Dieses Rezept wird Ihnen präsentiert von:

Kartoffel-Möhren-Gratin

Adler Edelcreme® Sahne
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

700 g Kartoffel(n)
300 g Möhre(n)
1/2  Gemüsezwiebel(n), ca. 100 g
100 g Speck, durchwachsen, geräuchert, gewürfelt
1/4 TL Salz
  Pfeffer, weiß, gemahlen
3 EL Schnittlauch, (2-3 EL), frisch, in Röllchen
1 TL Margarine
  Für die Sauce:
200 g Adler Edelcreme® Sahne, 32 % Fett absolut
100 ml Milch, (3,5%)
250 ml Sahne
1 Msp. Muskat, gemahlen
1/2 TL Salz
  Pfeffer, weiß, gemahlen
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 55 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kartoffeln und Möhren schälen, waschen und in 2 mm dicke Scheiben schneiden oder hobeln.
Gemüsezwiebel abziehen, halbieren und in dünne Ringe schneiden. Speckwürfel knusprig braten. Die Auflaufform mit Margarine einfetten, mit der Hälfte der Kartoffeln fächerförmig, überlappend
auslegen, die Hälfte der Gemüsezwiebeln darüber streuen, mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend Möhrenscheiben überlappend anordnen, restliche Gemüsezwiebeln und Speckwürfel darüber verteilen und mit Salz und Pfeffer würzen. Abschließend mit den restlichen Kartoffeln belegen.
Die Zutaten für die Sauce mit dem Mixer verrühren und über das Gratin gießen. Den Auflauf im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze (Heißluft 180°C) ca. 55 Min. backen. Das fertige Gratin mit Schnittlauchröllchen garnieren.

Tipp: Für Käseliebhaber: Belegen Sie den Auflauf mit ca. 6 Scheiben Bonbel® Butterkäse (50 % Fett i. Tr.).

Kommentare anderer Nutzer


Amira28

28.09.2012 16:32 Uhr

Sehr einfach zu kochen und dazu schmeckt es noch :)
Habe dazu ein grünen Salat gereicht.

LG

cook-and-go

29.09.2012 19:42 Uhr

Hallo,

ich würde sehr gerne dieses Rezept nachkochen, allerdings koche ich lieber mit Grundzutaten . Durch was könnte ich diese fertige Creme ersetzen ?
Das klingt mir doch ein bisschen zu sehr nach Chemie.

lg

Christiane

Anja1405

30.09.2012 11:38 Uhr

Hallo
soviel ich weiß ist Adler Edelcreme eine Schmelzkäsezubereitung.Könntest du denk ich mal durch alle anderen Schmelzkäse ersetzen

cook-and-go

30.09.2012 15:24 Uhr

Hallo Anja,

ja schon aber Schmelzkäse ist ja nichts anderes - ich bevorzuge natürliche Grundnahrungsmittel und keine vorgefertigten Lebensmittel .

danke trotzdem

lg

Christiane

Bisken

30.09.2012 16:09 Uhr

hmmm... vielleicht Kuh anschaffen, füttern, melken, Käse herstellen? ;-)

cook-and-go

30.09.2012 16:27 Uhr

Bisken,

nun ja Käse , aber welchen denn ?
DAS würde mich interessieren.

Bisken

30.09.2012 17:10 Uhr

Welcher Käse? Keine Ahnung - ich benutze ohne jeden Skrupel vorgefertigten Schmelzkäse aus dem Chemiebaukasten. Lecker!! ;-) Es ist auch ziemlich schwierig um auf meiner Terrasse eine Kuh zu halten :-)

In Deinem Profil sehe ich übrigens ein Apfelkuchenrezept mit vorgefertigtem Puddingpulver mit Vanillegeschmack?? Vielleicht \'ne Idee um doch auch mal Schmelzkäse zu probieren?

cook-and-go

30.09.2012 17:23 Uhr

Biken ,

ich weiss jetzt nicht so richtig was diese kuh bedeuten soll....
ich versteh nicht was du damit meinst.

Ich frag bloss nach einem Ersatz für den Schmelzkäse, wenn du mir keinen Rat geben kannst warum antwortest du denn etwas womit ich nichts anfangen kann ?

(Das Apfelkuchenrezept ist übrigens sehr gut , probiers ruhig, geht auch ohne Pudding)

lg

Christiane

Bisken

01.10.2012 15:54 Uhr

Liebe Christiane,

Wer aromatisiertes Puddingpulver benutzt, kann auch mit gutem Gewissen ab und zu Schmelzkäse essen... echt wahr!! :-) Und es spart in jedem Fall die mühsame Suche nach \'natürlichem\' Ersatz. Wahrscheinlich gibt es den sowieso nicht, ohne Schmelzsalze kein Schmelzkäse.

Und damit ich hier nicht in falschen Verdacht gerate: jeder Schmelzkäse ist in diesem Rezept brauchbar, auch der vom Discounter. ;-)

lg, Bisken (bekennender Schmelzkäse- und Puddingpulver-Esser)

cook-and-go

01.10.2012 16:03 Uhr

Mein lieber Bisken,

an Schmelzkäse (schüttel) wirst du mich nicht kriegen - wir haben es als Kinder gegessen. Aber das ist passé- tut mir leid dass ich dir da nicht folgen kann . Aber lass ihn dir ruhig schmecken - bin ein toleranter Mensch ;)
Ich suche einen richtigen Käse den ich in dem Rezept verarbeiten kann, aber ich werde mich ans Ausprobieren machen und dann berichten.

lg

Christiane

Bisken

01.10.2012 18:40 Uhr

Aaah - jetzt kommt der Affe aus dem Ärmel, wie wir Holländer sagen würden ;-)

Warum sagst Du nicht gleich daß Du einfach keinen Schmelzkäse magst, anstatt einen zu erzählen über natürliche Grundnahrungsmittel...?

Ich mag z.B. keine grüne Paprika - aber deshalb sage ich doch nicht, daß mich die Pestizide im Gemüse stören. Ich mag sie eben nicht.

Wie auch immer - gutes Gelingen :-)
Ich werde das Gratin (mit Schmelzkäse) ganz sicher auch ausprobieren, klingt nämlich richtig lecker!!

cook-and-go

01.10.2012 21:58 Uhr

Ach Bisken....

ich glaub wir lassens lieber , wegen des künstlichen Geschmacks mag ich den eben nicht , stand doch schon in der ersten ...aber egal ....ich danke dir sehr für deine konstruktive Hilfe ;P

lg

Christiane

Bisken

02.10.2012 18:46 Uhr

Künstlicher Geschmack ist doch Blödsinn...
Du ißt Puddingpulver mit Vanillegeschmack, bis obenhin vollgestopft mit künstlichen Aroma\'s, aber magst keinen Käse in dem außer Schmelzsalzen keine Zusatzstoffe drin sind (und das sind zufällig keine künstlichen Aromen).

Ich bin doch sehr froh, daß ich andere Probleme habe... ;-)

Ludwig_I

14.12.2012 18:25 Uhr

Hab den Auflauf heute zum ersten Mal gemacht.
SAULECKER...auch mit normalem Schmelzkäse (also nicht der von Adler)
Nächstes Mal werd ich aber Karotten und Kartoffel in der Waage halten.
Das schmeckt dann bestimmt noch besser.

DANKE für das Rezept.

LG

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de