Schneller Käsekuchen

ohne Zucker, mit Stevia, minimale Kohlenhydrate
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Quark
250 g Frischkäse
Ei(er)
1 Pkt. Backpulver
1 TL Stevia, flüssig
2 TL Dinkelmehl (Vollkorn-)
1 Prise(n) Salz
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Zutaten gut vermischen. Zuletzt vorsichtig Stevia hinzugeben und abschmecken. Da Stevia sehr unterschiedlich in der Intensität ist, lieber nach und nach hinzugeben.
Den Teig in eine Springform füllen und in den nicht vorgeheizten Ofen stellen. Bei 150-160° ca. 30-45 min backen, im Gasherd: bei Stufe 4-5 (mein Gasherd geht bis 7) 20-30 min. Wenn der Kuchen gegen Ende oben zu stark bräunt, einfach mit Backpapier abdecken.

Am nächsten Tag schmeckt der Kuchen am besten, man sollte ihn auf jeden Fall etwas ruhen lassen.

Das Rezept ist vor allem bei Low-Carb oder auch Candida-Diät geeignet.

Varianten:
Dem Kuchen können noch Früchte beigefügt werden (gut abtropfen). Sonst eignet sich Zimt, Vanille oder auch Minze (Minzblätter am besten pürieren oder mit dem Mörser fein zerreiben).

Kommentare anderer Nutzer


sternlein1977

03.02.2013 18:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wegen meiner Schwangerschaftsdiabetes musste ich mich nach geeigneten Rezepten umsehen, und da ich so gerne Käsekuchen esse, habe ich dieses Rezept, nun schon zum 2. Mal, nachgebacken.

Der Kuchen ist super saftig und lecker.

Ich habe statt Stevia die Streusüße zum backen von Natreen genommen, einfach soviel bis es mir süß genug war. Außerdem habe ich noch ein paar Spritzer Vanillearoma untergemischt und Obst. Beim 1. Mal Mandarinen und beim 2. Mal Kirschen. Wirklich sehr lecker.

Die im Rezept angegebene Backzeit kam bei mir nicht hin - bei 160° habe ich den Kuchen ca. 60 min im Backofen gehabt (Umluft). Ich denke das ist von Ofen zu Ofen unterschiedlich.

Alles in allem ein schönes und wandelbares Rezept. Das nächste Mal werde ich den Kuchen mal mit Blaubeeren zubereiten.

4 Sterne von mir :-)

Bulline35

15.06.2013 10:55 Uhr

Ich weis nicht was ich falsch gemacht habe?! Kuchen ist zusammengefallen als ich ihn aus den herd geholt habe :(
Sieht jetzt aus wie ein flacher Eierkuchen. habe alle Zutaten vermischt und dann bis er Braun war in den Ofen .
War allerdings auch mein erster quarkkuchen.
Meine Gäste werden lachen! zum Glück hab ich noch anderes gebacken was geworden ist.

EBander

23.10.2013 14:22 Uhr

Hi, habe den Kuchen am WE ausprobiert und er hat uns gut geschmeckt.

Ein Teel. Stevia empfand ich als zu wenig, daher habe ich 20 g Stevia Granulat genommen
und als Obst Süß-Saure-Äpfel verwendet obwohl Rosinen sicherlich auch sehr lecker sind ;).

Desweiteren habe ich den Kuchen kurz vor Gar-Ende mit einer Milsch-Honig-Mischung bestrichen.

Den Springformboden habe ich mit Backpapier ausgelegt und den Rand gut eingefettet und mit
Paniermehl bestreut so dass, der Kuchen leichter aus der Form zu lösen war.

Gebacken bei 150 Grad Umluft und nach 15 Minuten auf 100 Grad reduziert und dann weitere 20 Minuten gebacken. Aber diese Angaben sind immer Backofensache ;).

Ein gutes Rezept, herzlichen Dank dafür :-) Lieben Gruß Elke

Eni_Le

24.10.2013 21:55 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe letztens dein Rezept ausprobiert , habe auch wirklich alles nach Rezeptanleitung gemacht, keinerlei abwandlungen vorgenommen, doch leider ist er trotzdem nichts geworden :(
Im Ofen sah er ganz gut aus, als er dann draußen war ist er jedoch zusammen gefallen und war nur noch knappe 2 cm hoch. Das optische stört mich ja eigentlich nicht mal so richtig, aber Geschmacklich war mein Kuchen auch nicht :(( Der Kuchen hat nach zu viel Ei geschmeckt.
WIrklich Schade !! :/

Lg Eni :)

GITHANI

16.11.2013 17:57 Uhr

Ich hatte mich wirklich gefreut, dieses Rezept auszuprobieren. Aber mal davon abgesehen, dass er auch bei mir zusammengefallen ist, war er wirklich ungenießbar. Zum ABGEWÖHNEN, mehr gibt es nicht dazu zu sagen!!!!!

Maxi007007

03.02.2014 13:35 Uhr

Hallo,
beim kochen/backen mit Stevia darf man kein phosphathaltiges Backpulver verwenden, sondern nur Weinstein-Backpulver.
Sonst wird es bitter, und schmeckt einfach nur schrecklich.
LG

Skihaserl1980

08.05.2014 16:27 Uhr

Was ist Weinstein-Backpulver und wo bekomme ich dies?

Danidol

17.03.2014 21:26 Uhr

Hab nach Rezept gebacken, aber der Kuchen war ungenießbar. Die Prise Salz ist meiner Meinung nach absolut überflüssig, da der Quark anfangs ohne Stevia o. Zucker schon säuerlich schmeckt. Beim zweiten Anlauf ging's dann auch ohne Salz. Der Kuchen fällt nach dem Backen in sich zusammen. Schmeckt nicht wirklich u. ist wässrig. Musste mit Vanillezucker u. normalem Zucker nachhelfen. Denke, da muss ein anderes Rezept her. Sorry....

hexal73

01.05.2014 16:24 Uhr

Hallo! Habe den Kuchen gestern gebacken. Er ist leider, wie all meine Kuchen, die kalorienärmer gebacken werden, zusammengefallen, was aber dem Geschmack keinen Abbruch getan hat! Leider ist mir das Bittermandelaroma ausgekommen, so hat er sehr nach Marzipan geschmeckt, was wiederum kein Fehler war :-)! Volle Punktzahl, mir hat er sehr sehr gut geschmeckt, so dass nur mehr ein kleines Stück über ist! Aber bei der kaloeirenarmer Variante auch keine Sünde, aber auf jeden Fall eine Sünde wert!

Skihaserl1980

08.05.2014 16:27 Uhr

Ich habe den Kuchen ausprobiert, nach 45 Minuten war er jedoch noch überhaupt nicht fertig darum ließ ich ihn länger im Ofen. Danach ist er mir zusammen gefallen.

Leider schmeckte er mir überhaupt nicht, ich musste ihn wegschmeißen. Echt schrecklich!

Von der Konsistenz erinnerte er mich an Rühreier und er schmeckte zudem bitter.

Ich habe reines Stevia aus der Apotheke gekauft, da ich in Drogerien kein reines finden konnte (waren alle mit Zuckeraustauschstoffe gemischt).

necrotis

22.08.2014 11:22 Uhr

Laut meiner Berechnung sollte der gesamte Kuchen (mit Magerquark und Light Frischkäse) ca. 1000 kcal haben. Ich werde ihn auf jedenfall mal nachbacken.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de