Kartoffelsuppe

pikant
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Zwiebel(n), fein gehackt
200 g Speck, durchwachsener, klein gewürfelt
2 EL Olivenöl
4 EL Paprikapulver
1 TL Zucker, oder Honig
2 EL Tomatenmark
800 g Kartoffel(n), gewürfelt
1 Liter Rinderbrühe, selbstgemachte! sehr wichtig
250 ml Rotwein
1 Bund Petersilie, gehackt
Knoblauchzehe(n)
1 Prise Muskat, frisch gerieben
1 EL saure Sahne, optional
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln mit Zucker darin anschwitzen, Speckwürfel dazugeben und das Tomatenmark hinzufügen. Paprikapulver dazu, dann mit Rotwein und der Brühe ablöschen. Kartoffelwürfel in die Brühe geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und 30 Min. kochen lassen. Ganz zum Schluss die Knoblauchzehen hinein drücken und mit Muskat würzen. Die Petersilie unterrühren. Wer möchte, gibt einen Esslöffel saure Sahne dazu.

Kommentare anderer Nutzer


FendtFarmer2

20.05.2012 14:36 Uhr

Hallo Knobili, ich habe das Rezept ausprobiert und muss zugeben, dass ich selten so eine gute Kartoffelsuppe gegessen habe. Wir hatten ein Fest, da ging es hoch her und zu Mitternacht habe ich Deine Suppe serviert...mit selbstgebackenen Brötchen, ich habe nur Lobe eingeheimst...danke Dir, mach weiter so.

LG Uli

FendtFarmer2

20.05.2012 14:39 Uhr

...noch was, was dieser Maffe da beurteilt hat.....lächerlich, als Student kann der sicher noch nicht kochen....grins.

Knobili

20.05.2012 15:20 Uhr

Hallo Traktorfan, ich finde mein Rezept auch klasse....man muss nur kochen und abschmecken können....danke dir und einen schönen Aufenthalt hier bei chefkoch.de

PeterCh666

10.09.2012 09:44 Uhr

Hallo Knobili, als ich dein Rezept glesen habe war ich etwas stutzig da für mich/uns bisher eine Kartoffelsuppe eher nach Omas Rezept ging.... Kartoffel,Karotten,Sellerie,Maggikrau,Lorbeer,Zwiebel.....etc.
Die Neugier hat mich aber dazu gebracht das ich die Suppe nachgekocht habe und wir waren absolut überrascht und begeistert! VollePunktzahl!!!!

Knobili

11.09.2012 15:25 Uhr

Hallo Pitsches666, das freut mich sehr.
Da ich immer eine echte Rinderbrühe verwende, ist ja der Geschmack von dem Gemüse schon vorhanden. Ich besitze einen kleinen süssen Hund der gerne Rinderknochen, Beinscheibe oder Ochsenschwanzknochen frisst, habe ich immer diese herrliche Brühe im Kühlschrank vorrätig.
Ich wünsche Dir noch viel Freude am kochen.

LG Knobili

PeterCh666

11.09.2012 15:51 Uhr

Hallo Knobili....ich nehme fast immer Rinderbrühe von Maggi .... wir sind nur zu zweit und daher ist mir der Aufwand meistens zuviel für eine Selbstgemachte Rinderbrühe zu machen .... sende dir mal ein leckeres Salat Rezept zum einkochen.

Hier das Rezept .....
1 kg Zucchini, geschält und gewürfelt
2 Paprikaschote(n), rot, in Streifen geschnitten
4 Chilischote(n), ganz, frisch oder auch getrocknet
500 g Zwiebel(n), in halbe Ringe geschnitten
3 große Knoblauchzehe(n) oder 6 kleine, ohne Schale
10 TL Piment, ganz
2 EL Salz
1 ½ TL Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
1 ½ TL Senfkörner
1 ½ EL Paprikapulver, edelsüß
1 ½ TL Curry, scharf
550 ml Essig, (Apfelessig)
500 g Zucker

Alle Zutaten, außer Zucker & Essig, in einen Topf geben und ca. 12 Stunden (am besten über Nacht) ziehen lassen.

Dann den Apfelessig und den Zucker dazugeben und zum Kochen bringen. 5 Minuten kochen lassen.

In vorbereitete Gläser füllen und sofort verschließen. Wie beim Marmelade einkochen. Ich garantiere Dir es wird munden....habs letztes Jahr schon ein paar Gläser gemacht und hatte nur positive Reaktionen bis zur Begeisterung.
Lieben Gruss
Peter

Knobili

12.09.2012 13:26 Uhr

Hallo Peter, danke für das Rezept aber einkochen? das ist nicht mein Ding, ich habe weder die passenden Gläser noch den Einkochtopf dazu. Trotz allem, kann man das auch anderweitig nur einlegen?

LG Inge

Pumpkin-Pie

19.10.2012 02:13 Uhr

Hallo,

ich kann hier auch nur 5 Sterne vergeben, so lecker wie diese Suppe gewesen ist. Ein sehr schönes Rezept, das ich gerne wieder machen werde.
Ein Foto ist auch schon unterwegs.

Liebe Grüße

Pumpkin-Pie

Knobili

19.10.2012 19:20 Uhr

hallo pumpkin-pie....das freut mich riesig....ich wünsche dir alles liebe und viel glück in deinem leben....lg knobili

jan61

27.04.2013 00:21 Uhr

Hallo,

ich habe diese Kartoffelsuppe jetzt schon mehrfach gekocht, eingefroren, wieder aufgetaut, Verwandten und Bekannten serviert, natürlich selbst gefuttert - einfach nur lecker! Meine Erfahrung: Salz sollte sparsam verwendet werden, da der Speck meist schon gut gesalzen ist.

Knobili

27.04.2013 19:16 Uhr

Hallo jan61,
danke für Deinen Kommentar......er hat mich sehr gefreut.
LG Knobili

DiekleineMimi

13.05.2013 10:24 Uhr

Hallo Knobili,

auf der Suche nach einer Möglichkeit zur Verwertung diverser übrig gebliebener Kartoffeln verschiedener Sorten stieß ich auf Dein Rezept.

Wegen des Rotweins war ich erst skeptisch, wurde aber eines besseren belehrt! Die Suppe schmeckt sehr, sehr lecker und einfach mal anders. Ich habe noch angebratene Scheiben Wiener Würstchen am Ende beigegeben. Auch mein Schatz war begeistert von dieser pikanten Version. Machen wir auf jeden Fall wieder!

Sehr empfehlenswert - von uns 4****.

Liebe Grüße

Angelika

Vegeto82

07.11.2013 16:32 Uhr

Hey Knobili,

das Rezept ist sehr einfach und unglaublich lecker! Habe es gestern Abend ausprobiert und ich habe am Esstisch nur in strahlende Gesichter geblickt.

Habe lediglich den Speck weggelassen und statt Rinderbrühe normale Gemüsebrühe genommen, da wir Vegetarier sind. Tat dem Geschmack aber gar nichts, da ich noch mit frischem Chili ergänzt habe. Gab dem ganzen noch den letzten Pepp! :D

Vielen Dank nochmal.

Gruß
Daniel

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de