Pinchos morunos - Fleischspieße, spanische Art

Maurenspieße
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

600 g Lammfleisch oder Schweine- oder Hühnerfleisch, leicht durchwachsen
Zwiebel(n)
Zitrone(n), unbehandelt, den Saft und etwas Abrieb davon
2 TL Koriander
1 EL Gewürzmischung (Ras-el-Hanout)
2 Zehe/n Knoblauch
 einige Stiele Petersilie, TK oder frisch
8 EL Olivenöl
 etwas Salz
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Koriandersamen, die fein gehackte Petersilie, die Knoblauchzehen, Zitronensaft (und etwas Abrieb), Ras el Hanout, Salz und Olivenöl in einen Mörser geben. Diese Zutaten werden gut gemörsert und vermischt.

In einer Schüssel nun die Fleischstücke (etwa 2 X 2 cm) mit der Marinade übergießen, die Zwiebeln dazugeben. Alles gut vermischen – die Marinade ins Fleisch einmassieren. Die Schüssel gut abdecken und für ca. 24 Std. in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag das Fleisch auf Holzspieße stecken und in einer Pfanne oder auf der Plancha bei mittlerer Hitze ohne Fett von allen Seiten braten. Die Zeit ist von der Fleischqualität abhängig. Die Spieße sind natürlich auch hervorragend zum Grillen geeignet.

Man kann auch etwa 1 TL Paprikapulver mit in die Marinade geben, aber Vorsicht, das wird beim Braten schnell bitter. Ich lasse es weg.

Geeignet als Vorspeise, Hauptspeise oder Tapa, Beilage: Baguette

Kommentare anderer Nutzer


Saschek1

09.06.2013 21:06 Uhr

Hallo, seit einem Urlaub in San Sebastian liebe ich Pinchos und Tapas, gestern Abend habe Ihre ausprobiert und sie haben fantastisch geschmeckt. Super im Geschmack ,dazu einfach und schnell in der Zubereitung.Danke für das tolle Rezept.

Carco

10.06.2013 06:23 Uhr

Hola Saschek1,

diese Spieße sind in ganz Spanien bekannt, vom Norden bis zum Süden und außer in den Fleischsorten unterscheiden sich die Rezepte kaum. Es freut mich, dass die so gut geschmeckt haben.

Saludos, Carco

delia

20.06.2013 16:15 Uhr

Hallo,
habe eben die Marinade hergestellt, aber sie schmeckt ziemlich herb. Woran kann das liegen , oder muss das so sein? Habe sogar Schweinefilet längs in Scheiben geschnitten und dann noch etwas flach geklopft. Die Scheiben habe ich dann noch in ca. 3 cm Breite Streifen geschnitten. Dann kam alles in die Marinade. Morgen wird das Fleisch leicht wellenförmig auf geölte Holzspieße gesteckt. Gebraten werden die Spieße von beiden Seiten kurz auf dem Elektrogrill.
Hoffentlich schmeckt es uns dann auch, denn es wäre wirklich schade um das doch etwas teurere Fleisch und die Arbeit.
LG
delia

Carco

20.06.2013 19:14 Uhr

Hola delia,

wenn du das Fleisch dünn geschnitten hast, kann es natürlich auch die Marinade schneller und auch mehr aufnehmen, dadurch wird der Geschmack intensiver.
Das die Marinade allerdings herb schmeckt, kann ich mir nur dadurch erklären, dass evtl etwas zuviel von der weißen \"Schale\" des Zitronenabriebs mit in die Marinade gekommen ist. Ansonsten sollte, durch die Gewürze, die Marinade schon kräftig sein.
Gutes Gelingen.

Saludos, Carco

delia

20.06.2013 21:18 Uhr

Hi,
werde mal abwarten bis morgen, dann kann ich mehr dazu sagen. Vielleicht ist mein Olivenöl etwas herb.
Die Zwiebel (rot) habe ich mit gemörsert.

LG
delia

Carco

21.06.2013 08:05 Uhr

Hola delia,

da könnte auch der Grund für den \"herben\" Geschmack liegen. Zwiebeln können bitter werden wenn sie gerieben (gemörsert) werden.

Saludos, Carco

delia

22.06.2013 14:15 Uhr

Hi,
Hatte doch leichte Bedenken wegen dem leicht herben Geschmack und habe aus dem Grund eine Prise Zucker zugefügt. Noch etwas Kreuzkümmel und dann war es für uns perfekt. Schweinefilet würde ich immer wieder nehmen, denn es war wunderbar zart.
Danke für das Super-Rezept!!!!!!!
LG
delia

caipiri

27.06.2015 12:24 Uhr

Ich habe Deine Spieße gestern probiert. Total lecker. Die Zwiebel habe ich grob gelassen und dann auch auf den Grill gelegt. Als Fleisch hatte ich Ibericofilet. Die Würzung ist fantastisch.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de