Quarkbällchen aus dem Ofen

mit Rosinen oder Marmelade gefüllt, sehr lecker
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

250 g Quark
300 g Mehl
1 Pck. Backpulver
Ei(er)
3 EL Vanillezucker
50 g Zucker
1 EL Öl, (Sonnenblumenöl)
150 g Rosinen, optional
4 EL Marmelade, optional
 etwas Milch, zum Bestreichen
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Zutaten (bis auf die Rosinen bzw. die Marmelade) zu einem glatten Teig verkneten. Wer möchte, kann nun die Rosinen unterkneten. Den Teig zu einer langen Wurst ausrollen und in ca. 16 Stücke teilen. Zu kleinen Bällchen formen und mit Abstand auf zwei Backbleche setzen. Bei 170 Grad Umluft ca. 15 - 20 Minuten backen. Nach der Hälfte der Zeit mit Milch bestreichen.

Nach dem Backen können die Quarkbällchen ohne Rosinen mit Marmelade gefüllt werden. Am besten noch warm genießen.

Tipp:
Ich mache es immer halb mit Rosinen (75 g) und halb fülle ich die Quarkbällchen nach dem Backen mit Marmelade.

Kommentare anderer Nutzer


elefant54

01.02.2013 15:25 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Innis,

habe heute die Quarkbälchen ausprobiert, erinnern nicht so an Quarkbällchen.
Aber geschmacklich sehr gut, würde es mehr Frühstücksgebäck nennen.
War geschmacklich gut, haben diese mit Konfitüre bestrichen und zum Kaffee gegessen.
Danke für das Rezept
MfG
elefant54

kokomiko25

08.03.2014 19:46 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Innis,

ich habe für den Teig einen zusätzlichen Löffel Öl genommen und die Quarkbällchen (ohne Rosinen) in Silikon-Muffin-Backförmchen gebacken. Zum Bestreichen habe ich ein Milch-Öl-Gemisch genommen, um ein bißchen dem Frittiercharakter nahe zu kommen. Geschmacklich kommen sie meinen Lieblings-Quarkbällchen sehr nahe, wenn sie max 15 Min backen und sich sehr weich anfühlen. Im Innern ist noch genug Feuchtigkeit (nicht matschig) wie bei der frittierten Variante.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de