Zutaten

1 1/2 kg Schweinebauch
500 g Hackfleisch vom Schwein
Paprikaschote(n), rot, klein geschnitten
2 Zehe/n Knoblauch, klein geschnitten
1 große Zwiebel(n), klein geschnitten
3 EL Senf
Chilischote(n)
2 kleine Ei(er)
2 TL Paprikapulver, edelsüß (wenn möglich „Pimenton de la Vera“)
2 EL Semmelbrösel
100 g Käse, gerieben
 einige Stiele Thymian
Lorbeerblätter
1 Flasche Bier, dunkles
  Salz und Pfeffer
 n. B. Öl
2 Tasse/n Wasser
 evtl. Suppengrün, klein geschnitten
Portionen
Rezept speichern
Zutaten in Einkaufsliste speichern
NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 2 Std. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Schwarte vom Schweinebauch zuerst rautenförmig einschneiden, dann eine große Tasche etwa in die Mitte des Fleisches scheiden (oder beides vom Metzger machen lassen).

Die klein geschnittene Paprikaschote, Zwiebel, Knoblauch und Chilischote mit etwas Öl in einer Pfanne anschwitzen. Das Hackfleisch mit den Gewürzen (ohne Lorbeer und vom Senf nur die Hälfte), den Eiern, Semmelbröseln, dem Käse und der angeschwitzten Gemüsemischung gut vermengen und abschmecken.

Diese Masse in die Tasche des Schweinebauchs füllen. Die Tasche mit 2 - 3 groben Stichen mit Küchengarn etwas verschließen. Den Bauch mit dem übrigen Senf, Salz und Pfeffer einreiben und die Schwartenseite mit den Lorbeerblättern „spicken“.

2 Tassen Wasser in einen Bräter geben und den Bauch, mit der Schwarte nach unten, in den auf 170°C vorgeheizten Backofen geben. Nach etwa 40 Min. umdrehen, etwas Bier zugeben und etwa 90 Min. bei 150°C weitergaren. Evtl. etwas Bier nachgießen.

Die Schwarte sollte schön braun und knusprig sein. Wenn die Schwarte zu früh braun wird, mit etwas Alufolie abdecken, ist sie am Ende noch nicht „blasig“ den Bräter in die obere Schiene geben und den Grill zuschalten (nur Oberhitze).

Wer möchte, gibt etwas Suppengrün mit in den Bräter, dann lässt sich hinterher wunderbar eine aromatische Soße ziehen.

Um eine gleichmäßig knusprige Schwarte zu bekommen, sollte der Braten zur Oberhitze überall den gleichen Abstand haben. So etwas kann man gut mit zusammengeknüllter Alufolie erreichen. Schmeckt übrigens auch kalt, dünn aufgeschnitten sehr gut.