Zutaten

Kuchen (Rührkuchen), gekauft oder selbst gebacken
6 EL Milch
1 Pck. Kuchenglasur oder Kuvertüre
Portionen
Rezept speichern
Zutaten in Einkaufsliste speichern
NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Als Erstes wird die Kuchenglasur oder die Kuvertüre im Wasserbad bei nicht zu hoher Temperatur geschmolzen.

Nebenher kann die Produktion der Cake-Pops starten. Den Kuchen (ich habe Marmorkuchen genommen) in eine Rührschüssel klein zerbröseln. Je kleiner, umso besser. Anschließend fügt man die Milch hinzu und rührt alles mit dem Handrührgerät erst auf kleiner Stufe, anschließend auf mittlerer Stufe gut durch. Es sollte eine nicht zu feuchte Masse entstehen.

Nun wird die Mischung zu kleinen Kugeln geformt, ca. walnussgroß. Ich mache immer erst alle Kugeln fertig, bevor ich sie aufspieße, damit die Holzspieße nicht von Teigresten an den Händen dreckig werden.

Anschließende kurz einen Holzspieß in die Kuchenglasur tauchen, ca. 0,5 – 1 cm tief und dann ein Cake-Pop-Bällchen aufspießen. So mit allen Cake-Pops verfahren.

Wenn alle fertig sind, werden die Cake-Pops der Reihe nach in die Kuchenglasur getaucht. Die Kuchenglasur abtropfen lassen und sofort nach Wunsch verzieren. Zum Trocknen stecke ich die Cake-Pops immer in ein Stück Styropor.

Anstelle der Milch kann auch in gleicher Menge Whiskey-Sahne-Likör (Bailey's) oder Eierlikör verwendet werden.