Spaghetti mit Garnelen in Zitronen-Butter-Soße

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Spaghetti
250 g Garnele(n), TK
350 ml Sahne
1 Becher Crème fraîche
85 g Butter
1/2  Zwiebel(n), gewürfelt
1 Prise(n) Knoblauchpulver, oder frischer
1/2  Zitrone(n), Saft davon
  Salz und Pfeffer
  Gemüsebrühe
 etwas Parmesan, gerieben
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 5 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Spaghetti in Salzwasser kochen.

Währenddessen Zwiebel und Knoblauch mit der Butter in einem separaten Topf 1 Min. andünsten. Danach die bereits aufgetauten Garnelen dazugeben und anbraten. Wenn die Garnelen die gewünschte orange Farbe haben, die Sahne und die Crème fraîche dazugeben und erwärmen. Unter Rühren den Zitronensaft und den geriebenen Parmesan zur Soße geben und aufkochen lassen. Die Soße mit Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer würzen, abschmecken und dann die fertig gekochten Spaghetti in die Soße geben und ca. 1 Minute gut umrühren, so dass die Nudeln komplett in der Soße gewälzt sind.
Wenn die Nudeln auf den Tellern angerichtet sind, etwas Parmesan darauf streuen.

Kommentare anderer Nutzer


dieeestel

23.08.2012 18:56 Uhr

gestern Abend habe ich dieses schnelle und trotzdem total leckere Rezept ausprobiert und mein Mann und ich waren begeistert! Die Kombination aus den Garnelen mit Zitronensauce und Parmesan passt unheimlich gut zusammen. Von uns gibt es 5 Sterne :)
Kommentar hilfreich?

Lenabc

29.10.2012 20:45 Uhr

Wie viel Soße ist das insgesamt ca.? Ist das nicht etwas viel Sahne und Creme fraiche?
Kommentar hilfreich?

helloina

30.10.2012 07:45 Uhr

Hallo Lenabc,

bei mir war es genau so viel, dass die Nudeln alle Soße abbekommen haben, also genau richtig. Es darf nicht zu trocken werden, 500 g Spaghetti sind ja auch bisschen was :-) Aber gerne kannst du hier ja variieren und erst einmal nur 250 ml Sahne verwenden.

Gruß
Kommentar hilfreich?

msbbonn

07.01.2013 17:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich gebe noch abgeriebene Zitronenschale (natürlich von einer unbehandelten Zitrone) dazu, dann hast du nicht nur die Säure, sondern auch den Zitronengeschmack!
Kommentar hilfreich?

helloina

16.01.2013 15:17 Uhr

Das klingt sehr gut!
Kommentar hilfreich?

gessy

02.04.2014 17:42 Uhr

Vielen Dank für das tolle Rezept!

Es ist einfach, schnell und einfach nur suuuuuuuuuuuuper lecker :)
Hat prima zu unseren schwarzen Sepia-Spaghetti gepasst (die wir bis jetzt noch nicht gemacht haben, weil uns noch die passende Soße gefehlt hat).

Die Menge an Soße war genau richtig für die Menge an Nudeln.

Ich glaube, das wird eins von unseren "wir-haben-nicht-viel-Zeit-und-was-sollen-wir-bloß-kochen?" - Gerichten ;)
Kommentar hilfreich?

helloina

05.05.2014 16:04 Uhr

Das Bild sieht super aus, das werde ich auch einmal testen. Vielen Dank :-)
Kommentar hilfreich?

Shimmymama

31.12.2014 20:47 Uhr

Wir haben das Rezept heute gekocht...und sind begeistert! Volle Punktzahl! Schnell, effektiv, lecker! Wir haben die Sauce noch mit ein bisschen Salbei angereichert und statt Spaghetti schmale Bandnudeln genommen. Überraschend war, wie toll sich die Sauce mit den hochwertigen Nudeln verband. Wird auf alle Fälle in die Leibgericht-Liste aufgenommen...5 *****
Kommentar hilfreich?

Nataljka

05.07.2015 21:15 Uhr

Schmeckt hervorragend!!!
Kommentar hilfreich?

ghottinger

21.08.2015 21:45 Uhr

Zubereitungszeit etwas länger als angegeben, aber sensationell lecker.
Kommentar hilfreich?

19honey87

13.11.2015 23:54 Uhr

Mmmmhhhhhhh!!! Ich liebe dieses Gericht!
Habe Creme fraish weg gelassen. Auch ohne top!!!
Kommentar hilfreich?

Ramy30

18.12.2015 01:12 Uhr

sehr lecker
Kommentar hilfreich?

demet80

16.01.2016 17:59 Uhr

So einfach und sssooooo lecker uns allen hat es sehr gemundet , danke .
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de