•   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

125 g Milch, (angewärmt)
100 g Mehl, (Type 550 )
22 g Hefe, frische = 1/2 Würfel
150 g Mehl, (Type 550 )
1/2 TL Zucker
75 g Fett, (Butter etc.)
  Für den Belag:
1000 g Zwiebel(n)
200 g Salami
300 g saure Sahne, oder Schmand
4 EL Öl, (Sonnenblumen)
Ei(er)
1/2 TL Kümmel, gemahlen
1/8 TL Anis, gemahlen
  Salz und Pfeffer, schwarzen
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die ersten drei Zutaten kurz miteinander verrühren, dann Zutaten für den Teig in der oben angegebenen Reihenfolge in eine Schüssel geben und kurz kneten. Dann in den, auf 50 Grad vorgeheizten, Backhofen 15 Minuten lang stellen. Danach die Zutaten zu einem Teig ca. 3 Minuten lang kneten. Wieder in den Backofen stellen.

Währenddessen die Zutaten für den Belag abwiegen. Die Zwiebeln grob, die Salami klein würfeln. Nun das Öl im Topf erwärmen, die Salami darin auslassen. Die Zwiebeln in den Topf geben und gut dünsten lassen, danach den Topf vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Zwischendurch den Teig aus dem Backofen nehmen und auf einem gefetteten Backblech (Maße 38x30 cm) ausrollen und die Ränder etwas hochziehen.

Die Sahne/Schmand mit den Eiern und den Gewürzen gut verquirlen und in den abgekühlten Topf geben und abschmecken. Alles gut miteinander verrühren und auf dem Teig verteilen.

Bei 200 Grad ca. 35-45 Minuten backen. Wenn der Teig braun wird und die Teigplatte sich etwas "zusammenzieht" kann der Zwiebelkuchen mit Wein gereicht werden.

Tipp:
Meistens sind die Zwiebeln nicht genug gedünstet, d. h. der Belag ist noch etwas "flüssig". Durch die Zugabe von 2 - 4 Esslöffeln Mehl wird ein besseres Backergebnis erreicht, der Herd bleibt sauber und der Zwiebelkuchen bekommt ein gefälligeres Aussehen.

Statt Zwiebeln kann man Porree/Lauch nehmen.
Statt Salami mageren oder durchwachsenen Speck nehmen.