Caipirinha - Torte

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

  Für den Teig:
130 g Mehl (Weizenmehl)
2 EL, gestr. Kakaopulver
3 TL, gestr. Backpulver
130 g Zucker, braun
1 Pck. Vanillezucker (Bourbon-Vanille)
Ei(er)
2 EL Cachaca (Zuckerrohrschnaps)
130 g Butter oder Margarine
  Für die Füllung:
500 ml Schlagsahne
125 ml Limettensaft
75 ml Cachaca
1 Pck. Sahne - Tortenhilfe
50 g Zucker, braun
250 g Mascarpone
  Für die Garnitur:
30 g Baiser
Limette(n), in Scheiben
Kirsche(n) (Cocktailkirsche)
  Minze
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 492 kcal

Für den Teig Mehl, Kakao und Backpulver mischen und in eine Rührschüssel sieben. Restliche Zutaten hinzufügen und alles mit Handrührgerät mit Rührbesen auf höchster Stufe in 2 Minuten zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig in eine Springform (26 cm Durchmesser, Boden gefettet, mit Backpapier belegt) füllen, glatt streichen und die Form auf dem Rost in den Backofen schieben.
Ober-/Unterhitze: etwas 180°C (vorgeheizt)
Heißluft: etwas 160°C (vorgeheizt)
Gas: etwas Stufe 3 (vorgeheizt)
Backzeit: etwa 20 Minuten
Den Boden auf ein mit Backpapier belegtes Kuchenrost stürzen, mitgebackenes Papier abziehen und den Boden erkalten lassen.
Für die Füllung Sahne steif schlagen. Aus Limettensaft, Cachaca, Sahnetorten-Hilfe und Zucker (ohne Wasser) nach Packungsanleitung eine Creme zubereiten. Mascarpone unterrühren, Sahne unterheben.
Den Boden einmal waagerecht durchschneiden und den unteren Boden auf eine Tortenplatte legen. Die Hälfte der Creme auf dem Boden verstreichen, dabei die Creme leicht trichterförmig streichen, so dass der Rand höher ist als die Mitte.
Oberen Boden vierteln und die Viertel in den Trichter legen. Mit der restlichen Creme den Rand und die trichterförmige Oberfläche bestreichen.
Zum Garnieren den Baiser zerbröseln, als zerstoßenes Eis in den Trichter („Caipirinhaglas“) füllen und mit Limettenscheiben, der Cocktailkirsche, Minze und Strohhalmen garnieren. Den Rand der Torte vor dem Servieren mit braunem Zucker bestreuen.
Tipp: Anstelle von Cachaca kann auch weißer Rum verwendet werden. Und der Tortenboden kann mit Caipirinha-Gelee (Rezept im CK) bestrichen werden.

Kommentare anderer Nutzer


leckerkuchen

09.07.2004 20:52 Uhr

Hi


Habe dein rezept ausprobiert meine ganze familie fand die einfach zum reinsetzen.

war sehr lecker.
Kommentar hilfreich?

amelie2

23.08.2004 14:53 Uhr

Hi,
kann man die Torte auch ohne Eier machen?
Vielen Dank.
Amelie.
Kommentar hilfreich?

Sonnenblume21

20.09.2004 12:50 Uhr

Hallo Amelie,

so weit ich weiß gibt es im Reformhaus Ei-Ersatz, ob sie ganz ohne was wird weiß ich leider nicht.

LG
Steffi
Kommentar hilfreich?

curly64

02.05.2005 10:32 Uhr

echt klasse, ich habe wohl die Sahnetortenhilfe weggelassen und etwas Sofortgelatine zur Bindung genommen, ging prima. Werde ich jetzt wohl häufiger machen.
curly
Kommentar hilfreich?

angelique1960

19.05.2005 20:28 Uhr

Hallo!

Die Torte schmeckt sehr lecker. Da wir alle Caipifans sind , gab es die Caipirinha- Bowle dazu. Passte perfekt.

LG Helga
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


kruess0304

19.07.2013 20:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hey ho,

also ich hab diese Torte ebenfalls gerade ausprobiert und bin begeistert, vom Geschmack her der absolute Hammer, daher danke fürs hochladen ^^

ich habe allerdings statt der Tortencreme, weil ich da nicht das Richtige gefunden habe, einfache Sofortgelatine von RUF verwendet und hab nach Anweisung erst die Sahne mit ca 2/3 der Gelatine und dem braunen Zucker steif geschlagen. Danach habe ich den Pitu mit Limettensaft und Gelatine verrührt, ca 15 Minuten quellen gelassen und dann noch die Mascarpone untergerührt, das Ganze habe ich mittels Schneebesen unter die Sahne gehoben uuuuuuuund fertig :)
vielleicht hilft das ja dem einen oder anderen weiter ;)

Liebe Grüße
Kommentar hilfreich?

schlemmer-maus

03.11.2013 17:11 Uhr

Jetzt muss ich noch einmal fragen, wird die Tortencreme nach Packungsanleitung angerührt und dann mit den Zutaten die im Rezept stehen vermischt? Ich steig da nicht ganz durch, denn oben im Rezept steht, das man aus den Zutaten die Tortencreme anrühren soll???????? Ich glaub ich steh grad voll auf dem Schlauch!!!
Kommentar hilfreich?

ManuGro

16.02.2014 21:30 Uhr

Hallo,

heute haben wir diese feine Torte angeschnitten.
Ich habe allerdings ganz normalen hellen Biskuit dazu gebacken, weil mir ein dunkler Teig nicht dazu gefiel. Die Creme habe ich mehr gesüßt. Und für die Deko habe ich mir ein paar Eiswürfel aus Limettensirup, Zuckerrohrschnaps, Wasser und Gelatine gemacht.

Fotos sind schon unterwegs.

LG ManuGro
Kommentar hilfreich?

WaffleMan

13.05.2014 20:56 Uhr

Tolles Rezept vielen Dank :)
Hab die Torte als Geburtstagspartymitbringsel dabei gehabt und mindestens 2 Heiratsanträge bekommen ^^ War echt der Knaller. Die Torte schmeckt echt genial und richtig "designed" der Hit auf jeder Feier/Party :)
Kommentar hilfreich?

kessy3685

01.06.2014 13:47 Uhr

So Torte ist fertig :-) Rezept ist sehr gut, vielleicht kann man es noch bearbeiten und das mit der käse sahne torte einfügen. Ich habe es erst in den Kommentaren gelesen und musste dann während des Torten zubereiten nochmal losfahren. Ich hatte nämlich auch erst an sahnesteif gedacht. Statt des weißen Rums habe ich Blue Caracao genommen, gibt ne schöne leicht grüne Farbe und schmeckt sehr gut. Beim nächsten mal nehme ich weniger limettensaft und mehr Likör ;-) probiert wird das ganze dann später. Vielen Dank fürs Rezept!! Foto ist hochgeladen.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de