Soljanka nach Mama Art

ausgelegt ist die Menge für 4 Personen, bei uns reicht es allerdings gerade mal für 2
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

200 g Salami
200 g Wurst (Jagdwurst)
200 g Wurst (Geflügelwurst)
200 g Schinkenspeck, gewürfelter
5 m.-große Zwiebel(n)
Paprikaschote(n)
150 g Tomatenmark, je nach Geschmack auch mehr
Gewürzgurke(n) und Gurkenwasser
1 EL Sambal Oelek oder 1 getrocknete Chilischote
Lorbeerblatt
  Brühe, fette (am besten Brühwürfel, dann klappt es super mit der Dosierung)
1 TL Senf
3 Zehe/n Knoblauch
  saure Sahne
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 674 kcal

Den Speck anbraten, die gewürfelte Wurst dazugeben, (noch nicht die Salami!), alles schön anbraten lassen. Dann die Salami dazugeben, kurz weiterbraten, die Zwiebel mit in den Topf geben und alles schön weiter braten, bis die Zwiebeln glasig sind. Falls es ansetzen sollte, ein wenig Wasser dazugeben.
Nun den gewürfelten Paprika, das Tomatenmark und den zerdrückten Knoblauch dazugeben, etwas anbraten. Dann die klein geschnittenen Gurken, etwas Gurkenwasser und sämtliche Gewürze dazugeben. Mit 1 bis 1 1/2 Liter Wasser aufgießen, die fette Brühe dazugeben und 20 Minuten leicht köcheln lassen.

Idealerweise bereitet man die Soljanka am Vorabend zu. Am nächsten Tag nur noch aufwärmen.
Wichtig! Die Soljanka muss ein paar Stunden stehen, bevor man sie isst.

Dazu reiche ich immer geröstetes Ciabattabrot und saure Sahne zum Einrühren.
Video-Player wird geladen ...
Von: Anna Walz, Länge: 2:40 Minuten, Aufrufe: 9.514

Kommentare anderer Nutzer


frannie

26.06.2004 09:19 Uhr

Ich habe gestern gerade Soljanka gemacht.. in etwa gleichen sich die Rezepte.. ich tu noch Zitronenspelten dazu.....

LG Frannie
Kommentar hilfreich?

Galimero

28.06.2004 15:12 Uhr

Ich kenne die Soljanka noch von zu Hause. Meine Mutter hat die jedes Mal mit anderen Wurst- bzw. Fleischreste gemacht, was halt so da war. Geschmeckt hat sie jedes Mal ein klein wenig anders aber immer klasse.
Kommentar hilfreich?

schmidtskatze

03.09.2004 09:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich kaufe beim Fleischer frische Wurstabschnitte. Dadurch ist auf jeden Fall eine gute Mischung von verschiedenen Wurstsorten garantiert. (Ist auch nicht so teuer)
Gleich zu Beginn kommen noch eine ordentliche Portion Senfkörner dazu und klein geschnittene Kartoffeln.
Erst zum Servieren gibt`s einen Löffel saure Sahne (vorsichtig) in jede Terrine.
Kommentar hilfreich?

simsonerer

06.04.2011 16:13 Uhr

klingt dann aber eher nach kesselgulasch weil ne soljanka immer ohne kartoffeln zubereitet wird
gibt meistens eine frische semmel oder
selbstgebackenes zwiebelbrot dazu
Kommentar hilfreich?

rhodra

29.11.2004 08:38 Uhr

Ich mach meistens noch ein Glas Sauerkraut mit ran
LG,rhodra
Kommentar hilfreich?

nanncy100

16.12.2004 20:24 Uhr

Hallo Isis,
fast genauso wird die "Soli" bei uns gemacht.
Serviert mit saurer Sahne und Zitronenspalte.
Einfach genial das Rezept.
VG Jürgen und Nancy
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Steinobst

15.12.2015 18:13 Uhr

Sehr lecker. So, wie meines Erachtens eine Soljanka schmecken muss. Die Mama wusste halt wie es geht ;)
Schön ist auch, dass die hier ohne Fertig-Zeugs auskommt (ignoriert man mal den Tipp mit dem Brühwürfel). Schaden kann es auch nicht, dass Ganze länger als die angegebenen 20 min langsam und sachte vor sich hinköcheln zu lassen. Wie so jeder gute Eintopf braucht auch die Soljanka Zeit zum ziehen und Aroma entfalten.
Wird definitiv wieder so gekocht.
Kommentar hilfreich?

Kochklops59

01.01.2016 12:32 Uhr

Das beste Grundrezept für Variationen!
Kommentar hilfreich?

Schnurpel13

02.01.2016 12:46 Uhr

Habe heute mal wieder Soljanka nach deinem Rezept gekocht. Ist uebrigens das Beste, welches ich gefunden habe und genauso , wie ich es von frueher kenne. Habe es noch mit etwas, nicht zuviel, Tamarindenpadte ergaenzt und beim Zwiebel anbraten mit etwas Puderzucker karamelisiert. Ansonsten ist das Rezept perfekt.
Kommentar hilfreich?

LP1991

04.01.2016 14:10 Uhr

Super lecker!
Wirklich leicht zu kochen mit einem sehr geringen Aufwand.
Kommentar hilfreich?

endurokathrin

08.01.2016 19:24 Uhr

Ein ganz tolles Rezept, leider mochten es nur die Erwachsenen, aber ich finde es einfach und sehr lecker und dazu noch sehr gut zu variieren.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de