Ellis Überraschungskugeln

Zutaten

300 g Löffelbiskuits
100 g Mandel(n), geriebene
125 g Butter
75 ml Sahne
125 ml Amaretto
  Kuvertüre (habe Vollmilch + Zartbitter ausprobiert, beides gut)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Löffelbiskuits mit dem Nudelholz zerkleinern, mit den Mandeln in eine Schüssel geben und mischen. Amaretto + Sahne mischen und ebenfalls zugeben. Butter in der Mikrowelle schmelzen und auch zugeben. Hände nass machen und kleine Kugeln formen und ca. 1 Std. im Kühlschrank ruhen lassen.
Kuvertüre schmelzen und Kugeln damit "überziehen" und kalt stellen.
Schmeck etwas wie Marzipan aber irgendwie nicht so "klebrig"

Kommentare anderer Nutzer


ronalex

20.11.2004 13:20 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Super rezept geht ganz einfach und ganz schnell
Habe statt Amaretto Eierlikör verwendet da mein Mann keinen Amaretto mag sind toll geworden Danke!

mailin_p

07.12.2004 17:42 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Elli,

so, die Kugeln stehen fertig in der Küche, die Schokolade ist noch nicht ganz fest. Aber die erste hab ich schon probiert, und die war sooo lecker!!! Ich hab Vollmilchschokolade und weisse Schokolade genommen und anschließend noch etwas Puderzucker darübergesiebt. Sieht toll aus!
Vielen Dank für das super Rezept! Die Kugeln schmecken übrigens tatsächlich nach Marzipan!

Liebe Grüße, Mailin

Greta

16.12.2004 07:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo !!

Ich nehme dafür immer Kuchenreste oder wenn ich mal wieder verunglückte Muffins habe werden diese dafür genommen ,lecker auch mit Rum oder andere Spritosen :-)))

liebe Grüsse
Greta

tatinka

07.10.2005 19:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Elli,

ich hatte dieses Rezept irgendwann mal im Forum gefunden. Einfach Klasse und so schön variabel. Letzten Winter hatten wir welche mit Batida de Coco, Kokosraspel und weißer Schokolade, welche mit Baileys, gem. Haselnüsse und Vollmilch Kuvertüre, ach ja und natürlich mit Mandeln und Amaretto. Alle waren heiß begehrt und wurden immer in der hintersten Ecke im Kühlschrank versteckt.

Danke für dieses geniale Rezept.

Tatinka

Taubenbaum

30.10.2005 23:44 Uhr

Hallo :o)

Bei den Zutaten steht zwar g Kuvertüre, aber nicht wieviel Gramm man braucht. Wieviel wäre denn empfehlenswert??

Liebe Grüße,
Marina :o)

Stetim

08.12.2005 21:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

hatte dei Pralinenrezept schon länger abgespeichert, aber heute habe ich sie endlich mal gemacht. Leider nur die Hälfte des Rezeptes, das mache ich immer so wenn ich was neues probiere, aber............das bereue ich jetzt schon...........*gggggg*

Denn die Dinger sind einfach K Ö S T L I C H ! ! !

Danke für das schöne Rezept.

LG Steffi ;-)

gudrunsela

12.12.2005 05:57 Uhr

Hallo,

Danke für das Rezept. Habe es gestern gemacht. Zubereitung sehr einfach und lecker. Ich habe sie noch in Puderzucker gewälzt.

lg
gudrunsela

katze-gisi

19.12.2005 10:08 Uhr

Hallo
Kann einfach nur Danke sagen,für das super tolle Rezept.
Lg Katze Gisi

Aljoscha

25.12.2005 16:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

habe diese Pralinen zum ersten Mal zu Weihnachten ausprobiert, bestimmt nicht zum letzten Mal!! Einfache Zubereitung und sehr lecker.
Danke!
Frohe Weihnachten
Aljoscha

pink_kitty

01.04.2006 19:29 Uhr

Hallo,

Vielen Dank, für das leckere Rezept. Habe sie zum Geburtstag verschenkt...
Diese Pralinen sind einfach super lecker...

Liebe Grüsse;
Pink_kitty***

stoepsel8019

12.04.2006 19:26 Uhr

Hallo Elli,

es ist zwar ned Weihnachten, aber Amaretto (Marzipangeschmack) passt doch irgendwie immer *gg*... werde sicher auch die ein oder andere Variante austesten (so mit Batida und so *gg*)

Vielen Dank für dieses Rezept... es ist echt Top !
Leider habe auch Ich erstmal nur die Hälfte gemacht ...

Naja hab ja eh Backzeit, da kann man wärend das Brot im Ofen
ist mal eben diese Lecker teilchen machen ;O)

Sind wirklich SUPER schnell gemacht ...

Danke!
LG stoeps

Dollbohrer-2

01.06.2006 19:50 Uhr

Hallo Elli!
Die Überraschung........ ist wirklich gelungen. Die Dinger sind superlecker. Sind nicht mehr viele im Eisschrank, aber dafür auf der Hüfte. Egal, sie schmecken einfach toll und ich mache sie wieder. Weiter so.
Gruß Dollbohrer-2

teddy92

27.10.2006 16:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallöchen,

habe gestern dein Rezept ausprobiert und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden, habe allerdings auch den Amaretto gegen Eierlikör ausgetauscht.

Beim nächsten Mal werde ich Rum verwenden, weil ich glaube, dass die Kugeln dann weniger süss sind.

Allerdings muß ich eingestehen, dass ich mit der angegebenen Zubereitungszeit nicht hingekommen bin. Habe insgesamt sicherlich 60 Minuten gebraucht.

Habe den Teig in mehrere ca. 2 cm dicke Rollen geformt, dann Stücke von ca. 1 cm geschnitten und dann zu Kugeln geformt, ging super.

LG teddy

Küchenhexe-23

03.12.2009 12:24 Uhr

Hallöchen,

dein Tipp ist hilfreich,dass würde ich genauso machen.
Man sollte die Arbeit etwas erleichern und dafür mehr geniessen.

schaefchenwolke

27.10.2006 19:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe dein Rezept ausprobiert und das Ergebnis verschenkt, kam super an. Habe dunkle Kuvertüre genommen und einen Teil der kugeln in Kakao gewälzt. Habe aus Zutatenmangel aber noch eine überraschend leckere Variante hinbekommen war selber erstaunt:
Butterkekse statt Löffelbiskuit und kernige Haferflocken statt Mandeln.
War eigentlich eher aus der Not heraus aber mit weißer Schoki überzogen muß ich die Dinger in der letzten Ecke verstecken, wenn ich selbst noch eins abkriegen will.

anco

29.10.2006 22:45 Uhr

Hallo,

habe die Pralinen gestern mit meinem Mann gemacht, aus dem obigen Rezept kamen ca. 45 Pralinen raus. Das Rezept habe ich jetzt zum zweiten Mal gemacht und es ist wirklich klasse! Vielen Dank für das tolle Rezept.

Gruss Anco

Sifelia68

12.11.2006 18:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo
ein superlob von allen Bowlingbeteiligten die heute die Überraschungskugeln gekostet haben. Sie waren superlcker und es blieb keine übrig.
Habe allerdings auch eine Version für Kinder gemacht, anstatt des Amarettos einfach etwas dickflüssigeren Kakao. Auch die Kids waren begeistert.
Eignen sich hervorragend zum EINFACH MAL RASCH IN DEN MUND STECKEN....
Danke
Sifelia

tienchenmelina

19.11.2012 00:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Gute Idee mit der Kinderversion ! Werd ich bestimmt auch mal ausprobieren !

doc4u

22.10.2014 18:32 Uhr

Hallo Sifelia, wie hast du den dickflüssigen Kakao gemacht?

tiff

23.11.2006 13:38 Uhr

hmmm, sind die lecker!!!
habe die kugeln gestern mit ner freundin ausprobiert!!
haben allerdings den amaretto,den wir nicht so gern mögen, durch baileys ausgetauscht,aber sehr lecker!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

hobbyköchin25

27.11.2006 19:23 Uhr

Hallo,

ich muss wirklich sagen das sind mit abstand die besten Pralinen die ich je gemacht habe.
Ich habe den Amaretto durch Eierlikör ersetzt und sie haben einfach fantastisch geschmeckt.

Vielen dank für das super Rezept!

zaubermaus1

28.11.2006 17:48 Uhr

hallo elli,

hab eben auch die kugeln gemacht. wow sind die leeeeecker. probier sie gleich morgen mal mit batida aus. wie lange kann man die eigentlich aufheben?...obwohl ich nicht glaub, dass die lange liegen bleiben! wie überzieht ihr die eigentlich mit glasur? ich hab sie mit ner gabel eingetunkt aber dann bleibt trotzdem die stelle, wo sie aufliegen frei. also noch mal dickes lob an dich!!!

Elli4u

28.11.2006 21:56 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Zaubermaus1,

danke für Dein Lob :-)))

Ich hab 2 kleine Löffel genommen, eine Kugel auf den Löffel und in die Schokolade getaucht. Mit dem zweiten Löffel konnte ich die Kugeln dann drehen und so ist die Schoki überall hingekommen ;-)
Die Kugeln lege ich dann auf Alufolie zum Trocknen.

Hoffe das Hilft dir weiter

LG Ellie

Manu08

29.11.2006 14:24 Uhr

Hallöchen

habe heute die Kugeln gemacht und sie sind super LECKER.

Werde sie auch mal mit Eierlikör versuchen.

Habe du du schon geschrieben hast auch 2 Löffel benutzt zum eintauchen.

LG
manu08

Dicke13

01.12.2006 13:23 Uhr

Also irgendwas hab ich falsch gemacht, denke ich. Ich hab die Zutaten so genau genommen wie oben und bei mir war es eine flüssige Masse. Ich musste nochmal eine Packung Mandeln dazu nehmen und viel Mehl, bis es eine Masse wurde, die man kneten konnte und kugeln draus formen konnte... mhh... aber sonst alles ok. Schmeckt wirklich wie Marzipan...

zaubermaus1

01.12.2006 18:22 Uhr

hallo dicke13

vielleicht hast du die masse nicht abkühlen lassen, nachdem du die flüssige butter hinzugefügt hast. anders kann ich mir das nicht vorstellen. wünsch dir beim nächsten versuch viel glück.

liebe grüße

zaubermaus1

Petronella

02.12.2006 21:44 Uhr

Liebe Elli,

Anstelle eines Kommentars muss ich hier eine kleine Gechichte erzählen:

Ich hab vor einer Woche Plätzchen gebacken und zwar die Kirschtaler von Leilah. Leider waren sie zu lange im Ofen und ziemlich hart (jedenfalls das erste Blech, beim zweiten war ich natürlich klüger) also hab ich die Plätzchen in eine Tüte getan und gedacht, daraus mch ich mal ein Tiramisu. Da ich Marzipan liebe, bin ich bei der Suche auf dieses Rezept hier gestoßen und wußte sofort, dafür nehm ich jetzt diese Plätzchen. Also ab in die Küchenmaschine (diese Trümmr-Nudelholzmasche ist nicht so mei Ding - und vermischte sie mit den geriebenen Mandeln und allen Zutaten genau nach Rezept und stellte sie in den Kühlschrank zum Abkühlen. Dann ging ich einkaufen.....

Nach dem Einkaufen heizte ich den Backofen vor (in meinem Plätzchenwahn...) und formte die Kugeln nochmal nach, kalt ging das viel besser und auch mit trockenen Händen.

Dann schob ich die Kugeln auf dem Blech in den Ofen ganz im Wahn und im Stolz wie schön die aussahen. Schau nochmal aufs Rezept: wie lang??? und dann schwups schnell wieder raus - Glück gehabt. Denn die braucht man ja gar nicht zu backen. (Rotwerdsmiley) Mann bin ich blöd. Also schnell nochmal ab in den Kühlschrank, Kuvertüre erwärmt und dann hab ich sie eingetaucht und mit zwei Löffeln wieder rausgefischt und auf ein Blech gelegt. Es gibt bestimmt bessere Methoden, denn so pappen sie natürlich fest. Das muss ich noch lernen... - nochmal rotwerd -

ABER DANN MUSSTE ICH NASCHEN...
Ein Gedicht superklasse ich hab direkt 5 auf einmal gegessen und Schatzi auch.
Aber lange halten die mit Sicherheit nicht und ich werde die mit Sicherheit nochmal machen.

Ganz lieben Dank für das tolle Rezept und falls du noch so ein leckeres Rezept hast, für Gebäckkugeln OHNE Backen, bitte KM an mich.

Einen schönen ersten Advent und liebe Grüße

Petra

camaju

04.12.2006 15:05 Uhr

Hallo Elli,

eigentlich gibts zu dem Rezept gar nicht viel zu sagen. Die Kugeln sind ein Traum !!!
ABER: mit dem Schokoladenüberzug das war schon gar nicht so einfach. Habt ihr außer zwei Löffel zu benutzen noch einen Tipp ? Das war nämlich ganz schön nervig dass die Schokolade zwar gut haften blieb aber die Stelle an dem man sie festhält (sind nachher zu 2 Rouladennadeln übergegangen) ist später ohne Schoki.... - was aber dem Geschmack überhaupt nicht geschadet hat.

Vielen Dank fürs Rezept. Da muss ich nochmal welche nachmachen - die erste Portion ist schon fast weg....

LG - Carmen

supermausi1

27.04.2008 22:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo! Ich bin total begeistert von diesen Kugeln. Mir schmecken sie mit Vollmilchkuvertüre am besten. Ich kaufe immer die Kuvertüre im Becher, schmelze diese und dann rolle ich die Kugeln darin, hole sie mit einer Kuchengabel wieder raus und setze sie auf Backpapier, da lassen sie sich besser lösen.
Wirklich toll! LG, supermausi1

Heidemarie83

29.04.2012 23:12 Uhr

Also ich habe einen extra Rost zum erstellen von Pralinen. Der hilft mir beim Überziehen mit Schokolade schon mal öfter. Hat auch kaum was gekostet. Da ich viel backe und auch Pralinen erstelle, konnte ich ohne nicht mehr Weiterleben! :D

essnixx

01.09.2013 13:19 Uhr

Wäre vielleicht noch ne Idee die Kugeln als Stiel- Pralinen zu machen wie einen Lutsher halt. Ev. Nach dem trocknen den Stiel entfernen und das Loch mit Schokolade füllen. Ich benutzte Gabeln damit mir keine Schokopfütze unter der Praline entsteht.

essnixx

01.09.2013 13:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wäre vielleicht noch ne Idee die Kugeln als Stiel- Pralinen zu machen wie einen Lutsher halt. Ev. Nach dem trocknen den Stiel entfernen und das Loch mit Schokolade füllen. Ich benutzte Gabeln damit mir keine Schokopfütze unter der Praline entsteht.

oezkanyasmina6161

28.10.2013 22:53 Uhr

Cake pops :)

Sifelia68

05.12.2006 14:51 Uhr

Hallo
Habe am WE nun zum zweiten mal die Kugeln gemacht. Diesmal aber noch gehackte Schoki mit in den Teig.
Haltet Euch unbedingt an die Kühlzeit denn dann lassen sie sich wunderbar verarbeiten. Das mit dem Schokoüberzug bekomme ich auch nicht so 100 % hin, aber das mit den Rouladennadeln werde ich mal probieren. Die kleinen Löcher dann sollten der Ästhetik keinen Abbruch tun...
Außerdem bewahre ich sie im Kühlschrank auf und das schmeckt mir besonders lecker ( darf eh nicht viele essen) dann am besten weil sie langsam im Mund zregehen und ne angenehme Kühle haben.
Die wird es bestimmt nochöfters geben, denn genialeres an Pralinen habe ich kaum gegessen.
Viel Spaß beim selber probieren.
Sifelia

Aennica

07.12.2006 15:45 Uhr

Also ich hab mich mit dem Schokoladenüberzug so saublöd angestellt, daß ich den größten Teil ohne Schoko gemacht.
Trotzdem total lecker!!!
Die Idee mit den Rouladennadeln werde ich aber mal aufgreifen.
Foto folgt.
LG
aennica

Xapor

09.12.2006 16:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Die Kugeln sind wirklich super lecker.

Ich habe sie kindertauglich gemacht, und den Amaretto durch Sahne + Bittermandelaroma ausgetauscht. Die Hälfte der Kugeln hab ich in gehackten Mandeln gewälzt.

Danke fürs Rezept!

LG

Roswitha

zumseline

12.12.2006 11:42 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Liebe Elli,

ich hab dieses Jahr schon ein paar Pralinenrezepte ausprobiert und dann bin ich auf Deines gestoßen.
Die anderen sind nicht annähernd so gut! Und so einfach- ich fass es nicht.
Mein Männel ist immer skeptisch- aber hier hat er schon fast alle weggemapft. Einfach so ohne zu fragen *lach* ich höre immer nur ein rascheln am Kühlschrank....

Mit der Kuvertüre hatte ich keinerlei Schwierigkeiten ausser das sie am Ende ein bischen krisselig durch kleine Krümmel aus der Masse wird.

Mein Tipp:
Ich nehme immer einen kleinen Topf, halbvoll mit Wasser.
Wasser zum kochen bringen, eine Alu-schüssel auf den Topf die ein bischen in das Wasser hineinreicht.
Sehr reichlich Kuvertüre hinein, schmelzen lassen. Den Topf auf dem Herd lassen und auf Stufe 1.
Die Kugeln mit einem Löffel in der Kuvertüre wenden und mit einer Gabel herausfischen (nicht anpieksen, einfach drauflegen) und auf der Gabel einige sec. abtropfen lassen. Dann aufs Blech legen. Geht prima.

Danke für das tolle Rezept- Ich vergebe alle Sterne die es zu vergeben gibt!!!!!

schnecke-87

12.12.2006 13:03 Uhr

Hi,
die sind super Lecker, ich hatte keinen Amaretto zuhause da habe ich Bailys genommen schmeck eins a`. Die werde ich nicht nur zu Weihnachten machen, sondern auch mal so für zwischen durch :-))))))). Liebe Grüße schnecke-87

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


sefa

24.11.2014 18:09 Uhr

Wie lange sind die denn haltbar?

danice

27.11.2014 15:15 Uhr

bei mir haben sie 2 wochen locker ausgehalten.
die frage ist,ob du sooo lange noch welche hast ;-)
schemcken prima und sind bei uns ganz schnell weg.deshalb mache ich oft die doppelte Portion.

lg danice

Tiger-Chrisi

01.12.2014 11:57 Uhr

Hallo,
ich hab die Kugeln am Wochenende gemacht. Meine erste Erfahrung mit Pralinen und es hat super geklappt. Hatte als Kekse Gewürzspekulatius genommen. Das schmeckt so schön nach Weihnachten.
Mit der Kuvertüre hatte ich keine Probleme. Hatte eine Schüssel im Wasserbad und immer eine Kugel ganz eingetaucht und mit der Gabel rausgeholt. Kurz abtropfen lassen und auf Backpapier gelegt.
Also alles echt easy.
Habe aber zwei Fragen:
Habe hier gelesen, die Pralinen halten zwei Wochen. Im Kühlschrank oder auch draußen? Aus dem Kühlschrank schmecken sie besser, aber MÜSSEN sie im Kühlschrank aufbewahrt werden?

Manche haben hier die Kugeln so schön mit Kakao oder Kokosraspeln oder Schokostreußel verziert. Wie geht das denn? Wie kriege ich den Kakao auf die Schokolade, so dass er hält, aber trocken bleibt?

LG Chrisi

Elli4u

01.12.2014 20:18 Uhr

Hallo Chrisi,
Du solltest die Pralinen einfach kühl lagern, ob in Kühlschrank, Schlafzimmer oder momentan bei dem Wetter auf dem Balkon ist egal :-)

Wenn Du die Pralinen mit Kakao oder Kokosrapeln überziehen willst, dann würde ich sie vorher NICHT mit Schokolade überziehen. Allerdings muss ich zugeben dass ich nicht weiss, wie der Kakao trocken bleibt. . . sorry. Aber vielleicht kann da ja jemand anderer weiterhelfen.

LG Elli

pier8rette

02.12.2014 15:55 Uhr

Meine Familie und ich sind schon seit Jahren begeistert von diesen Kugeln. Überleben nicht lange. Nun ein Tipp zum Tauchen in Kuvertüre: Ich nehme einen so genannten Tellerbesen von Tupperware (ein flacher Schneebesen) lege eine oder zwei Kugeln darauf und tauche diese dann nur ein. Dann auf Backpapier lege - fertig.

Red-Betti

09.12.2014 16:21 Uhr

Wunderbar! Schmeckt wirklich himmlisch leicht. Sind zwar nicht die kalorienärmsten Pralinen, aber ich wüsste auch nicht, was man ersetzen könnte. Evtl. die Sahne.
Eine tolle Geschenkidee und bei uns waren sie sehr schnell weg.
Ich frage mich nur, wie lange sie haltbar sind.

Kuschelmaus2404

14.12.2014 10:16 Uhr

Guten Morgen,

ich hab mir die Kugel gegeben... und zwar diese super leckeren Teile. :-)

Die Löffelbisquits hab ich mit dem Fleischklopfer ruck zuck klein gekriegt und mich dann durch die allermöglichsten Varianten, die hier beschrieben wurden, durchprobiert.
Da waren echt tolle und leckere Ideen bei.

Jetzt dürfen die Kügelchen ein paar Tage im Kühli nachreifen und dann darf Göga die auf der Weihnachtsfeier alle an seine Kollegen verfüttern. :-)

Danke für das schöne Rezept
Kuschelmaus2404

Kuschelmaus2404

14.12.2014 10:16 Uhr

Guten Morgen,

ich hab mir die Kugel gegeben... und zwar diese super leckeren Teile. :-)

Die Löffelbisquits hab ich mit dem Fleischklopfer ruck zuck klein gekriegt und mich dann durch die allermöglichsten Varianten, die hier beschrieben wurden, durchprobiert.
Da waren echt tolle und leckere Ideen bei.

Jetzt dürfen die Kügelchen ein paar Tage im Kühli nachreifen und dann darf Göga die auf der Weihnachtsfeier alle an seine Kollegen verfüttern. :-)

Danke für das schöne Rezept
Kuschelmaus2404

Kuschelmaus2404

14.12.2014 10:16 Uhr

Guten Morgen,

ich hab mir die Kugel gegeben... und zwar diese super leckeren Teile. :-)

Die Löffelbisquits hab ich mit dem Fleischklopfer ruck zuck klein gekriegt und mich dann durch die allermöglichsten Varianten, die hier beschrieben wurden, durchprobiert.
Da waren echt tolle und leckere Ideen bei.

Jetzt dürfen die Kügelchen ein paar Tage im Kühli nachreifen und dann darf Göga die auf der Weihnachtsfeier alle an seine Kollegen verfüttern. :-)

Danke für das schöne Rezept
Kuschelmaus2404

art_of_life

16.12.2014 12:56 Uhr

Diese Pralinen schmecken einfach göttlich und es ist kaum zu glauben, wie einfach sie gemacht sind! Ich werde sie in hübschen Cellophantütchen verpackt zu Weihnachten verschenken und bin gespannt, wie sie ankommen.

Ich habe sie übrigens mit gemahlenen Haselnüssen und Likör 43 gemacht, weil ich das noch im Haus hatte, und habe sie mit Zartbitterkuvertüre überzogen - einfach köstlich!!

Buddysuperdog

17.12.2014 18:27 Uhr

Hoho,

nun will ich auch ma lmeinen Senf dazu geben, das Wesenliche ist ja schon geschrieben...sie schmecke göttlich und sind schneller auf als einem lieb ist.;-))

Der Tip mit den Rouladennadeln ist perfekt, wichtig ist es die Kugeln in ausreichend Kouvertüre zu "baden", also lieber reichlich als zu wenig Kouvertüre ansetzen.
Auch ist die Schnelligkeit ein Thema, eintunken, leicht abtropfen lassen und dann auf das Alufolientablett. So rutschen sie förmlich von der Nadel.
Die Kouvertüre nicht zu lange erhitzen, meine wurde zum Schluss brösselig, das sah dann etwas unfein aus und die Kugel ließ sich schlechter überziehen.

Ich habe überlegt, ob man die Kugeln nicht etwas anfriert, damit würden sie schön rund bleiben, bevor sie ihr Bad in der Schoki nehmen.
Mal schauen, ob ich das bei der 3. Charge mal ausbrobiere.

Ein richtig tolles Rezept, vielen Dank für die Idee und das Einstellen hier auf CK...verdiente volle Punktzahl ♥

Frohe Weihnachten

Buddysuperdg

Ricki64

18.12.2014 11:47 Uhr

Letztes Jahr hatte ich mich noch zu 100 % an das Rezept gehalten. Auch da waren die Kugeln total lecker und bei den Arbeitskollegen einfach der Knaller.
Dieses Jahr wollte ich mal kreativ sein und habe das Rezept etwas abgewandelt.

Ich habe 100 g Löffelbiskuit durch Gewürzspekulatius ersetzt und anstatt Amaretto habe ich Baileys Original Irish Cream genommen.

Die Kugeln haben jetzt ca. 1 Woche gurchgezogen und sind sowas von lecker.
Einfach der Hammer!!!

Danke für dieses tolle Rezept!

Wahrscheinlich bleiben dieses Jahr für meine Arbeitskollegen keine mehr übrig, weil meine Family und besonders ich, alle schon gegessen haben. Mmmmhhhhh!!!!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de