Zutaten

  Für den Teig:
100 g Mandel(n), gemahlene
150 g Mehl, Type 405 oder 550
100 g Zucker
1 EL Vanillezucker
2 EL Kakaopulver
1 TL, gestr. Zimtpulver
125 g Butter, (Süßrahmbutter), zimmerwarm
Ei(er)
1 Prise(n) Salz
  Außerdem:
1 Glas Gelee, (Quittengelee)
  Puderzucker, zur Dekoration
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. Ruhezeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zunächst alle Zutaten für den Teig in einer großen Schüssel mit einem Handrührgerät, einer Rührteigmaschine oder mit Geduld und feuchten Händen zu einem homogenen Teig kneten. Die Masse in zwei Portionen teilen und Rollen mit ca. 3 cm Durchmesser formen. Den Teig für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Danach eine Rolle herausnehmen, mit einem Messer in 30 gleichgroße Stücke schneiden und aus diesen kleine Kugeln rollen. In diese wird mit einem Kochlöffelstiel jeweils eine Mulde gedrückt, die anschließend mit dem Quittengelee gefüllt wird (z. B. mit einem Teelöffelstiel). Das Gelee sollte nicht übermäßig aus der Mulde herausquellen, sondern sie schön ausfüllen. Die Kugeln auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und für 10 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Ober-/Unterhitze) backen. Mit der zweiten Teigrolle genauso verfahren.

Anschließend die Plätzchen abkühlen lassen und fein mit Puderzucker bestäuben.
Auch interessant: