Dieses Rezept wird Ihnen präsentiert von:

Geflügel-Schupfnudel-Pfanne

Hähnchen - Pfanne mit Schupfnudeln, Geflügel - Pfanne, Kartoffelnudel Pfanne mit Kürbis
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Hähnchenbrustfilet(s)
Paprikaschote(n), rote
400 g Kürbisfleisch
2 EL Pflanzenöl
1 Pck. HENGLEIN Kartoffelnudeln, (= 500 g)
250 ml Brühe
  Salz und Pfeffer
  Paprikapulver
 evtl. Majoran, frisch
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 389 kcal

1. Hähnchenbrustfilet waschen, trocken tupfen und in Streifen schneiden. Paprikaschoten halbieren, putzen, waschen und mit dem Kürbisfruchtfleisch in grobe Würfel schneiden.

2. Öl erhitzen, HENGLEIN Kartoffelnudeln dazugeben, anbraten und herausnehmen. Hähnchenbrustfilet in das verbliebene Bratfett geben und anbraten. Paprikaschoten und Kürbis zufügen und andünsten. Brühe angießen, aufkochen und alles abgedeckt ca. 5-10 Min. garen.

3. HENGLEIN Kartoffelnudeln wieder dazugeben und kurz mit erhitzen. Geflügel-Schupfnudel-Pfanne mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken, nach Wunsch mit frischen Majoranblättchen bestreuen und servieren.

Pro Portion (bei 4 Portionen):
kJ/kcal: 1627/389
EW: 28,6 g
F: 8,1 g
KH: 50,3 g
BE: 4

Kommentare anderer Nutzer


Flominator

19.10.2012 18:00 Uhr

Nachdem ich mich an das Rezept für eigene Schupfnudeln von Lindlmama versucht hatte ( http://www.chefkoch.de/forum/2,1,340366/Schupfnudeln-selbstgemacht.html ), habe ich ein gutes Drittel meiner Schupfnudeln für dieses Rezept benutzt.

Dabei weiß ich nicht, ob 500g frische Schupfnudeln der gleichen Anzahl entsprechen, wie 500g Schupfnudeln aus der Kühltheke. Mir kamen die Schupfnudeln im Verhältnis zum Fleisch ein wenig wenig vor. Zudem haben wir das Gericht zu zwei verzehrt (ja, wir hatten Hunger!). Vermutlich hätte ich mehr Schupfnudeln nehmen sollen.

Mein Kürbis war tiefgekühlt und bereits gewürfelt. Das war an sich kein Problem, hat aber das vernünftige Anbraten der Paprika verhindert. Daher würde ich beim nächsten Mal erst die Paprika anbraten und dann die Kürbiswürfel hinzugeben. Abgesehen davon: Jederzeit gerne wieder!

Schwabbelgirls

22.08.2014 20:33 Uhr

schupfnudeln- wer liebt sie nicht?! dieses rezept ist wunderbar köstlich.

LG

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de