Spaghetti-Sauerkraut

Kinder lieben dieses Gericht und auch Leute, die sonst kein Sauerkraut mögen, sind begeistert.
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

250 g Spaghetti
  Salzwasser
2 Dose/n Sauerkraut
200 g Speck, durchwachsen
400 ml Sahne
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 5 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Spaghetti im Salzwasser al dente kochen. Den Speck in einer Pfanne cross anbraten und das Sauerkraut darin anschmoren.

Die Spaghetti hinzugeben und alles gut vermengen. Nach dem die Pfanne vom Herd genommen wurde, mit der Sahne ablöschen und noch einmal alles durchmengen.

Kommentare anderer Nutzer


jd140801

01.08.2012 18:05 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

welche Dosengröße meinst du, 314ml, 580ml oder 850ml????
das ist nicht ganz unwichtig
Kommentar hilfreich?

engelchen_1972

06.09.2012 14:38 Uhr

ja das würde mich auch interessieren..
lg,
barbara
Kommentar hilfreich?

Bernd46NRW

18.05.2013 10:54 Uhr

Sorry ich nehme immer die doppelte menge sauerkraut von den Spaghetti
Kommentar hilfreich?

Nancsi

12.11.2012 19:43 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

So als Resteessen würde ich es durchgehen lassen. Mein Kind hat es trotz zweier reingeriebener Äpfel nicht gemocht. Ich glaube sie hat es geschafft jeden Sauerkrautfaden auszulassen ;-)

VG Nancy
Kommentar hilfreich?

rSchmitz8

20.11.2012 15:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hoi,

Ich hätte es auch nicht gedacht, ABER es ist super lekker! Statt Spek geräucherten Tofu...auch gut.
Danke für das Rezept!
Liefs
Renate
Kommentar hilfreich?

Meerlinser

22.11.2012 18:23 Uhr

Bin auch sehr positiv überrascht. Super schnelles Essen und echt lecker. Wichtig ist natürlich, dass das Sauerkraut von guter Qualität ist.
Hab statt Speck Seitan genommen. Schätze aber, dass geräucherte Tofu noch besser ist, wenn es vegetarisch sein soll.
Kommentar hilfreich?

Pepamaus

31.07.2013 14:29 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo

das gab es bei uns heute,mein Mann war ja sehr skeptisch...
aber es hat uns beiden super gut geschmeckt
hatte zu den Speckwürfeln noch eine gehackte Zwiebel mit angeschmort
und noch mit Pfeffer,Petersilie,Prise Kümmel und Parika gewürzt
achja,und noch etwas Bullion
da ich keine Sahne hatte,habe ich einfach saure Sahne und etwas Sahneschmelzkäse genommen

wird es sicher noch öfters geben
Dasnke für ds echt leckere Rezept

l.g.Petra
Kommentar hilfreich?

cooking_anja

10.04.2014 17:04 Uhr

Ich habe das Gericht abends gekocht, weil es mir bei der Resteverwertung vorgeschlagen wurde... Ich habe statt Speck 400g Rinderhackfleisch verwendet.

Mein Mann und ich waren erst etwas skeptisch haben es aber dann doch probiert. Es war sooo lecker und unkompliziert. Werde dieses Gericht bestimmt ÖFTER kochen :0)

Mit frischem Schnittlauch drüber ist dieses einfache und kostengünstige Essen eins meiner liebsten Gerichte geworden.

Danke!
Kommentar hilfreich?

Papa_Mario

12.08.2014 18:59 Uhr

WoW, ich bin mehr als überrascht.
Selbst mein Jüngster (15Monate) hat so richtig reingehauen!

Unter Anbetracht, wie simpel, günstig und lecker es ist, habe ich hier mal alle 5 Sterne gegeben!

Ausgesucht hatte meine Frau das Rezept, ich war sehr skeptisch, bin ich ehrlich.
Ich bin wohl noch nie so angenehm überrascht gewesen.
Ist jetzt definitiv mein simpelstes und eines der beliebtesten Rezepte.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de