Zutaten

  Für den Teig:
5 m.-große Ei(er)
200 g Zucker
130 ml Öl, neutral, z. B. Sonnenblumenöl, Distelöl
150 ml Limonade, kohlensäurehaltig, bevorzugt naturherbe Zitronenlimo
250 g Mehl
3 TL Backpulver
  Außerdem: (für die Eierlikör-Buttercreme)
500 ml Milch
2 Pck. Puddingpulver, (Vanillepuddingpulver)
4 EL Zucker
12 EL Eierlikör
250 g Margarine, oder Butter
  Außerdem:
350 g Himbeeren, bevorzugt frische
2 Pck. Tortenguss, ohne Zucker
6 EL Zucker, oder nach Bedarf
 n. B. Wasser
  Himbeergeist, optional
  Für das Topping:
400 ml Sahne
2 Pck. Sahnesteif
1 Pck. Vanillezucker
50 g Haselnüsse, gehackte
Portionen
Rezept speichern

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 50 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eier mit dem Zucker sehr schaumig rühren, Öl unterrühren, Limonade kurz unterrühren, Mehl und Backpulver einsieben und sanft unterheben. In eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und sofort im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Ober-/Unterhitze für 45 Minuten backen, abkühlen lassen.

Das Puddingpulver mit Zucker und etwas kalter Milch glatt rühren, restliche Milch aufkochen, angerührtes Pulver einrühren und unter Rühren aufkochen lassen. Unter Rühren abkühlen lassen - es darf sich keine Haut bilden! Während des Abkühlprozesses kann man bereits den Eierlikör mittels eines Schneebesens unterarbeiten.
Die Margarine auf Zimmertemperatur erwärmen lassen, den Pudding auf Zimmertemperatur abkühlen. Erst dann eine Buttercreme aus den Zutaten herstellen, indem man die komplette Margarine mit dem Rührgerät aufschlägt und nach und nach löffelweise den Eierlikörpudding einarbeitet. Bitte unbedingt Temperatur und schrittweise Arbeitsweise beachten, weil sonst Gerinnungsgefahr besteht!

Den Tortenboden einmal quer halbieren und den unteren Boden auf eine Tortenplatte stellen. Einen Tortenring eng anliegend um diesen Boden geben. Nun die Eierlikör-Buttercreme auf dem unteren Boden verteilen, anschließend den 2. Boden auflegen und etwas andrücken.

Die Himbeeren pürieren und dann durch ein feines Haarsieb streichen. Die Kerne bleiben dabei zurück. Himbeermasse in ml abmessen. Bei mir waren es 300 ml. Packungsanweisung des Tortengusses beachten (benötigte Flüssigkeitsmenge). Normalerweise bei 2 Tortengusspackungen insgesamt 500 ml Flüssigkeit. Die Himbeermasse mit Wasser auf die benötigte Flüssigkeitsmenge auffüllen, dann den Zucker unterrühren. Nun sollte man noch einmal individuell probieren, ob die Masse süß genug ist! Wer mag, kann einen Teil der Wassermenge auch durch Himbeergeist ersetzen. Tortenguss mit einem Schneebesen gut unterrühren und nun unter Rühren aufkochen, kurz köcheln lassen, dann esslöffelweise auf den oberen Tortenboden geben. Abkühlen lassen.

Sahne mit Sahnesteif und einem Vanillezucker steif schlagen, auf dem abgekühlten Himbeerguss verteilen und zum Schluss noch mit den gehackten Haselnüssen bestreuen. Für einige Stunden kühlen und dann erst den Tortenring entfernen.

Tipp:
Man kann die Eierlikör-Buttercreme auch nur zur Hälfte auf den unteren Boden geben und die restliche Creme nach Entfernen des Tortenringes außen um die Torte herum aufbringen. Allerdings geht dann die adrette Streifenoptik verloren!