Wintergemüsetopf asiatisch

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

200 g Porree
200 g Möhre(n)
200 g Rosenkohl
200 g Kartoffel(n)
125 g Sellerie
125 g Paprikaschote(n), rot
40 g Butter
1 Zehe/n Knoblauch
Zwiebel(n)
1 1/2 TL Curry
2 Msp. Ingwer
1 Dose/n Kokoscreme, (280g)
1 1/2 Liter Gemüsebrühe, (instant)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Gemüse putzen, waschen, in schräge Scheiben schneiden oder würfeln, Rosenkohl ganz lassen. Butter schmelzen, zerdrückte Knoblauchzehe und Zwiebelwürfel so lange dünsten, bis sie glasig sind. Curry und Ingwer unterrühren, Gemüse zugeben. Fünf Minuten unter Rühren dünsten. Die Kokoscreme und die Gemüsebrühe zugeben. 20 Minuten zugedeckt garen.

Kommentare anderer Nutzer


barryfan

22.04.2005 23:57 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Schöner, wärmender Eintopf und auch schnell gemacht.

L.G.
barryfan

astromaus

12.08.2005 11:44 Uhr

Hallo,

habe diesen tollen Eintopf gerade gegessen.......SUPER LECKER!!
Mal was ganz anderes....TOLL :-)
LG
Sigrun

inuyasha

15.11.2005 16:24 Uhr

Hallo gwelz,

ein sehr leckerer Eintopf,ist abgespeichert und wird es wohl jetzt öfter bei uns geben.

LG
inuyasha

ijfinley

05.12.2005 23:58 Uhr

Mein erstes deutsches rezept ist prima geworden. Hier hat es uns in Virginia geschmeckt.

Hardy52

09.12.2005 19:10 Uhr

Hallo,
habe heute ein Bild vom Asiatischen Wintergemüse hochgeladen.
Können das Gericht nur empfehlen!
Es hat uns nämlich sehr gut geschmeckt!
Gruss
Hardy52

Rabea75

04.08.2008 22:07 Uhr

Sehr lecker, auch wenn wir Sommer haben :-) Hab statt Rosen- Blumenkohl genommen. So bräunlich wie auf dem Bild sah es bei mir nicht aus. Eher hell von der Kokoscreme. Das Ganze war aber mehr wie eine Suppe geworden, hat aber super geschmeckt. Echt mal was anderes. Das nächste Mal will ich Kokosmilch nehmen. Mal sehen, wie das wird.

Competidor

05.01.2010 16:21 Uhr

Schmeckt sehr lecker, ideal für einen kalten Wintertag wie heute.

Andra63

14.02.2010 20:54 Uhr

was kann ich statt Rosenkohl verwenden? Sonst muss ich das allein essen. (Meine Kinder würden eher hungern als Rosenkohl zu essen)

Danke

tatjanam

15.02.2010 10:07 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

nimm brokkoli oder blumenkohl, auch sehr lecker,

lg tatjanam

Andra63

15.02.2010 11:09 Uhr

vielen lieben Dank....werde ich versuchen und dann auch berichten!

LG Andra

miro67

17.02.2010 11:08 Uhr

Kurze Frage, muss da unbedingt Kokoscreme rein ?????
LG Margit

Kustel

17.02.2010 11:31 Uhr

Ist Kokoscreme etwas anderes als Kokosmilch?? Bzw . wenn ja, geht auch Kokosmilch??
Danke

INTG

17.02.2010 12:57 Uhr

Hallo, das Gericht mit der Kokosmilch ist perfekt ( Kokoscreme ist die konzentrierte Milch) und das ist ja gerade der Pfiff in der asiatischen Küche. Nur würde ich frischen Ingwer nehmen. Den habe ich immer zu Hause und er hält sich lange im Gemüsefach des Kühlschranks. einfach etwas davon reiben, schmeckt auch gut bei nicht asiatischen Gerichten.LG, Inge

anniqui

18.02.2010 15:11 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo gwelz,
habe das Rezept eben ausprobiert. Statt Rosenkohl habe ich Pastinaken dazugegeben und statt Kokoscreme Kokosmilch.
Insgesamt ist der Eintopf sehr lecker geworden - eine tolle Variante der normalen Wintereintöpfe. Und wer es scharf mag, kann nach Belieben noch Chili oder Cayennepfeffer hinzugeben.
Beim nächsten Mal werde ich allerdings die unterschiedlichen Garzeiten der einzelnen Gemüse beachten. Die Kartoffeln und der Porree brauchten wesentlich länger als zum Beispiel die Pastinaken. Entweder gebe ich sie nächstes Mal mit etwas zeitlichem Abstand in den Topf oder gleiche es über unterschiedlich große Stücke aus.
Wird auf jeden Fall nochmal gekocht!

LG, anniqui

Kiki164

19.02.2010 17:08 Uhr

hab da mal eine Frage kann man das Rezept auch mit Fisch machen bitte schnell antworten danke

gwelz

22.02.2010 09:55 Uhr

Hallo Kiki,

ich habe es mit Fisch noch nicht probiert. Ich denke, dass Du einen festen Fisch nehmen und ihn in Würfeln die letzten 5-10 min mit durchziehen lassen kannst. Nicht viel umrühren, sonst zerfällt der Fisch.

Vielen Dank, dass mein Rezept so viel nachgekocht und verändert wird. Ich habe es auch schon mit vielen Gemüsesorten gekocht. Der Pfiff ist wirklich die Kokoscreme bzw. -milch. Und etwas Schärfe ist auch nicht schlecht im Winter.

Liebe Grüße, Gabi

BoloDetlev

20.02.2010 11:10 Uhr

Hallo,

sehr lecker!

Ich habe Kokosmilch genommen und 2 Tassen separat gekochten Reis dazu gegeben. Einfach toll!

Diesen Eintopf werde ich noch öfters Kochen.

detritus68

20.02.2010 18:36 Uhr

Bravo!

Wirklich ganz ausgezeichnet und eine hervorragende Möglichkeit, häufige Gemüse zu einem echt leckeren gericht zusammenzufassen - egal ob man jetzt Vegetarier ist oder nicht.

PS: auch meine Tochter mochte es, und die hat sonst weder mit Gemüse noch mit asiatischer Küche viel am Hut - sogar die Kohlsprossen waren sehr gefragt!

bierballerina

21.02.2010 07:42 Uhr

Wir haben den Eintopf gestern mit KokosMILCH (statt -creme) gekocht, die Menge der Brühe etwas reduziert, frischen Ingwer und milden Curry verwendet und zusätzlich Steckrüben hinzugetan.

Es schmeckt fantastisch!

RChris78

21.02.2010 20:35 Uhr

Leeeecker! War jedoch eher Suppe als Eintopf. Werde beim nächsten Mal weniger Wasser verwenden.

Lieben Gruß,
Christine

nudelfeld

23.02.2010 11:19 Uhr

super lecker, aber die wenn man auf 8 personen hochrechnet, scheint mir der flüssigkeitsanteil von 3 litern ein bisschen viel. das nächste mal nehm ich die hälfte ... denn es gibt ihn wieder :-)

nudelfeld

silvia5968

28.02.2010 10:14 Uhr

Hallo,
wir sind ganz begeistert und es wird nun schon
zum 2ten mal in Kürze von mir gekocht.Endlich
habe ich auch Verwendung für die von mir gebunkerte
Kokosmilch gefunden ;)

LG Silvia

attimaus

01.03.2010 22:05 Uhr

Habe das Rezept in ein Ragout verwandelt (stehe nicht so auf Suppen).
Anstelle von 1,5l Brühe habe ich nur 500ml verwendet. Ausserdem frisch geriebenen Ingwer statt Ingwerpulver und etwas gemahlene Chilischoten für die Schärfe. Alles andere genauso. Zum Schluss mit Mehl binden. Dazu Reis - einfach PERFEKT. Meine Familie war total begeistert - das gibt es bei uns jetzt häufiger.

kuchenkruemel

02.03.2010 17:45 Uhr

Habe das Rezept ein klein wenig abgewandelt letzte Woche nachgekocht - mehr Rosenkohl, dafür keinen Sellerie, den ich nicht da hatte, zusätzlich noch Champignons, da ich diese verarbeiten musste.

Frischen Ingwer und 1 große getrocknete Chilischote mit reingegeben, grüne Currypaste, Koriandergrün aus dem Glas und eine Dose Kokosmilch statt Kokoscreme.

Zum Schluss noch Streifen von geräuchertem Lachs hinzugegeben.

Sehr lecker, schnell gemacht und gut variierbar.

Viele Grüße
kuchenkruemel

PS: Habe eine Portion eingefroren und bin gespannt, wie diese aufgetaut schmecken wird.

MH70

06.12.2010 22:44 Uhr

Hallo,

da wir noch Rosenkohl und Sellerie übrig hatten, hab ich nach einem Rezept gesucht und dieses tolle gefunden!

Wir haben uns von den Kommentaren inspirieren lassen und ein bißchen was geändert: 1 Dose Kokosmilch (400 ml), weniger Brühe, schön einkochen lassen, frischen Ingwer und zusätzlich Currypaste. Mann, war das klasse!
Hab ich sofort unter Lieblingsrezepten gespeichert...

LG
MH70

ioana83

08.12.2010 12:38 Uhr

Habe diesen Eintopf nun schon zum 2. Mal gekocht. Ich bin begeistert, es schmeckt einfach gut. Ich habe allerdings beim 2. Mal keine Paprika mehr genommen, weil ich es in der Suppe nicht mag. Habe dafür eifach mehr Rosenkohl genommen, davon kann man - finde ich- nicht genug haben.
Für meinen Geschmack musste aber mehr Curry in die Suppe, habe die doppelte Menge genommen, weil es für mich sonst gar nicht nach Curry geschmeckt hat. Werde diese Suppe sicherlich noch sehr oft machen, weil 1. einfach zu machen
2. einfach super lecker !!
daher auch ***** von mir :-)

fünfnachsieben

27.02.2011 13:26 Uhr

mmmhmmm - tolles Rezept !

Vor allem auch, weil man je nach Vorlieben und "Was-grad-im-Gemüsefach-ist" variieren kann.
Es ist Sonntag und ich hatte keinen Lauch da, aber Bohnen und Blumenkohl. Also rein damit.

Dieses Mal hatte ich eine Kokosmilch vom Naturkostladen (Alnat...):

da diese KEINE Emulgatoren und Stabilisatoren beigemischt hat, setzt sich in der Dose díe Creme (oben) und das Kokoswasser (unten) ab. Etwa 2/3 zu 1/3. Ich hab also die Creme oben in relativ kompakter Form rausholen können.
Die Flüssigkeit dann einfach an der Gemüsebrühe-Menge abrechnen. Oder für ein Dessert verwenden. Sie schmeckt richtig gut nach Kokos.

Ich hatte auch nur die Hälfte der Gemüsebrühe genommen, da ich's nicht so flüssig wollte.
Und frischen Ingwer.


Danke für's Rezept.

Foto folgt !

Schüttimaus

16.03.2011 12:15 Uhr

Hallo, ich war erst abgeschreckt durch das Foto mit der braunen Soße, habs dann aber doch probiert und bin begeistert. Ich habs in kürzester Zeit schon 3 x gekocht. Meine Fotos sind jetzt freigeschaltet und bei mir wird das kein bisschen braun.

attimaus

09.04.2011 21:25 Uhr

Wunderschön leichtes Gericht. Man kann auch TK-Rosenkohl nehmen, wenn es keinen frischen gibt. Habe das Rezept ebenfalls mit frischem Ingwer, weniger Gemüsebrühe und Currypaste gemacht. Zusätzlich noch eine Zucchini reingeschnitten (war ein Rest). Einfach perfekt. Meine ganze Familie mag diesen Eintopf supergerne - und es kommt selten vor, dass etwas wirklich ALLEN schmeckt. Ist bei mir auch unter Lieblingsrezepte gespeichert.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de