Brötchen ohne Mehl

wenig Kohlenhydrate
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

100 g Magerquark
Ei(er)
75 g Pulver, (Eiweißpulver), neutrales
3/4 Pck. Backpulver
1 Prise(n) Salz
25 g Leinsamen
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Magerquark, Eier, Eiweißpulver und Backpulver vermischen. Dann Leinsamen unterheben. Aus dem Teig 5 - 6 kleine Kugeln formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, nicht flach drücken. Bei 180 Grad ca. 15 Minuten backen.

Anmerkung:
Eigentlich reicht ein Brötchen zum Abendbrot, damit man nicht ganz auf Brot verzichten muss. Die übrigen Brötchen in den Kühlschrank legen.

Kommentare anderer Nutzer


JulauG

12.07.2012 09:57 Uhr

Hallo,
könnte man das Eiweißpulver durch irgendwas anderes ersetzen?

LG

Pegasustraum

19.11.2012 18:26 Uhr

Eventuel gegen Lupinenmehl

blitz1801

19.11.2012 19:35 Uhr

Kann ich nicht sagen, müsste man einfach mal ausprobieren.

JulauG

20.11.2012 08:26 Uhr

Erstmal vielen Dank für eure Antworten!

Hmmm, Lupinenmehl? Krieg ich das im Bioladen oder wo?

Wo könnte ich denn Eiweißpulver herbekommen außer im Netz?

LG

schleckigekatze

12.12.2012 15:52 Uhr

Im Supermarkt gibt´s welches, das ist aber nicht so super, weil meistens mit Aroma. Ansonsten noch im nächsten Fitnessstudio.

LG

jitka001

15.01.2014 13:37 Uhr

Hallo, ich habe Reismehl benutzt. Ist lecker.

grün-weiß84

13.01.2013 12:26 Uhr

Hallo,

könnte man Leinsamen auch durch Sonnenblumenkerne ersetzen? Ich habe leider keinen Leinsamen bekommen.

LG

schleckigekatze

14.02.2013 08:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

habe das neulich ausprobiert, es funktioniert sehr gut mit dem Eiweißpulver von Inkospor (Pro Active 80 pur).

Ich habe 1 ganzes Päckchen Backpulver und noch etwas Salz reingetan, hat nicht geschadet.

Danke für das Rezept!

LG Schleckigekatze

Rezeptsammler

10.03.2013 17:25 Uhr

Hallo blitz1801,

vielen Dank für das Rezept. Leider schmecken mir die Brötchen so überhaupt nicht, sorry. Zum Glück sind Geschmäcker ja aber verschieden und sicherlich finden sich Nachbäcker, denen sie besser munden. :) Ich lasse dann doch lieber am Abend das "Brot/Brötchen" ganz weg.

LG Ina

fanny9

14.03.2013 10:20 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo...
dachte nicht, daß es sooo simple rezepte gibt !!!
werde es HEUTE noch ausprobieren !!!
tipp : EIWEISSPULVER auch OHNE geschmack gibt es in jedem DM laden .
lg

FW-B

06.01.2014 12:23 Uhr

Hallo Fanny,

weißt Du noch wie das Eiweißpulver von DM heißt? Ist das von der Biomarke bei DM (Altanura)? Steht da direkt Eiweißpulver drauf?
Danke für Deine Hilfe :-)
Lg Frauke

Kaddy

24.02.2014 13:20 Uhr

Hey,

das steht bei den Nahrungsergänzungsmitteln, gibt verschiedene Sorten: #URL zu DM von Admin entfernt --> bitte Googlesuche nutzen#

fanny9

14.03.2013 10:24 Uhr

ohh, ich hab was vergessen ...
kann man DIESEN teig auch in eine form geben, so daß es ein BROT wird ?
für eine schnelle antwort wäre ich überglücklich, da ich bereits alle zutaten vor mir liegen habe !
danke im voraus

blitz1801

14.03.2013 19:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, ich habe den Computer jetzt erst angemacht, man kann bestimmt einen Teig von machen als Brot, bloß die Backzeit verlängert sich. Das muss man aber alleine ausprobieren, ich habe es noch nicht gemacht.

fanny9

15.03.2013 07:10 Uhr

blitz1801 vielen dank !

da ich unbedingt deine antwort abwarten wollte,( und wg. nachtdienst) hab ich`s halt auf heute verschoben !
werde \" erfolg \" melden ! lol...
lg

Haferflocke74

15.03.2013 13:05 Uhr

bei mir ist es klebrig geworden-was mache ich da falsch ?

blitz1801

15.03.2013 16:38 Uhr

Hallo, ehrlich gesagt, ist es lange her, dass ich sie gebacken habe. Ich habe es aufgegeben mit dem nur Eiweiß essen abends. Aber klebrig sind sie nicht geworden. Vielleicht müsstes du etwas Eiweißpulver und Leinensamen zum Schluss auf die Hände geben und dann die Kugeln formen.

Babykäferchen

02.04.2013 15:53 Uhr

Hallo,

das Rezept klingt interessant und ich würde es gerne ausprobieren jedoch gibt es keine Angabe ob bei Umluft, Ober- Unterhitze, etc., oder ist es egal bei welcher Backofeneinstellung die Brötchen gebacken werden?

LG

Fienchen96

04.07.2013 23:06 Uhr

Ich muss sie nicht jeden Abend haben, aber es ist mal ne Alternative...danke fürs Rezept..

LG Fienchen96

Mährettich

24.08.2013 09:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe die Brötchen gestern gebacken und finde sie auch mit meiner Änderung ganz lecker! Ich hatte kein neutrales Eiweißpulver, nur von einem Shake "Stracciatella" Eiweißpulver, habe dann das Salz weggelassen und sie als süße Brötchen gemacht. Klebrig war es bei mir auch, aber wenn man mit dem Löffel die Hände abschabt, kriegt man noch ein kleines Brötchen zusammen :-D. Durch den Leinsamen sehr verdauungsfördernd ^^. Ich hab sie dann mit Margarine und etwas (!) Honig gegessen.

LG Andrea

chrr80

27.10.2013 13:10 Uhr

Hallo, ich suche auch nach einer KH-armen/freien Alternative für Brot und die Brötchen hier hören sich einfach und lecker an.

Da ich aber auch Kalorien zähle, wäre mir beim Backen und Essen von diesem Rezept viel wohler, wenn ich die entsprechenden Angaben wüsste. Kann mir da jemand weiterhelfen? Nimmt man einfach die Kalorien der einzelnen Zutaten und addiert diese? Ändert sich noch etwas an den Angaben durch das Erhitzen? Bin da leider noch Neuling und völlig planlos ;)

chrr80

27.10.2013 13:29 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich hab mal versucht, die Frage selbst zu beantworten und die Angaben auf fddb rauszusuchen.
Dabei komme ich auf folgende Werte:

Menge | Zutat | kcal/100g | Summe kcal
100 g | Magerquark | 68 | 68
110 g | Eier | 180,00 | 198
75 g | Eiweißpulver | 354,00 | 266
15 g | Backpulver | 26,00 | 3,9
1 | Prise Salz | 0,00 | 0
25 g | Leinsamen | 75,00 | 19

Gesamt | 555

Demnach hätten 5 Stück dieser Brötchen 555 kcal, also ca. 111 kcal je Brötchen.
Ist jemand hier bewanderter als ich und kann das beurteilen ;)

PinayAmorelina

08.01.2014 20:20 Uhr

Vielen dank für das Rezept. Es ist genau das richtige für meine Diät!!!
Ich habe allerdings das neutrale Eiweißpulver durch Schoko-Eiweißpulver ersetzt. Das gibt leckere Schokobrötchen :)

oli2330

31.07.2014 05:31 Uhr

Ich danke auch . Hab schon meinen Kommentar dazugeschrieben, was bei mir rausgekommen ist.

bärchen49

10.01.2014 10:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
aaalso, bei den Mengenangaben hatte ich ein flüssiges "Etwas", hmmm... Habe dann das EWpulver auf 125 g erhöht und hatte einen zähflüssigen "Pfannkuchenteig" (Kugeln formen ausgeschlossen, frage mich wie die anderen das hinbekommen...). Um die Masse nicht zu entsorgen, wurden mit einer Kelle 6 Fladen auf's Blech geschaufelt und ab ins Rohr. Das Ergebnis waren flache "Brötchen", die sich gut aufschneiden lassen, da Konsistenz brotähnlich, vom Geschmack her relativ neutral, somit mit allem möglichen zu belegen und ein guter Ersatz zum EW-Brot, denn hier weiß ich was drin ist.
LG vom bärchen

Nathii96

01.02.2014 11:44 Uhr

Hallo :)
Wollte das rezept heut ausprobieren nur ich hab kein Eiweißpulver.
Kann ich auch haferkleie dafür nehmen ??
Lg nathii96

ulische

05.02.2014 23:08 Uhr

Ich backe Brötchen gerne in Muffinförmchen. Da darf der Teig auch ruhig etwas klebrig sein.

oli2330

31.07.2014 04:54 Uhr

Super Idee lg Oli2330

Satthaken

13.02.2014 09:44 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe den Teig auch in Muffinförmchen gebacken. Ging sehr gut. Meine Abwandlung(die passenden Zutaten fehlten): 20% Quark, geschroteter Leinsamen.

neelie91

16.06.2014 12:41 Uhr

Hallo ich habe versucht die Brötchen mit getoastetem Sojamehl zu backen.
Leider hat das überhaupt nicht geschmeckt und das Sojamehl stinkt total.
Also probiert das bitte nicht aus.
Ich kann mir vorstellen, dass sie aber sonst sehr gut schmecken.

oli2330

31.07.2014 05:18 Uhr

Hallo, konnte heut einfach nicht schlafen und hab das Rezept hier entdeckt. . Bei mir sind auch nicht alle hoch gegangen, aber ich hab auch nur 0,1 % Joghurt genommen, da ich gerade am Ende einer Stoffwechselkur bin. Ein flaches Brötchen und 4 normal Brötchen waren das Resultat. Eines backe ich noch später , da der Teig etwas auseinandergelaufen war, ging nicht auf mein kleines Blech. hab noch den Teig geteilt, einmal mit Eiweisspulver Vanille ungesüsst und die andere Hälfte mit Eiweisspulver Schokogeschmackebenfalls ungesüsst. Wir nehmen seit langem sehr hochwertiges Eiweisspulve als Shake, da mein Sohn immer Bauchschmerzen bekam, von dem was er sich als Jugendlicher aus dem Internet oder Fitnessstudio oder auch Supermarkt gekauft hatte. Seither gibts keine Unverträglichkeiten oder Pickel mhr. Mal sehen was meine Familie dazu meint, die überrasch ich dann . Das ganze Haus duftet , es ist mittlerweile früh 5.10 Uhr. Soeben ist noch mein Kohlenhydratfreies Brot fertig einfach perfekt.

oli2330

31.07.2014 05:28 Uhr

Meine Brötchen haben eher das Aussehen leckere Amerikaner. Ich hab das Foto hochgeladen, Nur ist es hier nicht zu finden. Sorrey bin noch neu hier . Lg Oli

Bohlsen

12.09.2014 21:24 Uhr

hallo ich habe mal eine frage die brötchen können die auch diabetiker essen ohne das der zucker so hoch geht????

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de