Kastaniensuppe

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

300 g Kastanien, (geschält und gegart - gibt es fertig)
Möhre(n)
1 Stange/n Lauch, (dünn)
40 g Butter
  Salz und Pfeffer
  Muskat, frisch gerieben
125 ml Wein, weiß
500 ml Fleischbrühe
200 g Schlagsahne
1 Prise(n) Zimt
  Schnittlauch, in Röllchen als Garnitur
  Puderzucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Einige Kastanien für die Garnitur zur Seite legen, den Rest in Würfel schneiden. Den geputzten Lauch in feine Ringe, die geputzte Karotte in Würfel schneiden. Die Butter in einem Topf aufschäumen lassen, die Kastanien dazu und mit Puderzucker bestäuben - das Ganze leicht karamellisieren lassen. Das Gemüse dazu geben und mit andünsten. Mit Salz, Pfeffer, der frisch geriebenen Muskatnuss würzen und mit dem Wein ablöschen. Einkochen lassen.
Mit Brühe und Sahne aufgießen und alles bei kleiner Hitze in etwa 15 Minuten weich kochen. Danach die Suppe mit dem Stabmixer fein pürieren und abschmecken. Auf die Teller verteilen, mit Zimt bestäuben, die beiseite gelegten Kastanien dazugeben (am besten halbiert oder gewürfelt, ganz sind sie etwas groß) und mit den Schnittlauchröllchen bestreuen.
Auftragen und genießen.

Kommentare anderer Nutzer


magictrixi

22.06.2004 20:53 Uhr

hört sich super lecker an. ist schon gespeichert. lg trixi
Kommentar hilfreich?

tuppi

27.12.2004 20:15 Uhr

Sehr, sehr lecker dieses Rezept! Ich habs gestern ausprobiert, den Zimt zwar vergessen, hat aber dem Geschmack keinen Abbruch getan.

Grüßle tuppi
Kommentar hilfreich?

Baerenkueche

06.01.2005 19:54 Uhr

Prima Rezept, kann ich nur empfehlen.

LG Elvira
Kommentar hilfreich?

Trinä

13.01.2005 11:59 Uhr

Oh, das freut mich, dass sie Euch geschmeckt hat. Meine Familie schreit auch immer wieder danach.

Danke für das Lob!!!!
Trinä
Kommentar hilfreich?

marcelo

01.10.2005 13:10 Uhr

hallo, werde die Suppe heute abend ausprobieren.Habe ein Pärchen eingeladen, die eine wahnsinnskastaniensuppe gekocht haben.Ich hoffe ich kann sie heute schlagen.
(Ihre suppe habe ich nicht probiert, habe sie nur davon schwärmen hören).
gruß, marcelo
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


14Mama2010

10.01.2014 13:55 Uhr

Superlecker!!! Einfach zu kochen, habe nur das Schnittlauch weggelassen, weil ich es oft zu geschmacksintensiv finde! Haben zu zweit die 4 Portionen gegessen ;-)
Kommentar hilfreich?

weiwel

18.09.2014 17:01 Uhr

Zu einem sehr festlichen Anlass ausprobiert und ist super angekommen. So was Feines! Danke für dieses tolle Rezept und eine Handvoll Sterne für Dich !
LG weiwel
Kommentar hilfreich?

Letnik

29.12.2014 10:25 Uhr

Hallo,

ich habe diese Suppe am Christtag für ALL meine Familie gekocht. Sie war einafch Spitze!
Leicht zu zu bereiten - ich habe Sie bereits am Vortag gekocht und kühl gestellt -aufgewärmt hat sie nochmals besser geschmeckt!
Kastanien hab ich eingefrorene, gebratene verwendet - im Herbst vorgesorgt :-)
Der Zimt oben drauf, war das I-Tüpferl schlechthin.
Danke fürs perfekte Rezept
liebsten Gruß
Kommentar hilfreich?

avialle1985

25.04.2015 14:14 Uhr

Ich mach immer noch 1 Scheibe gewürfeltes, geröstetes Weißbrot mit rein und pürier es dann.
Und anstatt Fleischbrühe nehm ich gemüsebrühe. Lg avialle
Kommentar hilfreich?

Schachmatt

13.11.2015 16:12 Uhr

Leckere Suppe, die mit schon fertig gekochten Maronen schnell gemacht ist. Der Wein darin gibt ihr einen schönen Geschmack. Danke für das Rezept.

LG
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de