Cake Pops

sehr simpel und schnell
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Kuchen (Rührkuchen), gekauft oder selbst gebacken
6 EL Milch
1 Pck. Kuchenglasur oder Kuvertüre
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Als Erstes wird die Kuchenglasur oder die Kuvertüre im Wasserbad bei nicht zu hoher Temperatur geschmolzen.

Nebenher kann die Produktion der Cake-Pops starten. Den Kuchen (ich habe Marmorkuchen genommen) in eine Rührschüssel klein zerbröseln. Je kleiner, umso besser. Anschließend fügt man die Milch hinzu und rührt alles mit dem Handrührgerät erst auf kleiner Stufe, anschließend auf mittlerer Stufe gut durch. Es sollte eine nicht zu feuchte Masse entstehen.

Nun wird die Mischung zu kleinen Kugeln geformt, ca. walnussgroß. Ich mache immer erst alle Kugeln fertig, bevor ich sie aufspieße, damit die Holzspieße nicht von Teigresten an den Händen dreckig werden.

Anschließende kurz einen Holzspieß in die Kuchenglasur tauchen, ca. 0,5 – 1 cm tief und dann ein Cake-Pop-Bällchen aufspießen. So mit allen Cake-Pops verfahren.

Wenn alle fertig sind, werden die Cake-Pops der Reihe nach in die Kuchenglasur getaucht. Die Kuchenglasur abtropfen lassen und sofort nach Wunsch verzieren. Zum Trocknen stecke ich die Cake-Pops immer in ein Stück Styropor.

Anstelle der Milch kann auch in gleicher Menge Whiskey-Sahne-Likör (Bailey's) oder Eierlikör verwendet werden.

Kommentare anderer Nutzer


Meili3004

02.11.2012 12:35 Uhr

Ich finde dieses Rezept super easy und echt lecker.
Gestern habe ich dieses hier ausprobiert und heute mal eins wo das Frosting mit Creme Fraiche gemacht wird und ich finde diese Cake Pops viel besser und leckerer :-)
Kommentar hilfreich?

emilia08c

26.03.2013 18:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hab gerade das gleiche Rezept in einem Magazin gefunden, nur leider haben sie da nicht geschrieben, dass man das Ständchen zuerst in die Schokolade tauchen muss... Es ist alles in einem einzigen Desaster geendet:D aber mit deinem Stäbchen-Trick funktioniert es ohne weitere Probleme :)
Kommentar hilfreich?

Twinsmama77

17.06.2013 12:08 Uhr

Hallo zusammen,
habe da eine Frage!
Möchte das Rezept morgen auch mal machen, würde aber gerne wissen wieviele Cake Pops dabei heraus kommen.....würde mich über Antworten freuen :-)

LG
Kommentar hilfreich?

sunnys_123

10.08.2013 14:58 Uhr

Echt lecker und ganz Easy und Super schnell
Kommentar hilfreich?

kochbahn

06.10.2013 20:24 Uhr

wie viele "lolies" kommen raus und muss man sie zum trocknen im kühlschrank lager?
Kommentar hilfreich?

DasJessy11

30.12.2013 19:42 Uhr

Die gingen wirklich fix ;)

Hab sie heute gemacht für unsere Besucher Kinder Morgen, mein Fall sind sie nicht, aber ich denke die Kids werden begeistert sein :)

5 Sterne für das super schnelle Rezept
Kommentar hilfreich?

Melly_

17.05.2014 14:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hey.
Das Rezept ist sehr lecker!
Hab verschiedene Kuchen gekauft (Zitrone war sehr lecker) ^^
Leider sind die bei mir immer von dem Stiel gerutscht..
Hab dann einfach kleine Kuchenkugeln serviert in kleinen Muffin-Förmchen..
war auch ganz nett!
LG
Kommentar hilfreich?

saaabrina

03.04.2015 15:03 Uhr

Super tolles Rezept! Super einfach und hat wunderbar funktioniert :) Sind alle absolut begeistert, wirklich gelungen! Großes Kompliment an die Verfasserin des Rezepts! Foto wurde hochgeladen ;)
Kommentar hilfreich?

jumper13

15.12.2015 23:11 Uhr

Einfach und gelingsicher... absolut genial. Ich habe mich mit diesem Rezept nun erst das 2.x an Cake Pops heran getraut und dieses Mal hat es sofort geklappt!

Kleine Anmerkung:
ich habe Schokoladenkuvertüre genommen, die Stiele (alternativ Zahnstocher) in wie beschrieben mit Schokolade in die Teigkugeln gesteckt. Danach 10-12g Kokosfett in die Kuvertüre über dem Wasserbad ergänzt. So hat sich die Kuvertüre mit schöner glatter und geschmeidiger Oberfläche beim vorsichtigen Abklopfen auf den Cake Pop-Rohlingen verteilen lassen.
Tip: An die Konsistenzveränderung mit Kokosfett vorsichtig herantasten - denn je mehr Kokosfett, desto schneller schmilzt die Schokoberfläche bei Zimmertemperatur.
Ich habe jeweils nach Bällchenrollen und Stielbestickung gekühlt. Jeweils max 5 Pops-Rohlinge aus der Kühlung zur Schokoglasur mit Deko genommen und sofort wieder in Kühlung zurück gestellt.
Ich habe bewusst kleine Pops in Pralinengröße gemacht. Ideal für Kindermünder.
Großes Lob für dieses einfache Grundrezept.

Ich Habe Marmorkuchen (Kastenkuchen) genommen mit 5 EL(!) Milch. Im Therm*** 10Sec/ Stufe 4 gemixt/zerkleinert. Leicht klebrig-geschmeidiger Teig, leicht zu formen. Gesamt 45 kleine Popskügelchen; vom Gewicht idal für Zahnstocher geeignet.
Kommentar hilfreich?

Vagabund2010

06.01.2016 19:48 Uhr

WUNDERBAR!!!! ich hatte noch ein Bisquit Teig über und wollte an Silvester als Mitbringsel daraus noch was machen.....das Rezept ist so einfach wie lecker....geht super schnell und schmeckt sehr gut ohne viel Firlefanz.......ich habe allerdings die adult Version gemacht:-) habe sie mit Baileys gemacht.....ging super einfach....und haben alle problemlos gehalten....habe sie jeweils schön verpackt und jedem der Gäste auf den Platz gelegt....Foto ist unterwegs!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de