Gefüllte Eier Minsker Art

warme Variante der russischen Eier aus Belarus
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

12  Ei(er), hartgekocht
80 g Butter
1 TL Senf
2 EL Crème fraîche (Smetana)
3 EL Dill, gehackt
1 EL Petersilie, gehackt
1 TL Paprikapulver, mild
  Salz und Pfeffer
4 EL Semmelbrösel
3 EL Käse, gerieben
Anchovis
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die hartgekochten Eier schälen, längs halbieren und die Eigelb herauslösen. Vier Eiweißhälften fein hacken und mit der Butter, der Creme fraiche, dem Senf (man kann stattdessen auch 1 EL Mayonnaise nehmen), dem Paprikapulver und den Kräutern zu den Eigelben geben. Gut vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Eiweißhälften mit der Masse gehäuft füllen.

Mit den Semmelbröseln und dem geriebenen Käse bestreuen und kreuzweise mit je zwei Anchovishälften belegen. Im Ofen 10 Minuten bei 200 Grad überbacken und warm servieren.

Kommentare anderer Nutzer


Aarthos

11.02.2013 10:05 Uhr

hallo hefide,

die eier zu überbacken und sie warm zu essen hat uns überzeugt, eine wirklich ganz hervorragende alternative zu der üblichen kalten art.

die machen wir wieder.

danke fürs rezept.

liebe grüße vom aarthi
Kommentar hilfreich?

hefide

11.02.2013 11:15 Uhr

Hallo Aarthi,

schön, daß dir die Eier geschmeckt haben. Bei uns standen sie auch schon mehrfach auf dem Speiseplan.

Liebe Grüße

Helmut
Kommentar hilfreich?

Finntina

12.02.2013 11:40 Uhr

Hei hefide!

Haben die Eier ausprobiert und sind restlos begeistert. Dafür auch alle *****-Sternlein!
Endlich mal was anderes, als die üblichen gefüllten Eier.
Für Leute, die diese nicht so gerne mögen, kann ich nur sagen, dass das Salzige der Sardellen beim Backen ziemlich verschwindet.

Hast du noch mehr solcher toller Rezepte?

LG Finntina
Kommentar hilfreich?

MK46149

29.03.2013 19:34 Uhr

Sehr pikant, sehr lecker, sehr schnell zubereitet! Empfehlenswert!

Grüsskes

MK46149
Kommentar hilfreich?

CFG93

08.10.2013 08:31 Uhr

Sehr lecker. Die Anchovis geben einen leicht salzigen Geschmack, aber nicht dominant, und die Füllung schmilzt im Mund.

Vielen Dank

Clara
Kommentar hilfreich?

ApolloMerkur

12.02.2014 13:51 Uhr

Hallo Helmut,

diese Art der gefüllten Eier hat mir sehr gut geschmeckt! Ist mal was anderes. Dazu gab es Baguette.

Liebe Grüße
Andrea
Kommentar hilfreich?

hefide

12.02.2014 14:48 Uhr

Hallo Andrea,

schön, daß du die Minsker Eier ausprobiert hast. Wir finden Sie auch sehr lecker. Rätselhafterweise haben wir sie während vier Jahren in Minsk kein einziges Mal zu sehen bekommen ;-)

Liebe Grüße

Helmut
Kommentar hilfreich?

Arriva1

06.12.2014 20:17 Uhr

Wunderbar, ich musste einfach volle Punktezahl geben.
Kommentar hilfreich?

Hilfefunktion

09.01.2015 01:54 Uhr

Wieso steht dieses Rezept unter der Kategorie Vegetarisch? Auch Teile von Fisch sind Fisch und damit Tier. :-(
Ich möchte sowas bei vegetarischen Rezepten eigentlich nicht fragen müssen, aber: Kann ich das irgendwie ersetzen? Oder ganz weglassen?
Kommentar hilfreich?

hefide

09.01.2015 07:16 Uhr

Hallo,

ich bin selber kein Vegetarier, dachte aber daß manche Vegetarier auch Fisch essen. Daher bitte nicht böse sein. Ohne die Anchovis veränderst du den Geschmack sehr stark und hast keine "Minsker" Eier mehr. Wird aber sicherlich trotzdem schmecken. Vielleicht etwas stark salziges als Streifen auflegen. Spontan fällt mir Salzzitrone ein.

Liebe Grüße

Helmut
Kommentar hilfreich?

Hilfefunktion

11.01.2015 01:59 Uhr

Ok.
Was ist Salzzitrone?
Kommentar hilfreich?

hefide

11.01.2015 06:35 Uhr

Hallo,

Für Salzzitrone schau doch mal hier: http://www.chefkoch.de/rezepte/1666591274800867/Marokkanische-Salzzitronen.html

Liebe Grüße

Helmut
Kommentar hilfreich?

Domspatzen

07.02.2016 21:25 Uhr

Dankeschön für das schöne Rezept. Das machen wir bestimmt wieder. Dann mit etwas mehr Senf. Den Käse haben wir gar nicht bemerkt. Ihn lassen wir dann einfach weg. Wir hatten Salat und Baguette dazu. Auch Toast ist bestimmt ganz toll.

Viele Grüße

Stefan + Andrea
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de