Zutaten

Aubergine(n)
Paprikaschote(n)
1 Handvoll Petersilie, ohne Stiel
50 ml Olivenöl, nativ, gute Qualität
1 Prise(n) Oregano
3 Zehe/n Knoblauch
4 Prisen Salz
1 Prise(n) Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 120 kcal

Erst bereiten wir die Soße vor:
Olivenöl, Petersilie, Knoblauch, Oregano 2 Prisen Salz in den Mixer geben. Muss richtig gut gemixt werden bis es sahnig wirkt.

Auberginen in Streifen schälen (wie Zebrastreifen damit es noch etwas halt hat). Im Längsformat halbieren.
Anschließend 1 EL Salz im warmen Wasser auflösen und die Auberginen gut mit Wasser bedeckt in der Salzlauge 2 Std. lang ruhen lassen (nimmt damit den bitteren Geschmack der Auberginen).

In der Zwischenzeit die Paprika in der Pfanne leicht braten und anschließend entweder in eine Plastiktüte oder TupperWare geben und gut verschließen. Dadurch kann man besser die Schale entfernen. Die geschälten Paprika sehr fein hacken.

Die Auberginen (nach 2 Std. Salzlaugenbad) rausnehmen. In die Pfanne bei mittlerer Temperatur ca. 180 Grad geben und so lange braten, bis diese ganz weich werden.

Auberginen in einen Teller geben, mit dem Messer Schlitze ziehen damit die Soße besser hineindringen kann. Die gehackten Paprika draufstreuen und die Soße draufgießen.

Nach Gusto mit Salz und Pfeffer nachwürzen.
Auch interessant: