Bananenbrot mit Hefe

für den Backautomaten

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

350 ml Milch
550 g Mehl (Weizenmehl)
5 EL Honig
1/2 TL Salz
4 EL Butter
1 Pkt. Vanillezucker
3 Tropfen Butter-Vanille-Aroma
Banane(n), reif, mittlerer Größe, zerdrückt
1 Pkt. Hefe (Trockenhefe)
80 g Walnüsse, gemahlen
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zutaten in o.g. Reihenfolge in den Brotbäcker füllen. Die Walnüsse erst nach dem ersten Signalton dazugeben.
Ich habe das Brot mit dem "Normal-Programm" gebacken, mittlere Krustenfarbe.
Dauerte ca. 3h und ist superlecker!!!
Die Menge ergibt ein Brot von 750 g

Kommentare anderer Nutzer


frannie

25.06.2004 09:31 Uhr

Genial.... muss ich ausprobieren..

LG Frannie
Kommentar hilfreich?

karaburun

25.06.2004 12:04 Uhr

Ist das jetzt ein richtiges Brot, oder eher ein Kuchen?

lg Tanja
Kommentar hilfreich?

loehae

25.06.2004 14:34 Uhr

es scheint eher ein kuchen zu sein ! kann man den auch konventionell backen, also ohne automat ?

mfg
lilli
Kommentar hilfreich?

Oldie1

28.06.2004 08:08 Uhr

Je älter und weicher die Bananen, desto besser, für den BB einfach super!!

Liebe Grüße, Oldie1
Kommentar hilfreich?

magictrixi

29.06.2004 20:43 Uhr

mich würde es auch interessieren, ob man das brot auch herkömmlich backen kann? weiß vielleicht wer mehr?
lg trixi
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


barryfan

08.09.2006 11:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo molylady,

in Ermanglung eines Brotbäckers habe ich Dein Rezept in einer Kastenform gebacken, bei 180°C 45 min.

Das "Brot" kam auch bei meinen Gästen sehr gut an, aber mehr als Butter wollte da keiner mehr zu haben, eher wurde es wie Kuchen gegessen mit Sahne drauf. Meine Bananen waren superreif und so kam der Bananengeschmack sehr schön raus.

Liebe Grüße
barryfan
Kommentar hilfreich?

diddlschlumpf

05.09.2007 16:53 Uhr

Hallo Molylady,

habe eben das Brot gebacken. Superlecker!! Das Brot hat gar keine Chance kalt zu werden. Meine Tochter sitzt gerade neben mir und verdrückt eine Scheibe (noch total warm!). ... ich glaub, bis morgen früh ist alles verputzt.

Ich habe das Brot mit Dinkelmehl zubereitet, ansonsten an das Rezept gehalten. Super Idee, so werde ich wenigstens die überreifen Bananen los, die will bei uns immer keiner.

Das Brot wird es jetzt öfters mal geben. Danke für das tolle Rezept,

Ingrid
Kommentar hilfreich?

Coxy

11.12.2007 22:44 Uhr

Superleckeres Brot! Leider habe ich mehr Mehl, ca 100g, als angegeben im Brotbäcker dazu getan, da mir der Teig viel zu flüssig erschien. Das Resultat war ein "Riesenbrot", welches mir über die Form des Brotbäckers gelaufen ist!
Frage: Ist der Teig extrem dünnflüssig?
LG,
Coxy
Kommentar hilfreich?

nalanda

20.01.2011 13:15 Uhr

Bestes Bananenbrot was ich bisher gebacken habe! Hab aber ein ganzes Fläschen Butter-Vanille-Aroma reingetan, weil ich keinen Vanillezucker mehr hatte und nur zwei sehr reife Banananen gehabt. Aber trotz dieser Abweichungen: wirklich zu empfehlen.
Kommentar hilfreich?

mutterSchiff

18.09.2011 15:27 Uhr

Hallo!
Leider war mein Ergebnis nicht wirklich berauschend! Habe es genau nach Anleitung gebacken und ein einziges Gematsche am Ende gehabt... Schade um die Zeit - unsere Haustiere werden sich jedoch freuen.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de