Spitzbuben

Weihnachtsguetzli
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

250 g Butter, oder Margarine
125 g Puderzucker, oder Zucker
2 TL Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
Ei(er), davon das Eiweiss, leicht verklopft
350 g Mehl
200 g Gelee (Johannisbeeren/Quitten) oder Konfitüre (Hagebutten/Orangen)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Butter oder Margarine in einer Schüssel weich rühren, Puderzucker oder Zucker mit dem Vanillezucker und dem Salz beigeben, rühren bis die Masse hell ist. Das Eiweiss darunterrühren. Das Mehl beigeben und zu einem weichen Teig zusammenfügen. Zugedeckt ca. 1 Stunde kühl stellen.
Teig ca. 30 Minuten vor dem Auswallen aus dem Kühlschrank nehmen. Portionenweise zwischen einem aufgeschnittenen Plastikbeutel 2 mm dick auswallen. Runde Plätzchen von ca. 4 bis 5 cm Durchmesser (oder bei Mini-Spitzbuben 2 cm Durchmesser) ausstechen. Bei der Hälfte der Plätzchen mit einem kleineren Förmchen die Mitte ausstechen. Guetzli auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, ca. 15 Minuten kühl stellen.
6 bis 8 Minuten in der Mitte des auf 200°C vorgeheizten Ofens backen.
Gelee oder Konfitüre auf die flache Seite der Guetzlis (Boden) streichen und mit den mit wenig Puderzucker bestäubten Deckeli aufsetzen.

Kommentare anderer Nutzer


popeya

16.11.2004 13:14 Uhr

Super, so ein Rezept habe ich gesucht. Lieblingskekse von Mann und Kind (Maus?). Wird heute gleich nachgebacken!!

Gruß

Popeya
Kommentar hilfreich?

kangoo

13.12.2004 22:05 Uhr

Hallo Bashiba

Hab mir erlaubt ein Foto von den Spitzbuben hier rein zu stellen.
Waren Bestandteil meines Wichtelpacketes 2004
Grüße von Kangoo
Kommentar hilfreich?

Akasha10

04.12.2005 20:16 Uhr

Hab sie heute gebacken...
Echt klasse.... Jamjam.... :-)
Hab auch ein Foto gemacht und hochgeladen...

LG
Akasha10
Kommentar hilfreich?

Goldhamster022

23.11.2006 18:40 Uhr

Hallo

Hatte gestern Backtag und habe das Rezept gleich ausprobiert.
Meine Familie findet`s klasse.

Gruß Heike
Kommentar hilfreich?

daddykicker

03.12.2006 14:45 Uhr

Habe gestern die Spitzbuben gebacken und heute, am 1. Advent kamen sie auf den Tisch. Wunderbar!! War zwar viel Arbeit, die sich aber gelohnt hat. 5 *
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Schokohola

14.01.2015 16:30 Uhr

Hallo

Ich habe die Spitzbuben in der Vorweihnachtszeit gebacken. Sie sind sehr lecker geworden. Ich habe sie mit Himbeergelee gefüllt, welches ich zuvor in einer Pfanne leicht angewärmt und glattgerührt habe.

Liebe Grüsse
Schokohola
Kommentar hilfreich?

Naaanina

04.12.2015 22:17 Uhr

Kann man den teig theoretisch einfrieren?
Kommentar hilfreich?

rabbit_ds

14.12.2015 15:00 Uhr

Hallo, habe gestern die Spitzbuben gebacken. Sind echt lecker der Teig war nicht ganz einfach aber habe es hinbekommen. Wie lange kann ich die aufbewahren und wo sollte ich sie am besten aufbewahren? In der Dose, Frischaltebox oder Kühlschrank? Frage mich das nur wegen der Marmelade.
Vielen Dank schon mal für die Antwort
Lg.
Kommentar hilfreich?

CorneliaWagner

19.12.2015 12:46 Uhr

Hallo, will heute die Spitzbuben backen, habe aber eine Frage: verstehe ich das richtig, dass man nur das Eiweiss und nicht das Eigelb verwendet? Für eine rasche Antwort wäre ich sehr dankbar!
LG Conny
Kommentar hilfreich?

Engelnele

01.01.2016 23:07 Uhr

Guten Abend. Ich habe heute das Rezept versucht, nachdem ich die gute Bewertung gelesen hab.
Leider muss ich sagen das es ganz schrecklich war! Der Teig war so weich gewesen das man ihn gar nicht ausstechen konnte. :-(
Ich backe sehr gerne und oft und dachte ich wüsste alle tricks aber ich bin recht daran verzweifelt.
Der Teig war über 2std. im Kühlschrank. dann hatte ich ihn noch mal in den Gefierschrank gelegt, aber selbst das hat nicht geholfen!
Sorry aber werden das Rezept nicht mehr versuchen.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de