Neuenburger Käsefondue

das bekannteste aller Fonduerezepte

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Käse (Greyerzer)
250 g Käse (Appenzeller oder Freiburger)
250 g Käse (Vacherin Fribourg)
1 Zehe/n Knoblauch
1 TL, gehäuft Speisestärke
0,3 Liter Weißwein, trocken
1 TL Zitronensaft
  Kirschwasser, oder anderer klarer Obstschnaps
  Muskat
  Pfeffer
1 kg Stangenweißbrot(e)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Reiben Sie den Caquelon mit einer Knoblauchzehe aus und gießen Sie den Wein hinein. Auf der Herdplatte wird der Wein vorgewärmt. Bevor Sie den grob geriebenen Käse in den Wein geben, erst den Zitronensaft zugeben, weil er mit dafür sorgt, dass sich Wein und Käse dann gut miteinander verbinden.
Nun kochen Sie alles zusammen unter ständigem Rühren bei guter Hitze auf der Herdplatte auf. Sobald das Fondue cremig geschmolzen ist, geben Sie ein Gläschen Kirsch, in dem das Stärkemehl vorher aufgelöst wurde, dazu und würzen mit ein wenig Muskat und Ihren Wünschen entsprechend mit Pfeffer. Vorsicht beim Würzen, da der Käse bereits kräftig ist!

Stellen Sie das Caquelon jetzt auf das Tischrechaud. Jeder, der sein Brot an der langen Gabel ins Fondue taucht, sollte einmal umrühren. So bleibt das Fondue cremig bis zum Schluss.

Krönender Abschluss:
Gießen Sie über das „Crouton", die knusprige Kruste, die sich am Pfannenboden bildet, wenn das Fondue zur Neige geht, ein wenig Kirschwasser, zünden es an, und verteilen diesen Leckerbissen.

Tipp:
Wählen Sie knuspriges Brot mit viel Rinde und schneiden es vor dem Kochen in mundgerechte Stücke.
Fangen Sie mit der Zubereitung des Fondues erst an, wenn alle Gäste da sind. Als Aperitif eignet sich ein leichter Weißwein ausgezeichnet.
Nehmen Sie einen elektrischen Handrührer auf kleiner Stufe zum Einrühren des Käses.

Kommentare anderer Nutzer

Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de