Zutaten

Steak(s), (Rindersteaks), ca. 4 cm dick (Hüfte, Rib Eye oder Filet)
1 EL Butterschmalz
1 EL Butter
1 große Zwiebel(n), vorzugsweise rot
1 kleine Knoblauchzehe(n), optional
1 kl. Bund Petersilie
250 ml Sahne, oder Cremefine, evtl. auch mehr
1 Glas Rotwein, trocken
1/2 TL, gestr. Mehl
 etwas Brühe, instant
  Salz
  Pfeffer, (grober Steakpfeffer)
 etwas Zucker
Portionen
Rezept speichern

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen auf ca. 100 Grad vorheizen (keine Umluft!). Die Petersilie fein hacken, Zwiebel in Würfel, Scheiben oder Stifte schneiden, Knoblauch grob hacken.

Die Steaks etwa eine halbe Stunde vor dem Braten aus dem Kühlschrank nehmen. Die nun auf Zimmertemperatur gebrachten Steaks mit Küchenpapier gut trocken tupfen. In wirklich sehr heißem Butterschmalz auf der ersten Seite ca. 3 Minuten braten, wenden und gleich in der Pfanne mit Salz und Pfeffer würzen (grober Steakpfeffer oder besser frisch aus der Mühle). Auf der zweiten Seite etwas kürzer braten, aus der Pfanne nehmen und die zweite Seite würzen. Auf dem Rost im vorgeheizten Ofen 10-15 Minuten nachgaren lassen, je nach gewünschtem Garpunkt. Hier ist ausprobieren angesagt. Nach 10 Minuten (je nach Dicke der Steaks und vorheriger Bratzeit) sollte das Fleisch medium plus sein, nach 15 Minuten medium.

Das Bratfett wegschütten, die Pfanne etwas abkühlen lassen, dann die Butter zerlassen. Die Zwiebeln, den Knoblauch und eine Prise Zucker in die Pfanne geben und nicht zu heiß braten, bis die Zwiebeln leicht Farbe bekommen. Jetzt mit sehr wenig Mehl überstäuben und kurz anschwitzen. Mit dem Rotwein ablöschen und so lange einkochen lassen, bis nur noch ein zäher Brei übrig ist (Rotwein sollte man vorzugsweise den Gleichen verwenden, den man auch zum Essen serviert). Jetzt die Sahne dazugeben und die Sauce nur noch so lange köcheln lassen, bis sie etwas eingedickt ist. Falls die Sauce zu dick wird, noch Flüssigkeit zugeben. Die Sauce mit Salz, Pfeffer, etwas Instantbrühe und evtl. noch etwas Zucker abschmecken. Zum Schluss die Petersilie hinzufügen.

Dazu passt am besten frisches, warmes Baguette.
Bratkunde: So braten Sie Rindersteaks richtig
Von: Carsten Dorhs, Länge: 8:30 Minuten, Aufrufe: 666.179

Neu
Du hast das Rezept zubereitet?

Lade jetzt dein Rezeptfoto hoch!

Foto hochladen