Schneller Frucht-Porridge

in der Mikrowelle zubereitet, SIS tauglich
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 große Banane(n)
5 EL Haferflocken, feine
2 EL Kleie (Weizenkleie)
100 ml Wasser
 TL, gestr. Zimtpulver
 evtl. Kakaopulver
 evtl. Nüsse
 evtl. Rosinen
 evtl. Obst, frisches nach Wahl (z. B. Apfel, Birne, ...)
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Banane schälen und mit einer Gabel zerdrücken, dann in eine mikrowellengeeignete Schüssel füllen. Danach die Haferflocken, die Weizenkleie, den Zimt und das Wasser hinzufügen und das ganze gut verrühren.

Nun die Masse für ca. 50 Sekunden bei 600 Watt in die Mikrowelle stellen. Noch einmal umrühren und der Porridge ist fertig!

Nach Belieben können vor dem Erhitzen weitere Gewürze, Nüsse, Rosinen oder mehr Obst hinzugefügt werden.

Kommentare anderer Nutzer


majafinn

06.09.2012 23:37 Uhr

bei 600 watt hat es bei mir 5 minuten gedauert...und nicht 50 sec...
das erhitzen von diversen flüssigkeiten dauert ja schon länger als 50 sec...
wie sollen bitte haferflocken in 50 sec. quellen?
oder solle sie nur erwärmt werden..dann ist es aber kein porridge

beheart

08.09.2012 18:02 Uhr

Also bei mir reichen normalerweise 50 Sekunden! Natürlich wird das ganze nicht so breiig wie \"echtes\" Porridge sondern bleibt etwas kerniger, was ich persönlich auch lieber mag, aber quellen tun die Haferflocken bei mir schon. lg (:

hollibobb

22.05.2013 14:08 Uhr

Das Mengenverhältnis kann hier nicht ganz stimmen, ich nehme für meinen Porridge immer 40g Haferflocken, das sind so 3-4 EL, und mind. 250 ml Wasser. Wo soll denn hier was quellen? Dann kann ich mir die Haferflocken auch gleich staubtrocken in den Mund stopfen. Weiß nicht, ob das so lecker ist. Zudem benötigt es bei mir auch 5 min. in der Mikro, damit alles durcherhitzt ist und die Flocken richtig aufquellen wollen. Denn das nennt man Porridge, einen Brei. Dein Rezept ist allenfalls ein trockenes Müsli, zu dem man noch Joghurt reichen könnte. Sorry, aber der Rezeptname ist echt irreführend.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de