Koreanischer Gurken-Apfelsalat

Cucumber Apple Pickles
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 kg Gurke(n), japanische, ersatzweise nicht zu große Schlangengurken
1 1/4 TL Meersalz, fein
1/2  Apfel, am besten Granny Smith
2 Tasse/n Wasser
0,3 Tasse Essig (Cider-), oder Reisessig
1 EL Ingwerwurzel, in sehr feine Stifte geschnitten (wie Zündhölzer)
0,3 Tasse Zucker
  Pfeffer, rot, gemahlen, nur ein Hauch davon
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Koreanisches Essen wird immer mit einer Reihe von “Side Dishes” serviert. Dies oft mit Reis oder nur alleine – aber immer zur Abrundung des Hauptgerichtes.
Um den Appetit zu entfachen sind diese kleinen Zwischengerichte frisch, oft etwas süß und knackig.

Die in dünne Scheiben geschnittenen Gurken salzen und 30 Minuten ziehen lassen. Die Gurken leicht mit den Händen auspressen, den Saft auffangen. Er kann später wieder nach Gusto zugesetzt werden.

Den Ingwer in sehr feine Stifte, wie Zündhölzer, schneiden.
Ungeschälten Apfel halbieren und das Kerngehäuse ausschneiden. Ebenfalls in sehr dünne Scheiben (wie die Gurken) schneiden. Gurken und Äpfel und Ingwer mischen. Die restlichen Zutaten gut vermischen, evtl. unter vorsichtiger Zugabe des Gurkensaftes und unter den Salat heben. Die Flüssigkeit sollte alles bedecken.
24 Stunden kühl stellen und von Zeit zu Zeit erneut mischen. Kann auch früher aber kühl serviert werden.

Am besten schmeckt er nach einem Tag, gekühlt ist der Salat bis zu 3 Tagen haltbar.

Kommentare anderer Nutzer


sparkling_cherry

19.08.2013 18:02 Uhr

hallo! ich fand den salat sehr lecker, fruchtig, frisch, genau mein Geschmack! auch dieses koreanische würzen.. das "süß und knackig" find ich toll. Ich hab Reisessig verwendet und Kornapfel.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de