Zutaten

500 g Linsen, (Tellerlinsen)
5 große Kartoffel(n)
300 g Speck, magerer, gewürfelt
4 Würfel Gemüsebrühe, instant
 n. B. Wasser
  Für den Teig:
1 kg Mehl
Ei(er)
 etwas Wasser
 etwas Salz
  Außerdem:
 etwas Essig
 etwas Gemüsebrühe, instant
 evtl. Würstchen, Wiener-
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Einen großen Topf mit Wasser und Salz aufsetzen um darin später die Spätzle zu garen.

Einen Schnellkochtopf bereitstellen, die Linsen hineingeben, die Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden, auch hinzugeben. Ebenfalls den Speck und die Brühwürfel. So viel Wasser zugeben, dass das Wasser die Zutaten ca. 3 cm bedeckt. Den Schnellkochtopf gut verschließen (!), auf den Herd stellen und auf höchster Stufe zum Kochen bringen.

Die Linsen so lange auf dem Herd lassen bis der Dampfknopf ganz oben ist. Den Herd dann ausschalten und auf der warmen Herdplatte stehen lassen, bis der Dampfknopf weit unten ist. Dann kann man auch vorsichtig den Dampf rauslassen. Die Linsen gut umrühren und mit Gemüsebrühe und Essig (ich nehme oft billigen dunklen Balsamico, weil der nicht so sauer ist wie die anderen Essigsorten) je nach Geschmack würzen. Eventuell kann man hier klein geschnittene Wiener Würstchen hinzufügen, sodass diese noch etwas warm werden.

Währenddessen das Mehl und die Eier sowie etwas lauwarmes Wasser mit dem Holzlöffel (ein Rührgerät geht auch) verrühren und mit Salz würzen. Den Teig in eine Spätzlepresse füllen und in das kochende Wasser (das man am Anfang aufgestellt hat) hineindrücken. Kurz köcheln lassen, bis die Spätzle oben schwimmen, aus dem Kochwasser heben und mit kaltem Wasser abschrecken. In einem Sieb abtropfen lassen. Alles heiß servieren.

Tipp für den nächsten Tag:
Wenn noch ein wenig Linsen und Spätzle übrig sind vom Vortag, kann man eine heiße Pfanne nehmen, etwas Öl dazugeben, 1-2 Zwiebeln klein schneiden in der heißen Pfanne anbraten und die Spätzle etwas später hinzugeben. Darüber einfach die restlichen Linsen geben und mit etwas angerührter Gemüsebrühe und Balsamico-Essig neu abschmecken. Es schmeckt durch die Zwiebeln ganz anders, als am Vortag.