Selbstgemachter Cassis

Johannisbeerlikör - Basis für Kir Royal
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

650 g Johannisbeeren, schwarze
650 ml Rotwein
350 g Puderzucker
250 ml Schnaps, (Korn oder Wodka)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 2 Tage / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Ergibt 1300 ml Cassis.
Die Johannisbeeren kurz kalt abbrausen und gut abtropfen lassen. Die Beeren in eine große Schüssel geben, zerdrücken, mit dem Rotwein übergießen und 2 Tage zugedeckt marinieren.
Danach die Beeren im Wein aufkochen und durch einen Papier-Kaffeefilter oder Tuch filtern und gut abtropfen lassen.

Die Flüssigkeit mit dem Puderzucker aufkochen, von der Kochstelle ziehen und etwas abkühlen lassen. Danach den Schnaps unterrühren. Den Likör in sterilisierte Flaschen füllen und verschließen. An einem kühlen, dunklen Ort aufbewahren.
Für einen Kir Royal 20 cl Cassis in ein Sektglas geben und mit 150 ml eiskaltem Sekt auffüllen.

Kommentare anderer Nutzer


dreichert1

30.03.2012 07:59 Uhr

sei gegrüßt wie lange hält er

Backmouse

30.03.2012 14:11 Uhr

Hallo Dreichert1,
länger als 2 Monate übersteht er bei mir nicht..
Der Likör ist sehr vielseitig verwendbar. Du kannst ihn auch für Obstsalat, Bowlen, Torten (s. mein Rezept), Kekse, Glühwein, Beerengrütze o.ä. nehmen. Auch zum Eis schmeckt er sehr lecker oder in einer schönen Flasche als kleines Mitbringsel.
LG Backmouse

Zwetschi

03.02.2013 09:30 Uhr

war leider so gar nicht unser Fall...
vielleicht lag es am Puderzucker...

Backmouse

03.02.2013 10:18 Uhr

Hallo Zwetschi,
schade, dass es nicht so ganz Dein Fall war. Ganz entscheidend für einen guten Geschmack ist ein guter kräftiger und fruchtiger Rotwein.
Liebe Grüße
Backmouse

Püttlingerin

25.09.2013 13:58 Uhr

Hallo Zwetschi,

dein Likör wird auch bei uns nicht lange halten. Wenn ich ihn im nächsten Jahr noch mal mache, werde ich aber den Puderzucker durch Kandis ersetzen. Obwohl Zucker ja Zucker ist, hatte ich anfangs das Gefühl den Puderzucker richtig herauszuschmecken. Das lies aber von mal zu mal nach.
Danke für das Rezept.

LG Püttlingerin

mpotthast

28.07.2014 17:22 Uhr

Sooo lecker. Vielen Dank für das tolle Rezept. Der Likör ist der Burner !!!!!!! Hab heute noch schwarze Johannisbeeren erwischt und die nächste Ladung angesetzt.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de