Bärlauchblütenpaste

Paste aus Bärlauchblüten
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

50 g Bärlauch - Blüten
3 EL Olivenöl
1 Schuss Sirup, (Holunderblütensirup)
1 Prise(n) Salz
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Bärlauchblüten haben einen besonders feinen, leicht süßlichen Knoblauchgeschmack, der wesentlich milder ist als der Geschmack der Bärlauchblätter.
Es ist ein bisschen aufwändiger die Blüten einzusammeln. Aber es lohnt sich trotzdem diese Paste einmal zu machen. Sie eignet sich zur Abrundung von einer Bärlauchsuppe oder anderen Suppen und passt auch gut zu gekochtem Fleisch.

Die Bärlauchblüten waschen und abtrocknen. Mit dem Holunderblütensirup, dem Öl und dem Salz mit dem Zauberstab fein mixen.
In ein Gas füllen und etwas Olivenöl obenauf geben.

Kommentare anderer Nutzer


bplus

21.05.2012 21:48 Uhr

Die Paste schmeckt super zu Kartoffeln oder in Joghurtdips. Weitere Verwendungsmöglichkeiten werden noch ausgetestet.

Wie lange ist die Paste denn ungefähr haltbar?

LG bplus

Kaffeeluder

22.05.2012 07:02 Uhr

Liebe bplus,

ich weiß es nicht, von den Zutaten her würde ich sagen 1 -2 Monate.

Mein Oma, von der das Rezept ist hat nie viel davon gemacht, so war das immer eine Delikatesse bei uns. Deshalb denke ich mehr als 2 Monate ist das nicht haltbar, sonst hätt die Oma schon früher viel mehr davon gemacht.

Liebe Grüße
Rita

opmutti

30.04.2014 17:20 Uhr

Hallo Rita,
deine Idee mit den Bärlauchblüten ist echt toll.
Hab nur noch darauf gewartet, das der Bärlauch zu blühen anfängt.
Somit hab ich alles vom Bärlauch verwertet.
Hollunterblütensirup hatt ich nicht, da hat auch Agavendicksaft eine feine Süße gegeben.
Statt Olivenöl hab ich Rapsöl genommen, hab ich lieber.
Vielen Dank für dein Rezept.
LG

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de