Kastaniensuppe

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

300 g Kastanien, (geschält und gegart - gibt es fertig)
Möhre(n)
1 Stange/n Lauch, (dünn)
40 g Butter
  Salz und Pfeffer
  Muskat, frisch gerieben
125 ml Wein, weiß
500 ml Fleischbrühe
200 g Schlagsahne
1 Prise Zimt
  Schnittlauch, in Röllchen als Garnitur
  Puderzucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Einige Kastanien für die Garnitur zur Seite legen, den Rest in Würfel schneiden. Den geputzten Lauch in feine Ringe, die geputzte Karotte in Würfel schneiden. Die Butter in einem Topf aufschäumen lassen, die Kastanien dazu und mit Puderzucker bestäuben - das Ganze leicht karamellisieren lassen. Das Gemüse dazu geben und mit andünsten. Mit Salz, Pfeffer, der frisch geriebenen Muskatnuss würzen und mit dem Wein ablöschen. Einkochen lassen.
Mit Brühe und Sahne aufgießen und alles bei kleiner Hitze in etwa 15 Minuten weich kochen. Danach die Suppe mit dem Stabmixer fein pürieren und abschmecken. Auf die Teller verteilen, mit Zimt bestäuben, die beiseite gelegten Kastanien dazugeben (am besten halbiert oder gewürfelt, ganz sind sie etwas groß) und mit den Schnittlauchröllchen bestreuen.
Auftragen und genießen.

Kommentare anderer Nutzer


magictrixi

22.06.2004 20:53 Uhr

hört sich super lecker an. ist schon gespeichert. lg trixi

tuppi

27.12.2004 20:15 Uhr

Sehr, sehr lecker dieses Rezept! Ich habs gestern ausprobiert, den Zimt zwar vergessen, hat aber dem Geschmack keinen Abbruch getan.

Grüßle tuppi

Baerenkueche

06.01.2005 19:54 Uhr

Prima Rezept, kann ich nur empfehlen.

LG Elvira

Trinä

13.01.2005 11:59 Uhr

Oh, das freut mich, dass sie Euch geschmeckt hat. Meine Familie schreit auch immer wieder danach.

Danke für das Lob!!!!
Trinä

marcelo

01.10.2005 13:10 Uhr

hallo, werde die Suppe heute abend ausprobieren.Habe ein Pärchen eingeladen, die eine wahnsinnskastaniensuppe gekocht haben.Ich hoffe ich kann sie heute schlagen.
(Ihre suppe habe ich nicht probiert, habe sie nur davon schwärmen hören).
gruß, marcelo

sia°

06.12.2005 22:40 Uhr

Hallo,
die Suppe gab es heute Abend und sie hat uns sehr gut geschmeckt. Später, nach dem Essen, naschte ich noch ein wenig davon und hatte den Eindruck, dass der Geschmack in der nun fast abgekühlten Suppe noch stärker war. Also, entweder vorkochen und so reichlich, dass aufgewärmt werden kann.
Gruß
Sia

izmi

11.12.2005 13:55 Uhr

die Suppe hat superlecker geschmeckt und ist einfach und schnell zu machen, auch für Gäste sehr zu empfehlen :)
ich habe noch Zwiebel und etwas Curry zugegeben.

lg izmi

lucalou

13.12.2005 20:10 Uhr

Habe diese Suppe heute als Probeessen für Heiligabend gemacht. Solls als Vorsuppe geben. War sehr sehr lecker, der Zimt ist ein MUSS! Mein Mann möchte sie jetzt jeden Tag essen!
Hat den Test absolut bestanden und ist genial für diese Jahreszeit. Vielen Dank für das prima Rezept!!!

LG
lucalou

pomodorro

24.12.2005 10:30 Uhr

Schon einmal mit grossem Erfolg probiert. Wird heute, Heiligabend wieder gemacht !

Trinä

27.12.2005 13:06 Uhr

Oh, das freut mich wirklich, dass Euch diese Suppe so gut schmeckt!!!! Gab es bei uns auch wieder und mein Vater schließt sich das Lucalou's Mann an... am liebsten jeden Tag! ;o)

LG
Trinä

Trinä

27.12.2005 13:08 Uhr

Ach, ich freu mich wirklich, dass sie Euch so gut schmeckt!!! Wir hatten sie inzwischen auch wieder und mein Vater schließt sich da Lucalou's Mann an: am liebsten jeden Tag! ;o)

Liebe Grüße
Trinä

SteffyPeter

27.12.2005 13:17 Uhr

Hallo Trinä,

wir haben deine Kastaniensuppe in unser Weihnachtsmenue eingebunden und es war ein voller Erfolg. Mit dem Zimt waren wir etwas skeptisch, aber es war die Überraschung. Die Gäste waren begeistert und wir bedanken uns mit einem Bild und

LG

SteffyPeter

Clarisza

28.12.2005 10:31 Uhr

Hallo Trinä,

echt fein, das Süppchen ... wir hatten es am 2. Feiertag, leider reichten meine Kastanien nicht aus, zu viele verdorben, daher hatte ich am Ende zu wenig *schluchz*. Habe daher noch eine Handvoll Steinpilze eingeweicht, gehackt und unter das Gemüse gegeben und mitpüriert.
Total lecker!! Kann ich als Variante nur empfehlen! Am besten so, daß das Verhältnis ausgewogen ist, dann ergänzen sich Steinpilze und Kastanien wunderbar.
Echt ein streßfreies Rezept, in jeder Hinsicht.

LG
Clarissa

juwey

01.01.2006 18:21 Uhr

Ich bin neu bei CK und wollte mit einer Kastaniensuppe meinen Einstand geben, habe aber festgestellt, dass es dieses Rezept schon mehrmals gibt. Schade, oder auch nicht, denn ich habe heute mal Dein Rezept nachgekocht, weil es von den Zutaten etwas abweicht. Ich muß gestehen, dass es uns ausgezeichnet geschmeckt hat. Die Prise Zimt war das Tüpfelchen auf dem i.

schmitzebilla

19.01.2006 09:00 Uhr

Hallo, diese Suppe hatte ich am Heiligen Abend; sie war sehr lecker und problemlos in der Zubereitung. Auch wenn es sie am Hlg. Abend nur in Verbindung mit einer anderen Suppe im Löwenkopftässchen gab, so habe ich doch eine ausreichend große Menge davon zubereitet, damit man am anderen Tag (wenn die Gäste wieder zu Hause sind *lach*) noch etwas leckeres auf Vorrat hatte.

Danke für das schöne Rezept und auch bei Elschen "danke" für das Aufmerksammachen.

biggi

Trinä

24.01.2006 12:25 Uhr

Hallo zusammen!

Es macht riesig Spaß zu lesen, dass Euch das Rezept so gut gefällt und vor allem schmeckt! Danke für das viele Lob und die Bilder, ich freue mich total!

Liebe Grüße
Trinä

Sey1706

27.01.2006 08:59 Uhr

Hallo Trinä,

habe deine Suppe auch zubereitet und sie kam bei allen, mit Ausnahme meiner Kids (die lieben derzeit nur "Fastfood" *seufz*), super an.


Werde sie am WE schon wieder zubereiten und freu mich schon jetzt darauf.

Liebe Grüße

Sey

Clementin

15.10.2006 17:30 Uhr

War superleckert, habe allerdings die Sahnemenge halbiert und mit Milch aufgefüllt, dann war's nicht ganz so mächtig. Obendrauf gab's ein bischen Bündnerfleisch. Ganz tol, hat meinen Gästen und meinem Sohn ganz gut geschmeckt.!

feilchen20

22.10.2006 13:40 Uhr

Hallo!

Danke für das Rezept,war sehr lecker.

LG feilchen20

feilchen20

22.10.2006 13:44 Uhr

Ich wollte dem Rezept eigentlich 4 Sterne geben,ist aber auf 3 umgesprungen.

LG feilchen20

lexipuuh

20.12.2006 12:26 Uhr

Wo bekomme ich denn die fertigen Kastanien her? Real, Extra?
Ist die Suppe sehr mächtig oder als Vorsuppe noch ideal?

lexipuuh

25.12.2006 17:31 Uhr

Wahnsinn!!!!!!!!! Tolles Rezept. Deine Suppe hatte gestern Premiere bei meinem Weihnachtsmenü. Sie war ein Volltreffer. Allen und es waren immerhin 9 Leute hat sie super geschmeckt. Vielen Dank. Jetzt werde ich dein Rezept erstmal weitergeben.
Liebe Grüße und Frohe Weihnachten.
Lexipuuh

lexipuuh

25.12.2006 17:31 Uhr

Volle Punktzahl auch von mir.

schmacko13

25.01.2007 11:13 Uhr

Brennwert p. P.: ca. 461

Trinä

01.02.2007 08:24 Uhr

Hallo Schmacko13!

Das find ich ja prima! Danke für Deine Mühe, da Rezept umzurechnen. Dass es recht mächtig ist war mir klar - aber die Suppe ist eine kleine Sünde wert, finde ich!

Liebe Grüße
Trinä

Clementin

30.10.2007 17:19 Uhr

Habe die Suppe schon ein paar Mal gemacht, kam immer super gut an. Ich nehme allerdings statt der Sahen diesen Sahneersatz von Rama und Milch gemischt. Schmeckt genauso gut, haut aber kalorienmäßig nicht so rein. Großes Kompliment, mein Sohn liebt diese Suppe

Conina77

27.12.2007 22:41 Uhr

Perfekt! Tolles Rezept... die wird es nun sehr oft bei uns geben :-)

Falkengirl

17.07.2008 12:52 Uhr

Die Suppe schmeckt nicht nur an Weihnachten und macht sogar süchtig *lach*....ich liebe sie, meine Familie liebt sie und meine Freunde sowieso!

Danke für das Rezept!!

claudi996

04.10.2008 13:35 Uhr

Danke für das tolle Rezept! Ich probiere immer gerne mal was Neues aus und habe die Suppe heute nachgekocht. Sie hat klasse geschmeckt!

kestane-sekeri

28.12.2008 23:02 Uhr

Die suppe hat sehr gut geschmeckt. Ist eine süsse Suppe. Hab sie mit weniger Butter und Puderzucker gemacht und alkoholfrei.
war lecker.

Trinä

29.12.2008 13:24 Uhr

Freut mich, dass sie Euch geschmeckt hat - aber als eine \"süße Suppe\" würde ich sie nicht bezeichnen. Natürlich ist sie nicht herb und nicht scharf aber süß ist, zumindest für mich, dann doch noch mal etwas anderes. Vielleicht hast Du ja zu viel Puderzucker genommen. Die Maronen werden wirklich nur leicht damit bestäubt um ein klein wenig zu karamellisieren. Die restlichen Zustaten, vor allem der Wein und die Brühe, mildern die Süße dann wieder ein wenig ab.

Gruß
Trinä

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


kaya1307

15.12.2012 14:23 Uhr

Hallo!

Sehr lecker die Suppe. Hat uns sehr gut geschmeckt.

lg Kaya

Blaubeer-Evi

23.12.2012 15:54 Uhr

Eine super Ergänzung sind dazu: Zimt-Croutons!

mone007

31.03.2013 19:44 Uhr

Habe die Suppe zum Geburtstag meines Freundes gekocht. Hat uns wirklich außergewöhnlich gut geschmeckt.
Kann jedem nur raten, sie auszuprobieren. Und unbedingt auch den Zimt mit reingeben, auch wenn es sich erstmal etwas komisch anhört ! Kann sie wirklich nur empfehlen.
Lg

Thresenfee

09.06.2013 11:34 Uhr

Hallo,

ich muss jetzt mal nachfragen: Mit den Kastanien sind doch bestimmt Maronen gemeint, oder??
Bei uns wachsen nur schnöde Rosskastanien und - laut Google- sind diese nicht essbar..

LG,

Thresenfee

Daschenka87

07.11.2013 13:16 Uhr

Hallo Thresenfee,

ja, Maronen - oder auch Esskastanien. Soll es wohl ganzjährlich in der Dose geben oder aber zur Herbstzeit fertig vakuumabgepackt. Die braucht man dann nur noch zu würfeln.

Ansonsten gibt es geröstete Esskastanien auch auf Weihnachtsmärkten, wenn es der Lebensmittel-Laden deiner Wahl nicht im Repertoire hat.

LG

Daschenka87

07.11.2013 13:21 Uhr

Sehr schönes Rezept !

Habe es getsern ausprobiert, weil meine Schwiegermama letztens eine so herrliche Kastaniensuppe gekocht hat, dass man neidisch werden konnte.

Ich kann nur sagen, dass dieses Rezept sehr ausgewogen und geschmacklich fantastisch harmoniert. Der Zimt ist ein großartiges I-Tüpfelchen auf der Suppe.
Allerdings muss ich sagen, dass sie doch recht wuchtig ist - also ein Geschmacks-Overflow. Ich könnte das nur in kleinen Portionen genießen oder aber das Rezept nächstesmal evtl. mit Gemüse-statt Fleischbrühe und leichterer Sahne (also, der fettreduzierten Schlagsahne) kochen.

Muss man mal ausprobieren.

Fazit jedoch bleibt: Es ist eine großartige Suppe mit vielen Geschmacksnuancen. Es lohnt sich auf jeden Fall, dieses Rezept im Repertoire zu haben!

LG,
Dash

Kiadra

09.11.2013 20:33 Uhr

Dieses Rezept habe ivch vor zwei Jahren zum ersten mal für die Familie meines Zukünftigen gemacht und alle (selbst sein überkritischer Bruder) waren begeistert. Heute habe ich das Rezept dann reaktiviert, da wir die letzten Wochen über drei Kilo Kastanien gesammelt haben.
Dese Suppe ist wirklich ein Traum, sehr reichhaltig, aber definitiv jede Kalorie wert. Wir haben sie als Hauptspeise gegessen und dazu habe ich Knoblaugarnelen gereicht. War eine leckere Kombi!
5 Sterne und vielen Dank für das Rezept.

magdathea

11.11.2013 08:03 Uhr

Hallo Trinä,

vielen Dank für dieses sehr leckere Rezept.
Die Suppe gab es gestern und hat allen sehr gut geschmeckt. Werde ich bestimmt nochmals machen.
Den Zimt schmeckte man nur ganz ganz leicht raus. Werde beim nächsten mal etwas mehr nehmen.

Liebe Grüße

Magdathea

baloulou

28.12.2013 12:49 Uhr

5 Sterne für diese Rezept. Hauptgang und Dessert wurden auch gelobt, aber die Suppe war der Star des Abends....

Habe noch eine Frühlingszwiebel und ganz wenig Ingwer dazugegeben.

LG

14Mama2010

10.01.2014 13:55 Uhr

Superlecker!!! Einfach zu kochen, habe nur das Schnittlauch weggelassen, weil ich es oft zu geschmacksintensiv finde! Haben zu zweit die 4 Portionen gegessen ;-)

weiwel

18.09.2014 17:01 Uhr

Zu einem sehr festlichen Anlass ausprobiert und ist super angekommen. So was Feines! Danke für dieses tolle Rezept und eine Handvoll Sterne für Dich !
LG weiwel

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de