Bratkartoffelauflauf mit Spargel

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Pellkartoffeln, vom Vortag (gute Resteverwertung!)
Schalotte(n), in Scheiben gehobelt
75 g Speck, fein gewürfelt
600 g Spargel, weiß oder grün, nach Wahl
1 Spritzer Zitronensaft
1 Prise Zucker
1 Flasche Cremefine
1 EL Kräuter, gehackte, nach Wahl
Ei(er)
  Salz und Pfeffer
  Muskat
50 g Käse, (Gouda), gerieben oder gestiftelt
  Butter, zum Braten
 einige Butterflöckchen
  Zum Bestreichen:
 n. B. Petersilie, gehackte
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Spargel schälen (grüner Spargel kann so verwendet werden) und in Stücke schneiden. In Salzwasser mit einer Prise Zucker und einem Spritzer Zitronensaft 10 Min. kochen und abgießen. Pellkartoffeln schälen, in Scheiben schneiden. Etwas Butter in einer Pfanne erhitzen und die Kartoffelscheiben darin kross anbraten und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Schalottenscheiben und Speckwürfel zugeben und etwas angehen lassen.

Bratkartoffeln in eine Auflaufform geben, den Spargel darüber verteilen. Aus Cremefine, Kräutern und dem Ei eine Sauce rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Über den Spargel gießen, mit Käse und einigen Butterflöckchen bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 15-20 Min. überbacken, bis der Käse goldbraun ist. Mit Petersilie bestreut servieren.

Anmerkung:
Die Bratkartoffeln bleiben zwar leider nicht kross, aber mir kam es auf die viel gerühmten Röstaromen als Geschmacksgeber an. Natürlich könnte man den Auflauf auch zubereiten, ohne die Kartoffeln anzubraten.

Kommentare anderer Nutzer

Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de