Annas knuspriges Joghurtbrot mit Vollkorn

außen mega-knusprig, innen fluffig
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

300 g Weizenmehl, glattes
100 g Weizenmehl, Vollkorn
50 g Leinsamen oder Sesam
2 TL Salz
1 Pck. Trockenhefe
150 g Joghurt
175 ml Wasser, lauwarmes
 etwas Honig
  Fett für die Form
  Mehl zum Bestreuen
  Wasser zum Bestreichen
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 40 Min. Ruhezeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 240 kcal

Beide Mehlsorten mit Salz und Leinsamen vermischen. Die Trockenhefe mit dem Wasser und etwas Honig verrühren und zusammen mit dem Joghurt zum Mehlgemisch geben. Den Teig gründlich durchkneten, etwa 10 Minuten lang.

Den Teig leicht mit Mehl bestäuben und zugedeckt so lange an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen sichtbar vergrößert hat. Den gegangenen Teig nochmals gut durchkneten und in eine gefettete Kastenform geben.

Die Teigoberfläche mit Wasser bestreichen und die Form in den Backofen geben, die Temperatur auf 160°C einstellen. Während des Aufheizens geht das Brot noch einmal auf, wenn die Temperatur erreicht ist, ca. 40 Minuten backen.

Anstelle der Leinsamen kann man auch Sesam verwenden. Dazu etwa 50 g Sesam vorher in der Pfanne rösten, abkühlen lassen und unter den Teig mischen - das Brot mit einigen Körnern bestreuen.

Kommentare anderer Nutzer


Tinnef

11.08.2012 14:12 Uhr

Hallo!

Ein unkompliziertes schnelles Rezept. Der Teig hatte einen tollen Ofentrieb und das Brot ist wirklich fluffig und hat eine schöne Kruste.
Danke für das Rezept!

LG Dagmar

kochmom

22.09.2012 17:22 Uhr

Hallo toffeecoffee,
das hört sich sehr gut an und ich werde es auf alle Fälle ausprobieren.
Eine Frage noch: "Kann man das Brot auch im Brotbackautomaten zubereiten?
VLG kochmom

toffeecoffee

25.09.2012 13:12 Uhr

Hallo Kochmom und Dagmar,

es freut mich sehr, dass euch das Brot schmeckt - danke schön für Fotos und Bewertungen!
Leider besitze ich keinen Brotbackautomaten, daher kann ich die Frage nicht beantworten.

Liebe Grüße
Toffee

Mellow-chan

26.09.2012 21:15 Uhr

Hallo, ich habe das Brot vor einer Weile gebacken und ich muss sagen: Das ist mein neues Lieblings Brot =) ... Mein Freund war am Anfang skeptisch wegen dem Joghurt aber nun mag er es auch.
Das wird ab heute öfter gebacken!

Lg Mellow

aurora67

10.11.2012 13:37 Uhr

Hallo,
ich wollte mich auch für das tolle Rezept bedanken, das Brot ist wirklich super fluffig und lecker, ich habe es gleich nochmal gebacken, nachdem es aufgegessen war. Ich habe Sesam angeröstet, es schmeckt wunderbar aromatisch und nussig. 5 Sterne für dieses Rezept!!!
LG Aurora

Zwetschge

22.11.2012 20:41 Uhr

Hallo,

ich habe das Brot gestern gebacken. Es schmeckt mir wirklich total gut. Leider hatte ich weder Leinsamen noch Sesam zu Hause. Trotzdem war es klasse.

Danke für das Rezept, das wird jetzt öfter gebacken

Lg Zwetschge

Lantana

17.02.2013 13:41 Uhr

Das hört sich sehr gut an, ich würde es gerne ausprobieren. Allerdings mit dunklem Mehl, Roggen oder Dinkel. Könnte das funktionieren?
Grüße, Lantana

Barolinchen

08.03.2013 14:35 Uhr

Hallo toffeecoffee,

auch ich habe Dein Brot gebacken.
Leider hat es unseren Geschmack nicht ganz getroffen. Es war uns etwas zu fluffig und mein Mann hat sich beschwert, dass er die Butter nicht schmieren kann.
Meiner Tochter hat es allerdings gut geschmeckt.
Die Geschmäcker sind halt verschieden. ;-)

LG Silvia

ninina04

11.03.2013 17:30 Uhr

Unser Lieblingsbrot immerhin!
Habe noch jeweils 1 TL Gerstenmalz dazu gegeben und Brotgewürz, statt Joghurt habe ich einmal selbstgemachten cremigen Frischquark benuzt, ich muss sagen, man kann das Brot variieren, wie es einem schmeckt, es kommt immer etwas wunderbares heraus!!

Vielen Dank für das tolle Rezept (Bild folgt)

LG ninina04

Ichwarsnich

21.03.2013 17:54 Uhr

Sehr lecker und locker.

Nur zu wenig :) Da muss ich glatt die doppelte Menge machen.

LG Janine

Hobbykochen

25.03.2013 15:15 Uhr

Hallo toffeecoffee

muss endlich mal das tolle Brot beurteilen. Sehr, sehr lecker, hält sich so lange frisch und ein feines Aroma, wird es öfters bei uns geben,selbst mein Mann war begeistert, da waren ihm nicht zu viele Körner drin!

LG
Hobbykochen

cosmicbiggi

09.07.2013 17:01 Uhr

Wunderbar gelungen, genau so muss es sein. Habe im BBA gebacken und das Brot ist perfekt geworden!

LG, Biggi

caro56

13.07.2013 19:29 Uhr

Hallo,
ich habe gestern dein Rezept ausprobiert. Habe mich genau an das Rezept gehalten, ausgesehen hat es sehr gut. Leider hat es unseren Geschmack nicht getroffen, uns hat der kernige Brotgeschmack gefehlt und es war uns zu fluffig.

LG Carola

angelika1m

10.08.2013 19:43 Uhr

Hallo,

uns hat das fluffige Brot ( 30 cm Kuchenkastenform ) als Frühstücksbrot mit Quark und Marmelade sehr gut geschmeckt. Ich habe jedoch frische Hefe verwendet und den Backofen normal vorgeheizt.

LG, Angelika

coolkiss

20.09.2013 11:22 Uhr

Hallo,
super Rezept, habe volle Punkte gegeben. Das Brot backe ich nun öfter. Nehme auch doppelte Menge, da ich es mit meiner Mutter teilen muss!! Sie liebt dieses Brot :D
Beim nächsten backen, will ich mal daran denken, Fotos zu machen. ;)

LG coolkiss

oursin

26.09.2013 12:22 Uhr

Wie versprochen war das Brot außen knusprig und innen sehr weich.
Ich habe das Rezept leicht abgeändert, indem ich gestern Abend bereits den Teig mit nur 8 g Frischhefe angesetzt habe, 1 h in den Keller und dann über Nacht (ca. 7 h) in den Kühlschrank gestellt habe. Heute Morgen habe ich den Teig kurz durchgeknetet, in die Form gegeben und noch einmal 1/2 h gehen lassen. Danach habe ich das Brot in den vorgeheizten Ofen getan und mit Dampf gebacken.
Die relativ niedrige Backtemperatur hatte mich etwas irritiert. So habe ich das Brot nach den 40 Minuten noch 10 Minuten bei 200 °C gebacken. Danach war es perfekt.
Einer meiner Probanden meinte, es sei wie ein Brötchen in Form eines Brotes, weil es innen so fluffig ist.

Vielen Dank für das tolle Rezept!
LG oursin

patty89

07.01.2014 20:44 Uhr

Hallo

das Brot ist herrlich locker geworden, obwohl ich es mit Vollkornmehl gebacken habe und sooooo lecker...

Meinem Mann und mir hat es super geschmeckt.

Dankeschön für das tolle Rezept.

Liebe Grüße
Patty

Happiness

12.04.2014 09:27 Uhr

Hallo

ein wirklich gelungenes Rezept, endich mal ein Brot dass auch mir problemlos gelingt:D

Ich hatte Zopfmehl (feines Mehl), frische Hefe und die Variante mit geröstetem Sesam gewählt, obenauf hab ich noch ein Bisschen Sesam und Mohn gestreut.

wirklich toll und hält auch lange frisch.

Liebe Grüsse
Evi

Parisestmaville

24.04.2014 13:18 Uhr

wie viel Honig nimmt man genau?

zwergenwerke85

19.05.2014 22:06 Uhr

Ein wirkliches leckeres Brot und der Zeitaufwand hält sich auch noch im Rahmen.
Ist mit Mohn und Sesam wirklich fluffig geworden und schmeckt auch der Familie.

ManuGro

13.08.2014 11:51 Uhr

Hallo,

gestern habe ich dieses feine Brot gebacken.
Es ist sehr schön locker geworden.
Für den Teig brauchte ich allerdings mehr Flüssigkeit. Die Backzeit habe ich auch verlängert.
Von der Hefe würde ich beim nächsten Mal sicher etwas weniger nehmen.

Vielen Dank für das schöne Rezept. Fotos sind schon unterwegs.

LG ManuGro

aussteigerin

28.09.2014 15:25 Uhr

Habe das brot eben gebacken ;-)

Es ist unkompliziert zu verarbeiten, schnell gebacken und mega,mega lecker ;-)

Ich konnte garnicht so schnell gucken wie es gegessen wurde und das ist in meinen augen das grösste kompliement für den rezeptgeber ;-)

Habe 2 dinge verändert, ich habe 200 g glattes weizenmehl und 200 g frisch gemahlene weizenkörner genommen.
Als zweites habe ich die "backart" etwas verändert., da es hier in meiner küche leider noch zu warm ist, haben wir das brot in unserem gasgrill, auf der terrasse gebacken.

Nochmal danke für das schöne rezept, wird es jetzt öfter geben und wenn es draussen kälter wird, auch aus dem backofen ;-)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de