Knuspriger Schweinekrustenbraten

mit göttlicher Kruste!
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 kg Schweinebraten, mit Schwarte, ohne Knochen
 etwas Wasser
  Salz
  Pfeffer
  Kümmelpulver
  Majoran, gerebelt
1 Bund Suppengrün, geputzt und zerkleinert
Zwiebel(n), gewürfelt
1/8 Liter Fleischbrühe
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Schweinefleisch mit der Schwarte nach unten in wenig Wasser, so dass nur die Schwarte im Wasser liegt, 3/4 Std. vorgaren.
Jetzt die Schwarte rautenförmig einritzen, ohne das Fleisch zu verletzen. Dann mit den Gewürzen einreiben und mit dem Suppengrün und der Zwiebel in eine flache feuerfeste Schale mit der Schwarte nach oben legen, mit der Fleischbrühe umgießen und in den Backofen bei 160° O/U-Hitze schieben. 1 1/2 Std. braten lassen.

Den Krustenbraten in fingerdicke Scheinen schneiden und mit Sauerkraut und Kartoffelpüree servieren.

Kommentare anderer Nutzer


fanny9

20.03.2013 16:46 Uhr

poooohhh...
das mit dem krusterl trick kannte ich noch nicht, werd es beim nächsten mal gerne probieren u. dann berichten !
wenn sich das doch jemand ersparen will, mit dem TEPPICHMESSER schwarte rautenförmig einschneiden auch in die rillen knofi, salz u. pfeffer, dann kurz in der pfanne im heissen öl leicht kross braten , anschließend in den bräter / backofen !

lg

Jochen11

07.07.2013 17:20 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo LuzieLiesel,
das mit dem Kochen der Schwarte im Wasser kannte ich noch nicht! Hab es heute ausprobiert und die Schwarte ließ sich leicht einschneiden. Anschließend habe ich den Braten kräftig mit den Gewürzen eingerieben. Da mein Fleischstück fast 2 kg wog, brauchte ich doch gute 2 1/2 Std bei der niedrigen Gartemperatur. Aber es war köstlich, sehr zart und ich freue mich darauf auch morgen noch ein Stück davon essen zu können. Bei mir gab es Rotkohl und Kartoffeln dazu. Das Rezept werde ich auf jeden Fall noch mal wieder machen!
Gruß Jochen

LuzieLiesel

07.07.2013 20:00 Uhr

Das freut mich, dass der Braten so gut geworden ist! Dann hat sich das Einstellen in ck ja gelohnt!
LG LuLi

kumara

14.12.2013 03:19 Uhr

Was heisst denn, 3/4 Stunde vorgaren? Im Backofen? Bei welcher Temperatur?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de