Marmorkuchen

vegan, saftig, schokoladig
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

360 g Mehl, gesiebt
340 g Zucker
1 TL Backpulver
1 TL Natron
1 Prise(n) Salz
180 ml Öl
370 ml Sojamilch
1 TL Essig, milder, vegan
Vanilleschote(n), das Mark davon
60 g Kakaopulver
60 g Schokolade, dunkle, vegane, gehackt
  Brösel oder Grieß für die Form
 n. B. Margarine, vegane
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Ofen auf 175°C vorheizen. Eine Napfkuchenform mit der Margarine fetten und mit Grieß oder Bröseln ausstreuen.

310 ml Sojamilch mit dem Essig verrühren und beiseitestellen. Das Mehl, den Zucker, das Backpulver, das Natron und das Salz miteinander in einer Schüssel verrühren. Das Vanillemark mit dem Öl zusammen unter das Milch-Essig-Gemisch rühren. Nun die nassen Zutaten gründlich mit den trockenen verrühren.

Die Hälfte des Teiges nun in die vorbereitete Form geben. Die andere Hälfte mit dem Kakaopulver, der Schokolade und den restlichen 60 ml Sojamilch vermischen. Auf den hellen Teig geben und mit einer Gabel spiralförmig durch den Teig fahren. 40 – 45 min. backen, Stäbchenprobe machen.

Kommentare anderer Nutzer


Hz30

23.09.2012 08:12 Uhr

Superrezept! Der Kuchen wurde luftig und lecker!

ipeters

09.11.2012 22:31 Uhr

Mein erster veganer Kuchen. Super Rezept. Ich habe es nur ein bisschen abgewandelt: weniger Zucker und mit etwas Sojamehl. Ich hätte nie gedacht, dass man ohne Eier so einen leckeren Kuchen backen kann.

Nachttigerin

19.01.2013 00:17 Uhr

Ich finde das Rezept durchweg sehr gut.
Statt Sojadrink habe ich Haferdrink genommen - geht genauso.
Ich habe statt des Natron einfach zwei TL Backpulver verwendet.
Das hat sehr gut funktioniert, ebenso wie die Verwendung einer ganz normalen Springform. Backzeit waren bei mir dabei 55 Min. bei 175 °C.

Danke!!!

Fränzy94

06.09.2013 12:39 Uhr

Ich war positiv überrascht, das war mein erster vaganer Kuchen! :)
Allerdings brauchte er bei mir 2 Stunden (!!!) im Ofen bis er endlich durch war...
Geschmeckt hat er trotzdem toll :D

Finda27

07.10.2013 14:50 Uhr

Aussehen und Konsistenz (sehr saftig) vom Kuchen sind toll, ebenso Geruch, und einfach in der Zubereitung ist er auch! Aber ich finde ihn etwas zu süß, werde das nächste Mal einfach etwas weniger Zucker nehmen. Geschmacklich kann man sicherlich mit etwas Rum(aroma) nachhelfen.
Ich begeistere mich momentan sehr für die vegane Küche und staune, was alles geht. Aber bei diesem traditionellen Kuchen vermisse ich doch schon etwas die Schwere und das Aroma der vielen Eier und der Butter, die sonst in den Teig wandern.
Trotzdem ist es ein schönes Rezept mit Geling-Garantie und einem guten Gewissen der Natur gegenüber! Danke dafür!

gloryous

02.11.2013 11:23 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Ich habe den Marmorkuchen gestern gebacken. Ich habe Weizenmehl Typ 1050 genommen und daher einen Tick mehr Sojamilch gebraucht. Den Zucker habe ich halbiert (120g statt der angegebenen 240g), was vollkommen ausreichend war.
Bei mir hat der Kuchen ca. 60 min bei 180°C gebraucht, bis der durchgebacken war.

Der Kuchen ist wirklich sehr saftig und wunderbar locker!
Ich würde das nächste mal lediglich die Schokolade im dunklen Teig komplett weglassen, da es für meinen Geschmack doch einen Tick zuviel des Guten war.

Vielen Dank für das schöne Rezept! Hier bei mir hat der Kuchen allen sehr gut geschmeckt! Selbst meine Oma war total begeistert und das ist ein wirklich großes Lob!

Fotos folgen!

Lg,
gloryous

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de