Elsässer Flammkuchen

mit verschiedenen Belägen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

400 g Mehl, (Type 550)
20 g Hefe
1/4 Liter Wasser, lauwarmes
3 EL Öl
125 g Speck, geräuchert
500 g Zwiebel(n)
1 Becher saure Sahne
1 Becher süße Sahne
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Teig die Hefe mit etwas Wasser verrühren. 10 min. stehen lassen.
Das Mehl in eine Schüssel sieben, den Vorteig, das übrige Wasser und das und das Öl u. etwas Salz zugeben, alles zu einem glatten Teig verkneten und zugedeckt 30 min. an einem warmen Ort gehen lassen.
In der Zwischenzeit den Speck in feine Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen, halbieren und in feine Scheiben hobeln. Saure und süße Sahne mit Salz und Pfeffer verquirlen.
Den aufgegangenen Teig vierteln. Jedes Teigstück am besten auf einem großen Stück Backpapier zu einer hauchdünnen rechteckigen Platte auswellen. Je 1/4 der Sahnemischung darauf verstreichen und mit Zwiebel und Speckstreifen bestreuen. Den Flammkuchen einzeln im Umluftherd bei 220 Grad 10-15 min. goldbraun backen.
Variationen: belegen mit Münsterkäse, Roquefort, Pilze, gepresstem und gesalzenem Knoblauch.... usw.

Kommentare anderer Nutzer


Jerchen

07.07.2004 09:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Der kommt der Sache verdammt nahe. Wir mischen noch etwas gehackte Petersilie unter die Sahnemischung.

Ein Flammkuchen ist ein Gedicht! Bei uns gibt´s den auf jedem Weinfest.

Viele Grüße aus der schönen Pfalz
Jerchen

bfhtm006

22.11.2012 19:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ich habe das Rezept auch gemacht
habe die Menge verdoppelt und habe daraus 5 Bleche bekommen
also denke ich das man aus der Originalmenge 2 - 3 Bleche bekommt
jenachdem wie dünn mann den Teig macht.
Ich habe den Teig sehr dünn ausgerollt.


Ich habe sowohl die Zwiebeln als auch den Speck vorher inder Pfanne angeschwitz...


Zudem habe ich verschiedene Variationen gemacht
einmal original mir
zweibel und speck

dann mit
zweibel und speck und etwas schafskäse

dann mit
ganz wenig zwiebeln, Lauch und schafskäse (vegitarisch)

Dann mit
ganz wenig zwiebeln, kartoffel (vorgaren) und speck

dann mit
ganz wenig zwiebeln, peperonie und schafskäse (vegitarisch)

und einmal süß
mit
äpfel und rosienen und diese mit ZimtZucker bestreut
ausserdem habe ich hier vorher in die Sahne Masse eine halbe Tüte Vanillepuding eingerührt

Schnellkocher

15.07.2004 18:49 Uhr

Hmmmmmmm, lecker! Gaaaaaaanz dünner knuspriger Boden, aber trotzdem nicht trocken.

Vielen Dank für das tolle Rezept.

Schnellkocher

Rambay

29.08.2004 18:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ein super Rezept, wir machen ständig Flammküchle....
Es empfiehlt sich, etwas weniger Wasser zu nehmen. Salz und Pfeffer, wie von einigen vorgeschlagen, verfälscht in meinen Augen den originalen Geschmack. Und was die Mengenangabe betrifft, so mache ich mit 300 g Mehl ein Blech für zwei Personen, bei großem Hunger sollten es schon mindestens 400 g Mehl für 2 Personen sein.
Im übrigen habe ich mit dem gleichen Rezept (plus Hefe) immer meine Pizza gemacht (nur als Tip)...
Guten Appetit allen, die das Rezept ausprobieren wollen, es lohnt sich!!

brilliant

11.09.2004 08:37 Uhr

Sehr Lecker......gab es gestern zur Weinprobe!
Rap-Zap.....und alles war weggeputzt :>)

*D*A*N*K*E
Gruß Brilliant

Tedela

20.09.2004 13:59 Uhr

Schmeckt echt lecker und ist einfach gemacht. Hätte ich nicht gedacht.

LG TEdela

mondenkind81

07.01.2005 13:59 Uhr

bei uns gabs heut flammkuchen! sehr gut und fast wie das original... aber eben nur fast :)

reisespezialist_nils

10.04.2013 17:34 Uhr

da würde mich mal interessieren wie der \"original\" flammkuchen gemacht wird!?

TKAW

24.09.2005 12:14 Uhr

Genau wie dieses Rezept mache auch ich unseren Flammkuchen schon seit Jahren. Schmeckt richtig lecker und kommt auch bei den Gästen gut an. Wir essen den Flammkuchen auch gerne mal in Abwandlung mit Käse obendrauf. Mmmhhh ... lecker.....

doozer

03.11.2005 08:42 Uhr

Super, gab es gestern bei uns. Und selbst meine bessere Hälfte, der für Zwiebeln nicht so zu haben ist, hat reingehauen :)

jaskelema1

04.04.2006 13:24 Uhr

meine kinder schlagen sich drumm!!!!!!!Es schmeckt himmlisch und ist sehr einfach zu machen!

mic_h

09.04.2006 01:48 Uhr

*** hallo!!! ***

suuuper lecker, lecker, lecker!!!
ich habe zwar noch nie das original gegessen, aber das hier ist spitze!

vielen dank für das rezept - schöne grüße, michaela.

nudlwoigler

04.05.2006 21:43 Uhr

Sehr gut!
Leider ist uns die Menge für 2 Erwachsene und 2 Kinder (5/6 Jahre) zu wenig. Aber nicht weil es schlecht berechnet wurde, sondern weil es uns so besonders gut schmeckt. Schade, dass man jeweils nur ein Blech backen kann. Ich mache den Teigfladen deshalb schon so groß wie möglich, aber die Backzeit braucht er nun mal!
Kurz vor Backzeitende habe ich geschnittenen Bärlauch draufgestreut.
Hmmmmmm.......... zum Reinsetzen.
Danke für das gute Rezept!

Martina

home02

25.09.2012 19:05 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Im Backofen bei Umluft können doch mehrere Bleche eingeschoben werden, die dann gleichzeitig fertig sind.
Die Temperatur kann etwas runtergefahren werden.

Viel Vergnügen beim Ausprobieren.

Kochmaus1000

28.06.2006 12:30 Uhr

Hui, Hui das war ein Gaumenschmaus. Haben dazu einen herzhaften Riesling getrunken.

Es war einfach köstlich.

LG Elisabeth

gela1809

19.09.2006 17:32 Uhr

Hmmm, dass hat klasse geschmeckt, mache gleich den nächsten. Ein hervorragender Teig, mit dem man bestimmt noch viele andere leckere Sachen anstellen kann.

Ein Lob dem Einsteller und vielen Dank für dieses tolle Rezept!

LG Gela

norbertnewyork

14.01.2007 12:23 Uhr

Hallo-ganz lieben Dank fürs Rezept.Schmeckt wunderbar !!!!Gruß,Norbert

espiess81

02.03.2007 09:58 Uhr

Tolles Rezept! Statt der Sahne hab ich einfach einen Becher Sauerrahm mehr genommen und mit etwas kleingehackter Petersilie verrührt. Ist schnell gemacht und sehr lecker! Außerdem kann man den Belag auch abwandeln, z.B. mediterran mit Zuccini- und Tomatenwürfeln und frischem Basilikum. Danke für das Rezept!

LG Elisabeth

fliege68

21.03.2007 13:12 Uhr

Super Rezept. Reicht für insgesamt 6 Flammkuchen in runder Form. Hätte nicht gedacht, dass der Hefeteig so dünn bleibt beim Backen. Nie wieder kauf ich fertige Teigfladen (selbst wenn sie aus dem Elsaß sind). Danke für das tolle Rezept!!

Gruß
Birgit

seesternchen32

28.03.2007 13:26 Uhr

wirklich sehr lecker, und einfach zuzubereiten. habe den teig nicht geteilt, sondern auf dem blech ausgerollt. da wird der teig natürlich ein wenig dicker als im elsaß, aber das ist ja geschmackssache.
danke für das tolle rezept.

lg
gudrun

Sommersonne

19.05.2007 14:55 Uhr

habe dieses rezept heute als grundlage für flammküchle aus meinem holzbackofen genommen.
ich hatte 500g mehl auf 300 ml wasser, da wir 5 personen waren. und es war ein wunderbar einfaches, sehr leckeres gericht. mengenmäßig so gut ausreichend.
danke für das rezept, das wird es jetzt sicher häufiger geben.

gruß
sommersonne

Zückerchen

30.08.2007 17:29 Uhr

SUUUUUUUPEEEEEERRR!!!!!!!
Habe mit 300 g Mehl 2 ganze Backbleche voll rausbekommen.
Danke, danke, danke...

AFRED1

08.10.2007 06:54 Uhr

Habe 100g Dinkel frisch zu Mehl gemahlen und restliche 300g normales Mehl benutzt. Ein wirklich leckeres Rezept, das bei uns öfters geben wird.
Einfach genial! Vielen lieben Dank!

jt2709

02.12.2007 21:06 Uhr

Hallo,

ich habe das Rezept heute aus probiert und bin total überascht, dass es so einfach geht.
Und es schmeckt einfach super lecker. Man kann gar nicht genug davon essen.

Vielen Dank für das super Rezept!

Lg jt2709

Biella

08.12.2007 10:27 Uhr

Ein wirklich leckerer Teig. Bei mir hat er dünn ausgerollt für 2 ganze Bleche gereicht, die wir uns zu dritt verputzt haben :o)

Beim Belag kann man beliebig abändern oder nach dem Originalrezept verfahren. Ich habe als Unterlage Kräuter-Cremefraiche genommen und den Speck und die Lauchzwiebeln noch mit Peperonistücken ergänzt. Das gab dem Flammkuchen eine schöne Schärfe....

Vielen Dank für das Rezept. Wird es garantiert öfter geben !!

LG
Biella

maus_hl

05.01.2008 17:48 Uhr

Haben die Flammkuchen heute ausprobiert und ich muss sagen,dass es zwar sehr abenteuerlich aussah,aber wahnsinnig gut geschmeckt hat.
Mein Männe und ich sind begeistert.

Vielen Dank für dieses tolle Rezept!

LG Sandra

Sensei

10.02.2008 02:32 Uhr

Wir habens heute ausprobiert...war ein wenig chaotisch, da wir beide mit sowas total unerfahren waren...aber es hat geklappt (wenn auch mit Problemen, das Forum hat zum Glück geholfen..der Teig wollte erst nicht gehen ^^). Hat aber nach allen komplikationen sehr gut geschmeckt, wird es sicher noch öfters geben!

Danke fürs Rezept!
Gruß, Sensei

Pustefixxi

16.02.2008 17:50 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Woooaaaahhh, das war wirklich gut, hab noch etwas geriebene Muskatnuss unter die Sahnemischung gegeben und als Speck die Light Variante der Gourmetschinkenwürfel von A**i Süd, das Ganze war einfach suuuuperlecker und wir haben uns hinterher schnurrend die Bäuche gerieben.
Danke für das wirklich geniale Rezept.

Als Variante mit Zwiebeln gedünsteten Spinat drauflegen gedünstete Kirschtomaten dazu und mit Schafskäse überbacken...

noele

20.02.2008 19:19 Uhr

Hmmmmmmmmm, sehr sehr lecker! Dünn ausgerollt ergibt der Teig einen optimal knusprigen Boden und reicht für 2 Bleche - habe allerdings dann doppelt so viel Speck genommen.

Wegen Mangel an saurer Sahne habe ich eine Packung Frischkäse (passenderweise Sorte "Flammkuchen" ) mit etwas Sahne und 4%iger Kondensmilch gemischt. Ist auch so echt gut geworden, beim nächsten Mal aber klassisch mit saurer Sahne.

Ich freu mich schon aufs 2. Blech morgen - mit einem gemischten Salat das optimale Abendessen, macht absolut glücklich!

Viele Grüße
noele

cubanita

06.03.2008 19:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Endlich ein Flammkuchen Boden der dünn, kross und schön mürb ist!
Danke!

Wir haben schon andere Teige ausprobiert aber schon die Bearbeitung ist schwieriger, weil diese sich oft schlecht auswalken lassen und immer wieder zusammen ziehen. Dabei mag ich den Teig gaaaanz dünn!
In unserem Steinbackofen sind Flammkuchen auch extrem schnell gebacken und deshalb eine beliebte Alternative zu Pizza.

Belegt haben wir die Flammkuchenböden allerdings anders:
Saure Sahne
Speckwürfel
Frühlingszwiebeln in Ringen
frische Champignon-Scheiben
wenig geriebenen Käse

Einfach lecker und schnell zubereitet...
Foto vom letzten Stück (nachdem alles ratz fatz verputzt war) hab ich schon hochgeladen.

cubanita

Anjuma

07.03.2008 17:14 Uhr

Einfach super,

kann ich nur sagen. Und so einfach. Habe das Rezept jetzt schon 2x gemacht und bin begeistert. Da kauf ich nie mehr den fertigen Flammkuchen.
Sollte jeder, der Flammkuchen auch so gerne mag wie ich, unbedingt mal ausprobieren.

Vielen Dank für das einfache und doch so tolle Rezept.

Gruß Anjuma

Deliyah

13.03.2008 16:19 Uhr

Wirklich lecker! Auch mein Freund war sehr begeistert, sprich: ich werde das Rezept sicher nochmal zubereiten! :)
Kommt dem elsässer Original wirklich um einiges näher als der TK-Flammkuchen. Und zudem ist auch die Zubereitung nicht sonderlich schwer.
Daumen hoch, klasse Rezept! :)

Nicky0110

14.03.2008 13:37 Uhr

Hallo,

danke für das schöne Rezept. Meine Mutter und meine Schwester waren davon so begeistert, dass sie den Flammkuchen ruckzuck aufgegessen hatten. Dazu muss ich sagen, dass es ein ganzes Blech war. Sie verlangen jetzt von mir, dass ich den Flammkuchen jede Woche mache.

LG, Anika

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Lissy32

30.08.2014 19:28 Uhr

So lecker, wir machen die Flammkuchen häufiger, vor allem wenn der Sommer früh geht oder im Herbst. ich nehm allerdings Schmand und Milch statt Sahne und saurer Sahne. Aber das tut dem Flammkuchen keinen Abbruch.

Ich mache auch die doppelte Menge für 2 Erwachsen und 3 Kinder, da bleibbt immer ein bisschen übrig, aber der Flammkuchen schmecht kalt auch noch gut, nur satt bekomme ich die Meute mit der normalen Portion nicht.

Grüsse

Lissy

MoriSummer

08.09.2014 16:56 Uhr

Dein Flammkuchen ist wirklich gut und dank deinem tollen Rezept wird nun auch in Norddeutschland das herbstliche Flammkuchenessen eingeführt. Schmeckt genau so gut wie das (fast) Original, das man auf der badischen Seite des Rheins bekommt ^^

annie93

29.09.2014 21:18 Uhr

Super Rezept, aber habe da ein paar Anmerkungen!

1. Wie habt ihr denn die Creme gemacht?? Ich habe die saure Sahne in eine Schüssel gegeben, aber die war so flüssig, dass ich Quark (damit's dicker wird) statt flüssiger süßer Sahne dazugegeben habe (sonst wär's ja noch flüssiger geworden). Ich kenne ein Rezept mit Crème Fraîche (pur), wenn die zu fest ist kommt noch ein Schuss Milch dazu.
2. In die Creme auch noch eine Messerspitze Muskatnuss!
3. In den Teig sollte auf jeden Fall wenigstens eine Prise Salz (auch für die Süßen), oder man macht die Creme gut salzig; wir mussten auf jeden Fall leider nachsalzen.
4. Der Teig hat für 4 Flammkuchen gereicht, haben aber zu zweit fast alles geschafft (man kann halt nicht aufhören...). Hätten wir uns zusammengerissen hätte es auch sicherlich für drei gereicht, aber vier wird eng :)


Aber ansonsten wunderbares Rezept, der Boden war super, er hat sogar Blasen geworfen, hat mich richtig gefreut :) Habe mir nur noch einen echten Flammkuchenofen gewünscht statt unseren alten Backofen ;)

Liebe Grüße von der Pfälzerin, die ziemlich anspruchsvoll ist :D Sorry :)

Cardetoblanco

05.10.2014 08:32 Uhr

Wir haben gestern den Flammkuchen bzw. Pizza gegessen.
Es war einfach lecker!!!! Es fehlte nach unserer Meinung nur etwas Salz aber das kann man ja noch nachholen.
Diesen Flammkuchen wird es bestimmt noch öfter geben.
LG Sandra

Tortenbiene89

08.10.2014 15:45 Uhr

Wir haben den Flammkuchen letzte Woche zubereitet und es war wirklich sehr lecker!!!
Schnell, einfach und lecker.

Daumen hoch!

LG Tortenbiene89

Kigayvi

08.10.2014 21:10 Uhr

Ein wirklich tolles Rezept!
Bin begeistert....nicht nur ich sondern auch meine Gäste waren hin und weg!
Allerdings reicht das halbe Rezept für 3-4 Leute.

LuckyMuffin

12.10.2014 11:11 Uhr

Habe den Belag dieses Flammkuchens zubereitet und auf einen schon fertigen, glutenfreien Pizzaboden gegeben. SEHR lecker! Wird es bei Flammkuchen-Heißhunger jetzt öfter geben.
Danke für das Rezept! :)

Kathrinchen68

19.10.2014 19:21 Uhr

Großes Kompliment für dieses tolle Rezept!
Auch wenn ich sonst schon vieles gekocht habe, war dies mein erster Flammkuchen. Wir waren nur zu zweit und wollten den 4. Flammkuchen eigentlich einfrieren, aber was soll ich sagen? Es ist nichts mehr da, weil der Flammkuchen einfach zu lecker war. Und wir wiegen nicht jeder 150 Kilo.
Am Rezept habe ich nichts geändert, und auch die Mengenangaben haben sehr gut gepasst.
Ich werde den Flammkuchen sicher noch öfter machen!

Hobbykochen

25.10.2014 17:54 Uhr

Hallo,

auch bei uns gab es diesen leckeren Flammkuchen. Hat alls gepaßt, gerne wieder.
Ein Foto ist unterwegs .

LG
Hobbykochen

Lotus_25

03.11.2014 13:27 Uhr

Einfach ein geniales Rezept! Vielen Dank! Haben diesen Flammkuchen schon mit verschiedenen Belägen zubereitet und er ist einfach himmlisch! Foto ist auch schon unterwegs!

LG
Dory

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de