scharfes Honighuhn

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Huhn, küchenfertig und zerteilt
4 Zehe/n Knoblauch, grob gehackt
3 EL Sambal Oelek
2 EL Honig
2 EL Sojasauce
2 TL Zucker, braun
2 EL Öl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zutaten zu einer Marinade zusammenrühren und mit dem Huhn vermischen. Ein paar Stunden, abgedeckt, am besten über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Im Ofen auf dem Grill bei 180 Grad garen, nach Hälfte der Backzeit (ca. 45 min) noch mal mit der restlichen Marinade überziehen. Wichtig! Saftschale unter den Grill schieben und mit Alufolie auslegen, sonst wird der Abwasch zur Sauerei!

Kommentare anderer Nutzer


Pizzatante

13.08.2004 12:16 Uhr

Hallo barossa ,

ich hab das Huhn gerade in der Marinade eingelegt .
Riecht schon sehr lecker - mal sehen wie´s schmeckt . Ich denke schon , das es ein schönes Abendessen wird .

Liebe Grüße

Manuela
Kommentar hilfreich?

takefive

04.09.2004 22:41 Uhr

bin sehr begeistert von diesem rezept .. noch dazu weil ich leidenschaftlich gerne scharf esse.
ich machte einen dickeren saft, da wir teigware dazu assen und da bleibt dann etwas mehr saft d`rauf ;-)
nochmals : suuuuper rezept !!!
wer es nicht probiert versäumt etwas !!!
Kommentar hilfreich?

lucky_milano

15.11.2005 16:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
ich hab das Rezept schon aus dem Forum ca. 2 Jahre in Gebrauch und das gibt es immer wieder...es ist einfach super lecker.
Allerdings nehme ich immer Hähnchenschenkel, die ich vorher am Gelenk geteilt habe und als Öl verwende ich Sesamöl...
Und ich packe alles in einen Bräter, die Hautseite wird schön kross und es gibt eine herrliche Sosse zum Tunken..entweder mit Basmati-Reis oder Baguette..je nach Laune...(Spare mir dadurch die "Sauerei" und der Abwasch flutscht...)
Herrlich!! Dazu noch dein Karottensalat mit Ingwer und Koriander...Spitze! Auf den steht sogar mein Sohn (12 J.)...Und ich könnte mich da (in beides) reinlegen..

Danke
lucky_milano
Kommentar hilfreich?

barossa

16.11.2005 06:35 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Ihr Lieben!

Vielen lieben Dank fuer die lieben Kommentare!
Hier der Link zum Karottensalat:

http://www.chefkoch.de/rezepte/209581087736483/Karottensalat-mit-Ingwer-und-Koriander.html?k=26

Passt ausgespochen gut und ist schon lange Favorit bei uns! Scheint nur in der Rezepteflut des CK untergegangen zu sein (bis auf Ausnahmen, siehe milano). Kann ich nur immer wieder empfehlen!!

Vielen Dank nochmal! Das freut des Koches Herz!

gruss barossa
Kommentar hilfreich?

bitterschoko

04.01.2006 11:18 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe das ganze mit Hühnerbrust gemacht in einer Auflaufform und 20 min mit und 20 min ohne Deckel gebacken. Ich war total begeistert - und das bei so wenig Aufwand!
Auch der Karottensalat war lecker. Ich habe noch den Saft einer kleinen Orange zugegeben, was ganz gut gepasst hat.
Danke für die tolle Idee!
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


alexc75

07.10.2014 20:01 Uhr

Hallo,
vielen Dank für dieses wundervolle Rezept!
Ich habe zwei Änderungen vorgenommen: bei uns gab es Hähnchenfilets und bei der Sauce hab ich ein Löffelchen Sambal Olek weniger genommen! Dazu gab es selbstgemachten Wirsing (schön mild als Kontrast zum Süß-Scharfen) und Baguette! Wunderbar!
Kommentar hilfreich?

naomi18

03.12.2014 19:38 Uhr

Rezept sehr gut, aber uns zu scharf.

Beim nächsten mal werde ich nur 1 bis 2 EL Sambal Oelek nehmen.
Kommentar hilfreich?

kathrin-f

01.03.2015 21:56 Uhr

Superlecker. Gibt es bei uns sehr oft. Die Kinder lieben es. Ein Blech mit Fleisch, ein zweites mit Ofengemüse wie z. B. Kartoffeln, Möhren, Sellerie, Paprika, Fenchel, Zucchini... Auch sehr lecker mit Knackerbsen.
So ist es unheimlich schmackhaft und insgesamt nicht zu kalorienhaltig. Siehe auch das Foto mit Kackerbsen, Möhre und Sellerie.
Kommentar hilfreich?

kathrin-f

01.03.2015 21:58 Uhr

PS. Kann auch mal mit Rübensirup statt Honig abgewandelt werden.
Kommentar hilfreich?

Chrissinho

26.03.2015 17:58 Uhr

Mama mia! Ich habe das Rezept jetzt zum zweiten Mal gemacht und nun bin ich nach einem halben Jahr Nutzung soweit, meine erste Bewertung mitsamt Text hier auf Chefkoch abgeben zu müssen.

Das ist so eine einfach gemachte und ultra-leckere Marinade, dass ich die am liebsten direkt aus der Schüssel rausschlürfen würde, in der ich sie zusammen mixe. Aber am fertig gebratenen Hühnchen ist sie natürlich schon noch etwas besser ;) Beim nächsten Mal mache ich noch den Karottensalat dazu, habe den Hinweis erst heute gelesen.

Vielen Dank barossa für dieses Rezept, ich bin ehrlich begeistert! 5 Sterne verstehen sich von selbst.
Kommentar hilfreich?

FlameTamer

10.07.2015 22:22 Uhr

Hab das Huhn mit etwas weniger Sambal Oelek gemacht und noch etwas Kümmel drübergestreut. Es hat einfach göttlich geschmeckt! Vielen Dank für diesen Genuss!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de