Khoresht - e- Bademjan - Lammfleisch mit Auberginen

Klassische persische Küche
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Gulasch vom Lamm, wenn möglich ein paar Knochen dazu
Zwiebel(n), gehackt
Aubergine(n), möglichst schlanke ohne viel Kerne
2 EL Tomatenmark
1 Pck. Tomate(n), passierte
Limone(n), getrocknete, ersatzweise 3 El. Zitronensaft
1/2 TL Kurkuma
  Salz und Pfeffer
1 Prise(n) Zimt
  Öl, zum Braten
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Erst die Zwiebel in heißem Öl anbraten, dann Lammfleisch zufügen, anbraten, Gewürze und Tomatenmark zugeben, kurz mitschmoren lassen, mit pass. Tomaten aufgießen, Knochen, Limonen oder Zitronensaft zufügen, ca. 2 Std. kochen lassen bis das Fleisch weich ist, wenn nötig mit etwas Wasser aufgießen.
Inzwischen Auberginen schälen, längs in 1 – 1 ½ cm dicke Scheiben schneiden, mit reichlich Salz bestreuen und etwa 1 Std. in einem Sieb abtropfen lassen. Dann abspülen, mit Küchenpapier trocknen und in Öl goldbraun braten. 10 Min. vor Ende der Kochzeit in die Sauce geben und mitziehen lassen. Mit Reis servieren.

Kommentare anderer Nutzer


enriques

21.10.2004 01:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi aschpazi,

das hab ich im Iran schon so gegessen, bin aber sicher, dass die eine deutliche Spur Kreuzkümmel daran hatten. Ich weiß, das ist nicht jedermanns Sache, aber es lohnt sich, sich langsam zu gewöhnen. Passt auch gut zu Kurkuma und bringt die vorderasiatische Note.

Ciao und
Grüße von Enrique

ohnezopfrapunzel

11.01.2005 23:23 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Also, ich habe dieses Gericht schon ein paar Mal nach Anweisung einer frühereren iranischen Freundin gekocht und kenne es zusätzlich mit gelben Linsen, dafür ohne jeglichen Kreuzkümmel.
Aber vielleicht hat sie ja einfach nach den vielen Jahren in Deutschland das Ganze nach persönlichem Geschmack abgewandelt? Keine Ahnung, jedenfalls ist das Resultat sehr schmackhaft und nur zu empfehlen!

ungewitter7

17.05.2008 22:50 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich kenne das Gericht auch nur OHNE Kreuzkümmel!!!
Kein Perser den ich kenne kocht es mit Kreuzkümmel und auch keines meienr persischen Rezeptbücher führt Kreuzkümmel auf.
Das würde die feine persische Geschmackskomposition stören.

frank-de-cologne

20.05.2008 10:24 Uhr

Bin gerade auf deinen Kommentar gestossen + würde gerne wissen, ob die gelben Linsen – ich bin Hülsenfruchtfan – in das Rezept integriert werden, oder ob du von einer Beilage sprichst?
Herzlich
FRANK

ungewitter7

20.05.2008 13:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Die gelben Erbsen werden mitgekocht. Sie werden eingeweicht und nach dem Anbraten des Fleisches hinzugegeben und alles zusammen schön zart gekocht. Die gelben Erbsen bleiben immer gut in Form, man braucht keine Angst zu haben dass sie verkochen.
Es handelt sich übrigens um halbe gelbe Erbsen, es sind eine spezielle Art, man kann sie nicht mit Erbsen, nicht mit Linsen und auch nicht mit Kichererbsen vergleichen.

frank-de-cologne

20.05.2008 14:01 Uhr

Merci vielmals!
Haben diese Halben Gelben Erbsen einen speziellen Namen, so dass ich sie eindeutig identifizieren kann?

frank-de-cologne

20.05.2008 14:04 Uhr

Nachtrag.

Weiter unten schreibt ein Frau \"die gelben Linsen (...), sie heißen \"lapeh\".\" Sind das die \"halben Erbsen\"?

Und: hat jemand auch noch eine Mengenangabe die gut passt, so dass weder das eine noch das andere zu sehr dominiert?

Dann geb ich auch Ruhe ;-)

ungewitter7

20.05.2008 19:21 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich koche es mit gelben halben Erbsen so:

500 g Fleisch (meist Rind, weil mir Lamm zu teuer ist)
150 g gelbe halbe Erbsen
4 Auberginen (wenn sie sehr gross sind, dann nehme ich auch manchmal weniger weil es mir sonst so viel erscheint, das nehme ich nicht so eng. Wenn ich keine Auberginen habe, dann lasse ich sie manchmal auch weg, dann heisst das Gericht allerdings anders: Khoreshte Gaimeh)
1 grosse Zwiebel
3-4 getrocknete Limomen (nach Geschmack, ich mag gern viele=4)

Weiter unten hat auch mal jemand etwas zum Zwiebelanbraten gefragt,
Ich mache das so:
Zuerst brate ich das Fleisch braun (in Öl), nehme es mit einem Schaumlöffel raus, und brate dann im selben Öl die Zwiebeln an.
Dann kommt das Fleisch wieder dazu, Tomate, Wasser, Gewürze, gelbe Erbsen (1 Nacht eingeweicht) und alles schön zart kochen.
Zuletzt die schön braun und weich gebratenen Auberginen zugeben (wenn das Gericht schon fertig ist).

Der Vorteil des getrennten Anbratens, was vielleicht erst ein bisschen blöd erscheint:
Wenn ich Fleisch MIT Zwiebeln anbrate, dauert das Fleischbräunen sehr lange wegen des Wassers aus den Zwiebeln.
Wenn ich die Zwiebeln zu dem gebräunten Fleisch dazugeben würde, dann würden sie auch nicht mehr richtig anbraten können, weil das Fleisch ja schon braun ist und weiterbräunt...

ungewitter7

20.05.2008 19:25 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

... ich habe die Gewürze vergessen:
Im Rezept steht Kurkuma, Salz und Pfeffer.
Ich habe es seinerzeits von einem Perser mit ein wenig Paprika gelernt (achtung: nur milder!)
Heute würze ich es mit 1/2 Tl Kurkuma, 1/2 TL Curry, 1/2 Tl Paprika. Pfeffer tue ich keinen rein, das schmeckt mir persönlich nicht so (irgendwie \"muffig\" - ist aber geschmackssache)
Der Curry ist nicht original, aber mir schmeckt das Gericht so, es ist herrlich rund und ausgewogen, und man schmeckt kein Gewürz vor.

frank-de-cologne

21.05.2008 10:07 Uhr

Klasse, toll, danke!
Jetzt ratet mal, was es am Wochenende gibt?
Genau!
;-)

pedmog

07.08.2014 17:14 Uhr

das hier ist aubergine=bademdjan. ich kenne das auch mit qure=unreife trauben statt limu amani=getrocknete limmeten.
das was du hier beschreibst wäre dann qeymeh bademdjan!
nur qeymeh wäre ohne auberginen meist aber mit dünnen kartoffel pommes frits und kleinere fleisch stücken, so gulasch größe.

alle drei sind lecker.

HW56

12.10.2005 19:36 Uhr

Werden die Zwiebeln nicht ziemlich schwarz wenn man sie vor und dann nocheinmal mit dem Fleisch brät ? Ich denke sie müüsen nach dem anbraten des Fleisches in den Topf.
LG HW56

aschpazi

12.10.2005 19:58 Uhr

@ Enrique
Es kann durchaus sein, dass manche Hausfrau es mit Kreuzkümmel würzt! Es gibt ja auch nicht DAS Rezept für Khoresht-e-Bademjan, meine Variante ist eben nur eine sehr verbreitete, aber sicher nicht die einzige!

@ ohnezopfrapunzel
Du hast Recht, ich kenne etliche Familien, in denen man das Gericht mit halben gelben Erbsen kocht, vor allem in der Teheraner Gegend. Uns schmeckt es ohne besser, aber das ist, wie gesagt, reine Geschmackssache!

@ HW56
Nein, das kommt immer auf die Temperatur an! Das Fleisch wird auch nur kurz angebraten, aber nicht gebräunt!


Liebe Grüße an alle
aschpazi

Nela67

18.05.2008 13:20 Uhr

Servus,

da wir kein Lammfleisch essen, habe ich das Gericht mit Rindfleisch gekocht und da wir Kreuzkümmel-Fans sind habe ich auch welchen dazu. Einfach wunderbar, dafür gibt es die volle Sternchenzahl und zur Wiederholungstäterin werde ich auch wieder. Söhnchen hat sich schon den Rest, der übrig blieb, für heute Abend reserviert *g*.

Weißblaue Grüße,

Nela67

bubica

20.05.2008 10:39 Uhr

Hallo aschpazi,

ich habe das Rezept gestern nachgekocht und wir sind begeistert! Das Lammfleisch wird super zart im Tomatensud und die Auberginen passen hier herrlich rein. Vielen Dank für das schöne Rezept :-)

Sonnige Grüße,
bubica

Elfenspiegel

20.05.2008 11:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, na da muss ich doch auch mal was dazu sagen, mein Mann ist Iraner ;o)

Kreuzkümmel kommt da nicht rein ! Haben wir auf jeden Fall noch NIE verwendet.Aber es kann natürlich sein, das es manche Leute verwenden im Iran, mag ja regionsbedingt sein, aber ich kenne es so nicht.

Dahingegen die gelben Linsen eigentlich immer, sie heißen "lapeh".
Kann man ja aber halten wie man möchte

aschpazi

20.05.2008 17:42 Uhr

@ Elfenspiegel

wie schon oben gesagt: "es gibt nicht DAS Rezept für Khoresht-e-Bademjan"! Und ich bin sicher, dass es in verschiedenen Landesteilen anders gewürzt wird, als ich es kenne!

Lapeh kommen keineswegs "immer" hinein! Außerdem sind es keine Linsen, sondern halbe gelbe Erbsen (gelbe Linsen gibt es auch, sie sind aber wesentlich kleiner). Werden gelbe Erbsen verwendet, heißt es korrekt "khoresht-e-gheimeh-bademjan".
(Ich habe in fünf verschiedenen persischen Kochbüchern nachgeschlagen, nur in einem war unter Khoresht-e-bademjan von lapeh die Rede.)

LG
aschpazi

Elfenspiegel

21.05.2008 10:01 Uhr

Huhu aschpazi,

ich erwähnte ja auch, viele Dinge mögen regionsbedingt sein.

Ich weiss auch das es keine Linsen sind, die lapeh, sondern halbe gelbe Erbsen, hab das jetzt nur so "übernommen", weil hier von Linsen geredet wurde.Das es halbe Erbsen sind, wusste übrigens noch nicht mal mein persischer Mann*grins*, steht ja aber immer drauf, auf den Päckchen.

Welche persischen Kochbücher hast Du denn ? Ich besitze nur zwei und Achtung ! manche sind von Afghanen geschrieben ;o)

Michael_P

22.05.2008 12:41 Uhr

Hallo
kleine Frage: sind die halben gelben Erbsen mit den "normalen" gelben Erbsen aus dem Supermarkt vergleichbar, oder sind es andere? Und wenn sie anders sind, wo kann man welche bekommen?

LG und vielen Dank
Michael

j_lau

22.05.2008 21:22 Uhr

Hallo Michael,

ich kenne das Rezept mit halben Kichererbsen, das ist meines Wissens nicht dasselbe wie die gelben Erbsen aus dem Supermarkt. Man kann halbe Kichererbsen in Geschäften, die asiatische Lebensmittel führen, kaufen, z.B. in indischen Läden findet man sie eigentlich immer.

Viele Grüße, Jana

ungewitter7

24.05.2008 11:43 Uhr

Halbe Kichererbsen aus dem Asialaden (Chana-Dal) benutze ich auch manchmal wenn ich keine gelben halben Erbsen bekomme. Es ist nicht dasselbe, aber (meiner Meinung nach) sehr ähnlich.
Diese \"halben Kichererbsen\" sind übrigens auch wieder nicht unsere gewohnten Kichererbsen, die um einiges grösser sind und ihre spezielle rund-unregemässige Form haben. Die \"halben Kichererbsen\" sind kleiner, gelber, runder und sind viel schneller gar.
Für mich immer eine gute Alternative, da ich hier in Spanien, wo ich wohne, kaum an die gelben halben Erbsen rankomme (Es gibt hier viele Inder udn Pakistanis, aber halt keinen einzigen persischen Laden :-( )

burgl

26.05.2008 15:59 Uhr

Klingt wirklich lecker, ich habe die Zutaten schon besorgt. Aber woher bekommt man getrocknete Limonen?

xxseytanxx

03.06.2008 01:07 Uhr

ich wüßte auch gern, wo es die getrockneten limonen gibt...mein gewürzhändler auf dem wochenmarkt kann mir definitiv keine besorgen :-(

aschpazi

03.06.2008 20:14 Uhr

@ seytan
@ burgl

Die getr. Limonen bekommst du in persischen Supermärkten (Schreib mir eine KM und ich maile dir Adressen) oder in Online-Shops z.B. bei thali.de oder tamascha.
LG
aschpazi

burgl

13.06.2008 09:38 Uhr

Hallo aschpazi,
ich habe das Rezept inzwischen nachgekocht und habe halt frische Limonen genommen - hat sehr lecker geschmeckt.
Ich würde es allerdings sehr gerne mal mit getrockneten Limonen ausprobieren. Wenn Du mir Bezugsadressen nennen würdest wäre das sehr lieb.

Vielen Dank und ein schönes Wochenende
Burgl

aschpazi

13.06.2008 17:15 Uhr

@ burgl

Schon erledigt!
Schau mal in deine Nachrichten!

LG
aschpazi

FinjaBlog

16.06.2008 00:04 Uhr

Boah, war das lecker!!
Ich habs mit Kreuzkümmel und ohne Linsen gekocht, weil ich Kümmel einfach sehr gerne mag!
Danke für den Tipp, das Essen werd ich demnächst meinen Eltern vorkochen!

Sanuye

05.07.2008 11:40 Uhr

Nachdem ich das Rezept nun schon x-mal gemacht, in der Urfassung und mal mit Abwandlungen, wird es Zeit mal eine Bewertung abzugeben.. also vielen lieben Dank .. es ist immer wieder oberlecker.

LG Sanuye

Surina

15.08.2008 08:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo aschpazi,

das war das erste Mal, dass ich persisch gekocht habe :-o und bin sowas von positiv überrascht, wie dieses Khoresht ohne viel Gewürze so wunderbar schmecken kann. Eindeutig orientalisch ;-)

Ich musste mich schon etwas zusammenreißen, keinen Knobi dranzutun, an den ich sofort dachte, sondern habe mich an Dein Rezept gehalten.

Ich habe die halbe Menge Lammgulasch und Auberginen genommen, von den Gewürzen aber die gleiche Menge, sogar noch etwas mehr als 1/2 TL Kurkuma und eine gute Prise Zimt.

Leider habe auch ich keine getrockneten Zitronen auf die Schnelle bekommen und Zitronensaft genommen. Kann mir vorstellen, dass die getrockneten Lemonen noch einmal ein besonderes Aroma abgeben.

Obwohl ich das Gericht jetzt zum ersten Mal probiert habe, kann ich mir kein Kreuzkümmel darin vorstellen.

Zimt, Lamm und Auberginen sind einfach ein perfektes Trio und da würde der Kreuzkümmel wohl nur stören ;-)

Und wie Du schreibst, sollten die Auberginen auf jeden Fall geschält werden... Hmm, das Lamm und Auberginenfleisch war so zart, da wäre die Schale unangenehm gewesen..

Was ich allerdings schon seit Jahren nicht mehr mache, ist das Entwässern der Auberginen. Ich brate sie gleich nach dem Würfel in Öl und mir haben sie noch nie bitter geschmeckt. Vielleicht sind aus den heutigen Züchtungen die Bitterstoffe entzogen worden.

Welches Öl nimmt man in Persien? Ich habe Olivenöl genommen.. Erdnussöl konnte ich mir nicht so gut dazu vorstellen ;-)

Nochmals... das war sowas von lecker!! Vielen Dank, aschpazi :-)

la gon, Surina

maggie03

08.06.2014 00:46 Uhr

Hallo Surina,
das Rezept hört sich lecker an. Auf Deinem Foto ist so ein \"zweifarbiger\" Reis als Beilage. Was hast Du da denn gemischt? Kannst Du das bitte verraten?
Vielen Dank im Voraus
maggie03

aschpazi

15.08.2008 15:54 Uhr

@ surina

Im Iran nimmt man normales Pflanzenöl, möglichst ohne Eigengeschmack. Viele kochen auch mit billiger Margarine, in sehr wenigen Regionen wird Olivenöl verwendet. Ich persönlich finde, dass es wegen des ausgeprägten Aromas einfach nicht passt; ich koche mit Sonnenblumenöl.

LG
aschpazi

cuocoroma

15.12.2008 22:37 Uhr

Hallo!
Ich muss gestehen ich war ein bisschen enttaeuscht. Ich fand's ganz ok, aber vom Hocker gerissen hat es mich leider nicht. Ich glaube, ich mochte den Geschmack der getrockneten Limonen nicht, den ich ein bisschen seifig fand. Sorry, dass ich nur 3 Sterne geben kann.
Gruss
cuocoroma

aschpazi

17.12.2008 11:01 Uhr

@ cuocoroma

Tut mir Leid, dass es dir nicht so geschmeckt hat! Was mich allerdings überrascht, ist der "seifige" Geschmack der getrockneten Limonen??? Wo hast du sie her? Waren sie vielleicht schimmelig?
Es ist immer schwierig, ein Gericht nach Rezept zu kochen, wenn man es nie zuvor gegessen hat und die Geschmacksrichtung des betreffenden Landes nicht so gut kennt. Falls du ein iranisches Restaurant in der Nähe hast, geh doch mal hin und probiere das Gericht, wie sie es dort kochen. Ich bin sicher, dass es die besser schmecken wird, als das selbstgekochte!

herzlichen Gruß
aschpazi

P.S.:Khoresht - e- Bademjan koche ich immer für Leute, die noch nie persische gegessen haben -sozusagen persische Küche für Anfänger, und ich habe bis jetzt nur sehr positive Reaktionen darauf erlebt. Die allermeisten wollen das Rezept haben. Aber wie gesagt: siehe oben.

Pumpkin-Pie

14.07.2009 01:56 Uhr

Hallo,


dein Lammfleisch war wunderbar. Das Fleisch schön zart und die Auberginen passen bestens dazu. Sehr lecker das ganze und das nächste Mal werde ich es auch einmal mit Linsen probieren.


Ein sehr schönes Rezept, hab vielen Dank.


Liebe Grüße

Pumpkin-Pie

blum7

03.08.2009 18:06 Uhr

Klingt superlecker. Muss ich auf jeden Fall probieren.

Aber ein Problem habe ich. Mein Mann und Sohn Nr. 2 essen keine Auberginen. Glaubt ihr das klappt auch mit Zuchini?

aschpazi

04.08.2009 09:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo blum7,
natürlich geht es auch mit Zucchini, dann heißt es khoresht-e-kadu.
Aber ich würde euch trotzdem raten, es mit Auberginen zu versuchen! Erstens hat es eine besseres Aroma, zweitens schmeckt dieses Gericht erfahrungsgemäß auch Leuten, die Auberginen sonst ablehnen.
Mit Khoresht-e-bademjan habe ich schon einige \"Auberginen-Gegner\" bekehrt :-))

LG
aschpazi

aschpazi

04.08.2009 09:29 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Nimm einfach lange, dünne Auberginen und sag den beiden, es seien Zucchini!

:-)) aschpazi

blum7

04.08.2009 09:57 Uhr

Danke, gute Idee. Werde ich versuchen, hihi.

Sag mal, du kannst mir nicht eventuell ein persisches Kochbuch empfehlen. Ich habe mich in diese Küche verliebt.

Laby

12.04.2010 21:29 Uhr

Hallo,

das Gericht hat sehr gut geschmeckt (obwohl ich es mit Schweinefleisch gemacht habe). Nach meinem Geschmack reicht eine mittelgroße Aubergine. Gut paßt ein Hauch von Chili.
Kreuzkümmel kann ich mir in dem Gericht allerdings nicht gut vorstellen; der würde den Geschmack total verändern.
Das Gericht gibt es sicher wieder. Beim nächsten Mal probiere ich es mal mit Erbsen.

LG Laby

dannyplus

27.04.2010 15:07 Uhr

Ich fand das rezept ganz gut hat mich aber in der Originalfassung nicht umgehauen... Erst als ich Kichererbsen und rosinen hinzugefügt habe, hat es besser geschmeckt.

LG Dannyplus

xiaolongbao

19.08.2010 11:00 Uhr

Nachdem ich Ghormesabzi gekocht hatte, wollte ich mich mal an dieses Gericht wagen - - suuuper lecker! Die getrockneten Limonen sind sowas von lecker in Kombination mit dem Lammfleisch.
Ich hatte auch diverse Rezepte, aber da ich keinen Safran zuhause hatte, hab ich einfach mal dieses Rezept nachgekocht und werde es bald wiederholen.
Vielen Dank

clayovencook

05.09.2010 10:23 Uhr

Danke aschpazi, ein tolles Rezept.
Weil ich gerne Kreuzkümmel mag habe ich welchen dazu frisch geröstet, gemörsert und mit Meersalz vermengt. Wer wollte konnte sein Fleisch damit bestreuen und alle waren zufrieden. Geschälte Auberginen waren für mich neu.
Wir haben das Essen im Lehmbackofen geschmort. Das Fleisch (Lammkeule und Schulter) war erstklassig zart.
Viele Grüße
clayovencook (coc)

honigkuchen82

09.03.2011 12:26 Uhr

Ich hab das Rezept genau wie angegeben, nur noch mit Linsen zusätzlich gekocht und trotz intensiven Nachwürzens fand ich es leider nicht besonders. Schade, hörte sich so gut an.

wisch-und-weg

14.06.2011 23:14 Uhr

Unglaublich lecker!!! Gut, die Auberginen machen etwas Arbeit... aber es lohnt sich!

Jemand in den Kommentaren hatte als Alternative die halben gelben Erbsen genannt - die hab ich wie doof gesucht, aber nirgends gefunden in den türkischen Supermärkten hier in unserer Stadt. Lustigerweise gab es sie in unserem Zypernurlaub in vielen Supermärkten.
Ich habe dann stattdessen halbe gelbe Linsen genommen.

Bärbel1006

08.04.2012 10:17 Uhr

Gestern habe ich das Rezept ausprobiert und wir waren begeistert. Gewürzt hatte ich mit erotischem Curry (das heißt wirklich so ;-) ), Paprikapulver süß, eine Prise Rosengewürz und eine Prise Orientalisches Gewürz. Limetten hatte ich nicht, ich habe den Saft einer ganzen Zitrone genommen.
Die Sauce war wunderbar sämig, herrlich im Geschmack, das Fleisch war superzart, ein perfektes Gericht.
5 Sterne von mir dafür.

ruk

20.05.2012 23:20 Uhr

extrem leckeres Rezept! Vielen Dank! Mach ich bestimmt wieder. Einziger Wermuthstropfen ist nur, dass es so lange dauert, daher leider nix für den Alltag. Aber es lohnt sich die Zeit aufzubringen!

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Moniqui123

16.09.2013 10:37 Uhr

Super lecker - habe mich an das Rezept gehalten, nur eine halbe frische Chili am Ende noch mit köcheln lassen ...und bin wirklich begeistert wie toll es geschmeckt hat und doch einfach in der Zubereitung war. Chapeau! :-)

sued-stern

24.09.2013 11:47 Uhr

Das Rezept klingt sehr lecker. Aus Zeit- und energietechnischen Gründen eine kurze Frage, kann man das Gericht auch im Schnellkochtopf zubereiten?

aschpazi

24.09.2013 13:25 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Süd-stern,

ich persönlich würd´s nicht machen; meiner Erfahrung nach erhöht die längere Kochzeit das Aroma.
Aber wenn du du gerne mit den Schnellkochtopf arbeitest - warum nicht?!

LG
aschpazi

sued-stern

25.09.2013 15:28 Uhr

Vielen Dank für die schnelle Antwort - das mangelnde Aroma ist genau das, was ich befürchtet habe. Dann werde ich auf einen verregneten Sonntag warten und es kochen lassen.

solidgold

12.01.2014 02:02 Uhr

Das Rezept ist so wie es hier steht, original. Meine Mutter macht es genauso, und wir lieben es!

gabrielkoch

04.05.2014 14:27 Uhr

Habs gekocht, fand das Gericht aber sehr schwer im Magen weil Lammfleisch in Öl gebraten und dann die Auberginen, die sich beim Braten mit Öl ansaugen...war mir zuviel Öl. Von den Gewürzen her fand ich es ok, habe genau so wie im Rezept gemacht, man kann natürlich nach Geschmack und Belieben aufpeppen. Anstelle der Auberginen geben wir immer in der letzten halben Stunde Garzeit weiße Bohnen aus der Dose (abgetropft) zum Fleisch, das gibt eine schöne cremige Konsistenz und gute Kohlenhydrate :-)

Stiermädchen

25.06.2014 19:02 Uhr

Hallo,

Wirklich ein sehr feines Gericht. Ich habe noch etwas Kreuzkümmel und Chili dran gemacht. Als Beilage gab es Couscous.
Ich habe es gestern Abend vorgekocht, heute war es schön zart und durchgezogen. Wird es definitiv wieder geben.

Danke und Grüße Stiermädchen

katzenmutter1958

15.08.2014 18:13 Uhr

Total lecker! Hab´s fast nach Rezept gemacht, nur statt Zimt mit Ras el Hanoud gewürzt.

held_am_herd

21.08.2014 08:32 Uhr

Hallo aschpazi,

vielen Dank für das Rezept das schlemme ich bei unserem Imbiss mindesten einmal in der Woche.
Zwei Fragen hab ich zum Reis als Beilage:
Was für einen Reis nimmt man? Risottoreis?
Drin sind ein paar kleine Nudeln, nur welche? Und wie werden sie zubereitet?

Vielen Dank und liebe Grüße
Tom

aschpazi

21.08.2014 09:10 Uhr

Hallo Tom,

nein, Risottoreis ist ungefähr das Gegenteil von dem, was ein Iraner als Reis erwartet! Ich nehme den besten Basmati, den ich finden kann, möglichst langkörnig, und er wird auf spezielle, persische Weise gekocht; ich schick dir gerne das Rezept per KM.
Reis als Beilage immer mit mit gekochten Nudeln zu servieren ist eher eine Eigenheit deines Imbisses. Falls du es genauso kochen willst, nimm entweder \"reschte\" aus einem persischen Laden oder feine Spaghetti, in kurze Stücke gebrochen und kurz in der trockenen Pfanne hellbraun geröstet. Sie werden dann einige Minuten mit dem Reis zusammen gekocht und anschließend alles wie im Rezept angegeben, gedämpft.
LG
aschpazi

monikakao

14.11.2014 10:34 Uhr

Hallo! Ich habe versehentlich mal getrocknete Limetten gekauft (statt eingelegter Zitronen) und suche nun ein Gericht, bei dem ich sie verwerten kann. Das hört sich super an!

Jetzt noch eine Frage: werden die getrockneten Limetten als ganzes hinzugefügt oder zerkleinert man die vorher?

aschpazi

14.11.2014 12:51 Uhr

Hallo monikakao.
die getrockneten Zitronen werden im Ganzen mitgekocht. Wenn man den Geschmack versrärken will, kann man sie vor dem Servieren im Topf ausdrücken. Schau mal nach den anderen persischen Rezepten in meinem Profil, da werden sehr oft getrocknete Zitronen verwendet.
Außerdem kannst du sie einfach zerbröseln, mit kochendem Wasser übergießen und du hast einen kräftigen Zitronentee für die Erkältungszeit!
LG
aschpazi

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de