Roter Mojo

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Paprikaschote(n), rot
Peperoni, rote scharfe
Tomate(n), getrocknete
1 Knolle/n Knoblauch
1 TL Kreuzkümmel
1 TL Salz
1 TL Safranfäden
1 TL Paprikapulver, süßes o. scharfes (nach Geschmack)
75 ml Essig
1 Tasse/n Öl (Oliven)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Paprika, Peperoni, Tomaten und Knoblauchzehen säubern und grob zerkleinern und mit den Gewürzen im Mixer pürieren, bis eine homogene Sauce entstanden ist (Wem die Sauce zu dünn ist, kann sie mit etwas Semmelbrösel andicken).

Mojo gehört traditionell zu -> papas arrugadas (Kanarische Runzelkartoffeln), die mit Schale gegessen werden.

Kommentare anderer Nutzer


Friedolin

24.03.2002 14:17 Uhr

Hi. Ich muss sagen das Rezept ist einfach super. Da ich schon mehrfach auf den Canaren war kenne ich natürlich Mojo und auch die Runzelkartoffeln. Ich freue mich das ich diese Sauce endlich selbst machen kann. Vielen Dank.
Kommentar hilfreich?

Callista

03.10.2002 22:16 Uhr

Hey, hört sich gar nicht kompliziert an. Danke, das rettet meine Urlaubserinnerungen.
Kommentar hilfreich?

estschmi1

29.10.2002 12:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Super! Endlich kann ich dieses Gericht mal nachkochen!
...in Gedanken bin ich schon wieder auf Fuerteventura
Kommentar hilfreich?

susa_

06.05.2003 20:42 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Schmeckt auch prima zu gegrilltem Fisch.
Ich nehme allerdings statt getrockneter Tomaten geschmorte frische, ist ein etwas "frischerer" Geschmack, aber das ist ja so wie im echten Leben, jede Frau auf Fuerte hat ihr eigenes besonderes Rezept.
Kommentar hilfreich?

Liesbeth

21.06.2003 16:17 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hab es genau nach diesem Rezept zubereitet. So hatte ich den roten Mojo nicht in Erinnerung. Mir war es viel zu sauer und auch nicht rot genug. Ich glaube, 75 ml Essig sind viel zu viel, die Hälfte hätte wohl genügt. Gleiches gilt für den Safran.
Kommentar hilfreich?

hollipolli

04.09.2010 15:45 Uhr

Hallo, einfach einen Essig mit weniger Säure nehmen,der ist zwar etwas teurer,aber hmmmm
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


smileygirl5678

12.05.2014 20:19 Uhr

Das Rezept klingt echt lecker, aber ich bin nicht ganz sicher ob ich es ausprobieren soll, weil das evtl. meinen Hund ein bisschen Angst machen könnte, denn sein Name ist auch Mojo. ; )


LG
smileygirl5678
Kommentar hilfreich?

alaKatinka

09.07.2015 08:56 Uhr

Hallo,
musste gerade herznaft lachen!

LG Katinka
Kommentar hilfreich?

nightbaker

13.07.2014 09:19 Uhr

hmmmmm schmeckt die super, allerdings habe ich den Knoblauch von 1 Knolle auf 2 Zehen reduziert, reicht immer noch und den Essig auf 50 ml.
Zur Bindung der Sosse habe ich eine Scheibe Vollkorntoast mit"geschreddert". Hab ich aus einem anderen Rezept gemopst. Meine Gäste waren hellaufbegeistert.
Dankeschön !
Kommentar hilfreich?

Salm

08.02.2015 09:51 Uhr

einfach nur LECKER:-)

Das ist unser ESSEN auf Teneriffa!

Wenn ich es zu hause zubereite, sind wir wieder auf der Insel;-)

DANKE für das Rezept
LG
vom Salm
Kommentar hilfreich?

alaKatinka

14.07.2015 21:47 Uhr

Hallo,
habe dieses Mal weniger Essig genommen. So war es für uns sehr lecker!.

LG Katinka
Kommentar hilfreich?

mrtdk

11.08.2015 12:13 Uhr

Hallo
werden die Zutaten gar nicht gekocht?
lg Dirk
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de