Lebkuchen

Omas Rezept

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Zucker
500 g Haselnüsse, gemahlen
250 g Mehl
Ei(er)
10 g Lebkuchengewürz
8 g Hirschhornsalz
1 Pck. Zitronenschale, gerieben
1 Pck. Orangenschale, gerieben
Hörnchen (Bamberger Hörnchen), altbacken
1/2 Liter Wasser
 n. B. Oblaten (70 mm)
  Schokoglasur oder Zuckerguss
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Bamberger Hörnchen sehr fein reiben und mit 1/2 Liter Wasser einweichen. Die restlichen Zutaten vermengen. Die eingeweichten Hörnchen zugeben und gut mischen.

Den Teig auf Oblaten mit 70 mm Durchmesser setzen. Die Lebkuchen bei 180 - 200°C 20 min. backen. Die ausgekühlten Lebkuchen mit Schokoladenglasur oder Zuckerguss bestreichen.

Kommentare anderer Nutzer


backmeisterin

03.12.2012 06:03 Uhr

Das verstehe ich nicht.
Wieso müssen die Hörnchen vor dem Einweichen fein gerieben werden ?
Werden die Hörnchen ausgedrückt, oder kommt das Einweichwasser mit in den Teig ?
Die Zutat Bamberger Hörnchen ist missverständlich, Bamberger Hörnchen sind Kartoffeln.
Du meinst bestimmt Croissants, denn Kartoffeln können nicht altbacken werden.
Kommentar hilfreich?

flopse

31.12.2012 14:55 Uhr

Hallo,

bei uns in der Gegend um Bamberg werden ganz normale Butterhörnchen oder Croissants Bamberger Hörnchen genannt. Eine bestimmte Sorte Kartoffeln ebenfalls, dass ist richtig. Die Hörnchen werden zerrieben damit keine groben Brocken nach dem einweichen mehr im "Teig" sind. Hat meine Oma so gemacht, ist aber jedem selbst überlassen.
Die Hörnchen werden ohne ausgedrückt zu werden zum Rest hinzugefügt.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de