Fischstäbchen "Asia"

Fisch mal anders
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Mango(s)
2 EL Öl
1/2 TL Currypaste, gelbe
 evtl. Currypulver
500 g Fischfilet(s)
  Zitronensaft
  Salz und Pfeffer
 etwas Mehl, zum Wenden
2 Stück Ei(er)
150 g Kokosraspel
  Butterschmalz, zum Braten
100 g Schmand, oder Creme Fraiche
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Mango schälen, das Fruchtfleisch am Stein entlang herunterschneiden und würfeln. Die Mangowürfel in Öl anbraten, Currypaste und evtl. etwas Currypulver unterrühren und alles abkühlen lassen.
Den Fisch in 3cm dicke Streifen schneiden. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. In Mehl wenden, durch die verquirlten Eier ziehen und mit den Kokosraspeln panieren. Im heißen Butterschmalz rundum ca. 3 - 4 Minuten ausbacken. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.
Die gebratene Curry-Mango mit dem Schmand oder der Creme Fraiche verrühren und mit den Fischstäbchen anrichten.

Dazu würde Reis oder auch ein Baguette passen.

Kommentare anderer Nutzer


bellacullen

15.02.2013 17:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Lecker und schnell gemacht!
Insbesondere der Mango-"Dip" ist toll. Mangels Currypaste habe ich nur Currypulver verwendet und neben einer Prise Salz noch etwas Süße an den Schmand gegeben. War ein schöner Kontrast zu dem Fisch!
Gibt es bestimmt wieder - Danke für die gelungene Anregung!

schaech001

15.02.2013 17:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich freu mich, daß es Dir geschmeckt hat. Currypulver geht natürlich genauso gut, würde mir dafür nicht extra diese Paste kaufen. Ich hab die halt meistens im Kühlschrank und bin froh, wenn ich sie für ein Gericht hernehmen kann.
Liebe Grüße
Christine

Stiermädchen

07.04.2013 14:07 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

das war heute unser Mittag und wir waren begeistert - wirklich sehr lecker, das wird es wieder geben!

Ich habe nur einige kleine Änderungen vorgenommen:
Die Mango (Flugmango hier auf alle Fälle zu empfehlen oder zumindest eine vorgereifte Frucht!) habe ich aus geschmacklichen Gründen in Butter angebraten, außerdem habe ich auch etwas Sahne dran gemacht (auch Kokosmilch wäre denkbar) und das Ganze warm als Sauce serviert, sonst wäre es als mit dem Reis zu trocken geworden. Außerdem habe ich zum Fruchtsößchen noch etwas Chili und gehackten Koriander gegeben.

Danke für das schnelle, einfache und leckere Rezept,
Stiermädchen

schaech001

07.04.2013 15:59 Uhr

Super, daß es Euch geschmeckt hat. Die kleinen Änderungen gefallen mir, das werde ich auch mal versuchen.
Liebe Grüße
Christine

muscheljr

04.03.2014 20:57 Uhr

Das Mango"gemüse" ist eine sehr gute Alternative zu herkömmlichen Gemüse. Sehr lecker.

schaech001

05.03.2014 07:46 Uhr

Hallo,
ich freu mich sehr, daß es Dir geschmeckt hat. Vielen Dank für die Sternchen.

Liebe Grüße
Christine

Legion666

05.03.2014 16:27 Uhr

hallo, kann man auch eine andere frucht nehmen ausser mango ? meine bessere hälfte und ich sind nicht gerade die größten mango fans, aber würden das rezept dennoch gerne mal ausprobieren

Rices

05.03.2014 18:00 Uhr

Man könnte auch eine Dose Pfirsich und Ananas verwenden. ( also jeweils eine Dose)
Oder wenn man es Frisch haben möchte eine Kithraki / Sharon mit Ananas, da die Kithraki einen süßen eigengeschmack hat wenn man die Schale dran läßt .
Paprika, Pilze, Lauch, Banane man kann vieles nehmen.
Eigentlich passt jedes Obst wie auch Gemüse als Curry- zumindest was nicht mit -kohl oder -kraut endet :)

ein Durchgezogenses Ei beim aufkochen der Currysoße könnte dem auch eine unterstützende Note geben, da es dem Curry die stärke der Würzung reduziert.( Stärke und Eiweiß binden geschmack an sich wodurch das Essen neutraler wird)

Also kurz um das Rezept wird heute getestet mit ein paar abwandlungen wie sie vlt. oben rauszulesen sind

schaech001

05.03.2014 18:57 Uhr

Hallo,
ich habe schon mal Pfirsiche genommen, allerdings frische. Aber eine gute feste Qualität von Dosenpfirsichen geht bestimmt auch. Die Süße bekommt man ja durch würzen wieder etwas weg.

Liebe Grüße
Christine

schaech001

05.03.2014 18:58 Uhr

Danke Dir für die Tipps

Liebe Grüße
Christine

Legion666

05.03.2014 20:06 Uhr

danke euch für die vielen tipps :-)

trumer1960

08.03.2014 06:56 Uhr

Hallo,

was für Fisch kann hier verwendet werden?

LG Wolfgang

schaech001

08.03.2014 07:19 Uhr

Hallo Wolfgang,

ich nehme meistens Seelachsfilet oder Kabeljau

Liebe Grüße
Christine

Mäddi

11.04.2014 13:53 Uhr

Was eine Überraschung! Die Fischstäbchen sind der Hammer! =)
Erstaunlich unkompliziert zuzubereiten und tatsächlich mal was anderes.
Ich habe sie als Beilage zu einem anderen Gericht gemacht und es schmeckte uns mega gut.
Als FIsch habe ich vorportionierten Alaska Seelachs genommen.

schaech001

11.04.2014 18:06 Uhr

Hallo Maddi,

ich freu mich sehr, daß es Euch auch so gut geschmeckt hat. Ist nichts besonderes aber halt mal ganz anders. Vielen Dank für die Sternchen und den netten Kommentar.

Liebe Grüße
Christine

Carres

19.04.2014 13:35 Uhr

Ich habe das Rezept schon einige Male gekocht und auch schon an Freunde weiterempfohlen. Muss jedoch sagen, dass auch mir die Soße besser warm schmeckt. Ansonsten ist das Rezept einfach super lecker!!

schaech001

19.04.2014 14:15 Uhr

Hallo,
das freut mich wirklich sehr und geht runter wie Öl :-) Wenn ich die Fischstäbchen wieder mal mache, werde ich auch mal die Sauce warm dazu essen, bisher noch nicht versucht aber kann mit das sehr gut vorstellen.

Liebe Grüße
und ein schönes Osterfest
Christine

Ridderhood

02.09.2014 11:20 Uhr

Hallo,
Also ich bin eigentlich gar kein Fisch-Esser und war daher etwas abgeschreckt vorab. ABER es war super einfach zu machen und sehr lecker! Die Soße hat für mich den sonstigen "fischigen" Geschmack gut übertönt und ich konnte die Stäbchen richtig genießen.
Für mich ein super Rezept für jemanden der nicht so gerne Fisch isst und es nur selten zubereitet!

Liebe Grüße und vielen Dank!

schaech001

02.09.2014 14:31 Uhr

Hallo,
das ist ja toll, daß Dir die Fischstäbchen als Fisch-Hasser geschmeckt haben. Es ist halt mal ein ganz anderer Geschmack.
Vielen Dank für den netten Kommentar und die Sternchen

Liebe Grüße
Christine

AnnchenB

29.10.2014 07:21 Uhr

Ohne Worte :-D genau mein Ding !!

Habe auch die Currypaste weggelassen und dafür mehr Pulver genommen.
Selbst meinem Freund ,dem Fischverächter, hats sehr gut geschmeckt :)

schaech001

29.10.2014 12:04 Uhr

Hallo AnnchenB,
super, daß es auch dem Fischverächter geschmeckt hat :-)
Currypaste nehme ich eigentlich auch nur, weil sie bei mir immer im Kühlschrank steht, extra dafür kaufen würde ich sie auch nicht.
Vielen Dank für den netten Kommentar und die vielen Sterne
Liebe Grüße
Christine

Bali-Bine

04.12.2014 19:53 Uhr

Hallo Christine!

Diese Woche habe ich deine Fischstäbchen nachgekocht - da ich aber absolut keinen Fisch mag habe ich einfach Hühnerfilet (nur mit Salz und Pfeffer gewürzt, keine Zitrone) verwendet, weil mir das Rezept so gut gefiel und ich fand, dass Huhn auch passen müsste - es schmeckte auch tatsächlich sehr lecker!

Die Mango-Curry-Sauce war sehr fein (ich habe gelbe Currypasta und etwas Currypulver drangegeben), habe sie auch warm serviert, das war echt lecker. Dazu gab es Thai-Duftreis, außerdem habe ich das Gericht auch mit gehacktem Koriander und buntem Pfeffer bestreut. Sehr lecker, danke für Das Rezept, ich hoffe, du nimmst mir meine Abwandlung nicht übel! ;-)

Bild kommt noch, LG, Sabine

schaech001

04.12.2014 20:42 Uhr

Hallo Sabine,
warum sollte ich Dir das übel nehmen....ich freu ich doch, daß Dir das Rezept gefallen hat. Deine Abwandlung gefällt mir ausgesprochen gut, das probiere ich auch mal aus.
Vielen Dank fürs Ausprobieren, für Deinen netten Kommentar und die Sternchen
Liebe Grüße
Christine

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de