Zutaten

1 gr. Dose/n Grünkohl, handgerupfter
3 Pck. Würste, (Mettenden) á 4 Stk
500 g Kasseler, (Lachs)
2 TL Salz
3 TL Zucker
 n. B. Wasser
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Grünkohl aus der Dose nehmen (ist sehr fest, es hilft wenn man beide Seiten der Dose öffnet) und unter fließendem Wasser abspülen. Wichtig! Den Sud aus der Dose nicht verwenden, da dieser sehr bitter ist! Dann den Grünkohl in einen großen Topf geben und so viel Wasser dazugeben, dass dieser gerade so bedeckt ist. Nun 3 TL Zucker und 2 TL Salz draufgeben und auf höchster Stufe aufkochen lassen. In der Zeit die Mettenden von allen Seiten mehrfach mit einer Gabel einstechen. Nachdem der Grünkohl aufgekocht ist, die Mettenden hinzugeben und bei geringer Hitze kochen lassen.

Empfehlung für die Kochzeit:
Am Vortag am frühen Vormittag anfangen. Bis Mittag kochen lassen, ausstellen und nach draußen stellen. Am späten Nachmittag wieder aufkochen und wieder raus stellen. Am nächsten Morgen wieder rein nehmen und bis zum Mittag kochen. Falls erst Abends gegessen werden soll, über den Nachmittag wieder raus stellen und dann zum gewünschten Zeitpunkt erwärmen. Was auch geht, ist Nachmittags kochen bis zum Abend, über Nacht raus stellen und den nächsten Tag mehrere Stunden kochen bis Abends.

Ich nehme die Würste zwischendurch immer mal wieder raus und lasse sie etwas an der Luft stehen. Dadurch bekommen sie eine schöne dunkle Farbe und werden weich. Danach einfach wieder auf den Grünkohl in den Topf legen.

Der Kasseler braucht am Stück max. 15 Minuten und in Scheiben geschnitten deutlich weniger. Diesen lege ich kurz vorm Servieren zum Erhitzen in den Grünkohl.

Dazu gibt es bei uns Bratkartoffeln und mittelscharfen Senf.
Auch interessant: