Buttercreme

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Ei(er)
150 g Zucker
1 Prise(n) Salz
90 g Milch
40 g Butter
1 Pkt. Vanillezucker
250 g Butter
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Ei, Zucker, Salz, Milch, Butter und Vanillezucker verrühren und in einem Topf unter rühren zum Kochen bringen. Kalt stellen.
Die Butter schaumig rühren und die Puddingcreme darunter rühren.
Um ein Gerinnen zu vermeiden, sollte man die Butter mit dem Pudding in den Kühlschrank stellen, damit alles eine Temperatur hat.
Ich nehme statt Butter immer Rama, schmeckt genauso gut und hat nicht soviel Cholesterin.
Tipp: Statt Vanillezucker koche ich eine ausgeschabte Vanilleschote mit.
Oder ich koche zwei Teelöffel Löskaffe mit, dann habe ich eine Moccacreme; oder mit einem Löffel Kakao oder einem Stück Kuvertüre wird die Creme zur Schokocreme!

Kommentare anderer Nutzer


Etain

19.01.2005 10:26 Uhr

Hallo,

kann doch nicht stimmen, oder?

250 g Butter + 40 g Butter? Das sollen doch eher 250 g Butter + 40 g Puddingpulver sein, oder?

BRGDS, Etain
Kommentar hilfreich?

groddegiex

05.04.2005 00:10 Uhr

Lies doch mal die Zubereitung genau durch, die 40 g Butter sind für den Pudding (ohne Pulver) und wenn der kalt ist, werden 250 g Butter damit verrrührt!
Kommentar hilfreich?

allround

09.09.2007 17:58 Uhr

Ich fand den "Pudding" etwas dünn und habe noch einen EL Stärkemehl hineingerührt. Sie sieht zwar immer noch nicht so richtig wie Buttercreme aus, schmeckt aber ganz gut. Ich habe flüssiges Vanillearoma genommen.
LG allround
Kommentar hilfreich?

Nena108

12.01.2008 12:42 Uhr

Hallo,

ich habe auch das Gefühl, dass da ein Fehler im Rezept sein muss ohne Stärke. Das kann doch so niemals ein Pudding werden, da nichts dabei ist, was soviel Milch andicken könnte, oder?

LG Nena
Kommentar hilfreich?

anno80

15.05.2009 10:39 Uhr

Zu Hülf!!

Und Hallo erstmal... alsooo.. ich hab da auch so ein defizit... Muss man einen Vanille Tüten Pudding jetzt vorher kochen? Oder ist das ein Pudding aus

1 Ei(er)
150 g Zucker
1 Prise Salz
90 g Milch
40 g Butter ????????


LG
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Toni_90

21.03.2010 01:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Für alle zur verdeutlichung des Rezeptes:
die Butter (40g) wird mit den anderen Zutaten zur Puddingcreme gekocht.

Die Puddingcreme ist flüssig wird aber aufgrund des Eigelbs (Bindung) in Verbindung mit dem Fett fest.

Das es keine Creme sondern eine Suppe geworden ist (nachdem man das Fett zugegeben hat) liegt daran, dass die Puddingcreme zu heiß war.
Ich habe den selben Fehler begangen und sie dann kalt gestellt und ab und an durchgeschlagen, sodass die "Suppe" zu einer schönen Creme wurde.

Zusätzlich zur Butter (die 250g Fett die später untergezogen werden) habe ich noch ca. 200 g Pflanzenfett gegeben, welches ich vorher aber auch schaumig geschlagen habe und dann mit der Butter, welche ebenfalls schaumig aufgeschlagen wird vermengt ( beide Fette aufschlagen um ein größeres Volumen zu erzielen)

Ich gebe nur drei Sterne da das Rezept nicht gut erklärt ist und jeder die 40g und 250g der Butter nicht einordnen konnte.

Geschmack und Konsitenz sind gut (ich habe es verändert das Rezept)
Bitte kühl stellen falls es eine Suppe ist.

Ich bin der Konditorlehre und habe daher ein kleines Wissen schon aufgebaut bezüglich verschiedener Themen.

Danke fürs Rezept.
Kommentar hilfreich?

dilos_20

25.06.2011 14:07 Uhr

Habe die Buttercreme vorgestern gemcht & fand sie richtig toll...nur das nächstemal nehme ich etw weniger butter;)
aber sonst fand ich sie prime! :)
Kommentar hilfreich?

Backfischlein

20.12.2011 11:36 Uhr

Hallo!
Also ich bin keine gute Bäckerin, aber diese "umstrittene Creme" ist mir auf Anhieb geglückt. Auch Dank der Tips von Toni_90.
Schemckt wie früher bei Oma.
An alle Mondamin-Maggi-5min.Pulver-Fanatiker: Früher gings auch ohne!

Back to the Roots!

Vielen Dank für das Rezept!
Kommentar hilfreich?

groddegiex

21.12.2011 13:50 Uhr

Hallo!

Ich muß jetzt mal zu meiner Entschuldigung dazu schreiben, daß ich das Rezept 2004 eingestellt habe.
Da war ich selbst auch noch ein Chefkoch-Neuling und hatte nicht die Erfahrung, wie man ein Rezept für absolute Laien richtig erklärt.

Ich hatte damals angenommen, daß die Leute, die solche Rezepte ausprobieren ein gewisses Grundwissen für die Zubereitung von Speisen und Backwaren mitbringen.
Daß es so nicht ist, habe ich inzwischen auch oft genug mitbekommen!

Ich finde es übrigens ok, wenn ihr mein Rezept für eure Bedürfnisse abändert.
Ich suche mir auch oft ein Rezept aus, probiere es aus und verändere das, was mir nicht gefällt.
Kommentar hilfreich?

kraussberni

22.07.2013 21:43 Uhr

habe gerade gelesen: Rezept ist nicht gut erklärt, gebe nur drei Punkte!
ich hab die Creme gestern gemacht und wollte mich eigentlich nur für das Rezept bedanken.
Aber Halloi? Ich bin vielleicht nicht ganz ohne Back-Kenntnisse und trotzdem behaupte ich, daß
ich mich besonders gut auskenne. Sonst würde ich für diese Creme ja nicht erst im Rezept suchen müssen. Ich habs gemacht und es hat sofort funktioniert. Aber ich kann mir sehr gut vorstellen, daß mit etwas Stärke die Creme mehr Stand kriegt. Aber aber meine lieben Damen und Herren!. Das läßt sich auch mit mehr Butter hinkriegen und deshalb heißt es ja auch Buttercreme und nich tPuddingcreme!

Nichts für ungut

fünf Sterne
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de