Lisas Schoko-Mandel-Plätzchen mit Quittengelee

weihnachtlich, ergibt 60 Stück, ca. zwei Bleche

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

  Für den Teig:
100 g Mandel(n), gemahlene
150 g Mehl, Type 405 oder 550
100 g Zucker
1 EL Vanillezucker
2 EL Kakaopulver
1 TL, gestr. Zimtpulver
125 g Butter, (Süßrahmbutter), zimmerwarm
Ei(er)
1 Prise Salz
  Außerdem:
1 Glas Gelee, (Quittengelee)
  Puderzucker, zur Dekoration
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. Ruhezeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zunächst alle Zutaten für den Teig in einer großen Schüssel mit einem Handrührgerät, einer Rührteigmaschine oder mit Geduld und feuchten Händen zu einem homogenen Teig kneten. Die Masse in zwei Portionen teilen und Rollen mit ca. 3 cm Durchmesser formen. Den Teig für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Danach eine Rolle herausnehmen, mit einem Messer in 30 gleichgroße Stücke schneiden und aus diesen kleine Kugeln rollen. In diese wird mit einem Kochlöffelstiel jeweils eine Mulde gedrückt, die anschließend mit dem Quittengelee gefüllt wird (z. B. mit einem Teelöffelstiel). Das Gelee sollte nicht übermäßig aus der Mulde herausquellen, sondern sie schön ausfüllen. Die Kugeln auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und für 10 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Ober-/Unterhitze) backen. Mit der zweiten Teigrolle genauso verfahren.

Anschließend die Plätzchen abkühlen lassen und fein mit Puderzucker bestäuben.

Kommentare anderer Nutzer


Kati1989

17.12.2013 14:14 Uhr

Sehr leckere Plätzchen, die bei uns schneller aufgegessen waren, als ich neue backen konnte! :o)

Ich habe das Quittengelee noch mit etwas Speisestärke gemischt, damit es nach dem Backen etwas fester wird. Leider gingen einige Plätzchen beim Backen auseinander, so dass ein Teil des Gelees auslief - dank der Stärke lief es dann aber zum Glück nicht weit. Und geschmacklich tat das den Plätzchen keinen Abbruch.

Viele Grüße
Kati

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de