Brownies

Originalrezept aus USA
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

60 g Schokolade, Zartbitter
80 g Margarine, weich
240 g Zucker
Ei(er)
180 g Mehl
1/2 TL Backpulver
1/2 TL Salz
1/2 TL Vanille - Mark
120 g Schokolade, in Stückchen
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Ofen auf 180°C vorheizen. Die Zartbitterschokolade und die Margarine in einem Topf langsam schmelzen lassen, dabei ständig rühren. Masse von der Platte nehmen und Zucker, Eier und Vanille einrühren. Restliche Zutaten zugeben.
Masse in eine etwa 20x20x5 cm große Form geben und ca. 30-35 min. backen bis sich der Teig beginnt von der Form zu lösen. Aus dem Ofen nehmen, leicht abkühlen lassen und in etwa 5x5 cm große Stücke schneiden.
Tipp: Noch warm sind die Brownies ein wahrer Genuss!

Kommentare anderer Nutzer


AvalonsSchleier

06.07.2004 09:20 Uhr

Grüße

An und für sich sehr gut.
Hat auch jeden geschmeckt, mir nur ZU süß!

alklink

09.07.2004 15:03 Uhr

Hallo avalons schleier

warum reduzierst Du die Zuckermenge nicht, wenn Du kein Süßmäulchen bist?
Ich mache das -fast ausschließlichn - bei jedem Rezept . Uns haben sie sehr gut geschmeckt. Ich habe sie nur mit Butter gemacht.
Anne

Shaker09

14.08.2004 19:33 Uhr

Wahnsinn dieses Rezept ist echt super ich grig gar nich genug von davon man kann es nur weiter empfehlen.....................

MfG: Shaker09

mountie

14.09.2004 15:06 Uhr

Ich weiß nicht... Das Rezept ist original aus den USA... nur irgendwie schmeckt es da anders. Wenn euch das schon schmeckt, dann hättet ihr die "echten" Brownies probieren sollen! :)
Sind wohl die Zutaten, die hier anders schmecken.

Sidney_87

09.01.2008 22:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ersetz mal das Backpulver mit Natron (der feine Unterschied zwischen baking poweder und baking soda) - schmeckt völlig anders.

nicijana

19.10.2004 16:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Für mich war das ein tolles Ausgangsrezept zum experimentieren. Ich hab Butter statt Margarine genommen, etwas weniger, dafür mehr als das doppelte an Schokolade (geschmolzen). Zucker weniger als die Hälfte, ein Teil des Mehls durch Nüsse und Mandeln, gemahlen und in Stücken, ersetzt. Aber es funktioniert super und schmeckt total lecker. Nur wenn man zuviel Zucker nimmt, dann werden die Brownies bei mir immer ganz klebrig.

nicijana

11.01.2005 15:53 Uhr

Hallo!
Ein besseres Brownierezept hab ich noch nicht gefunden, obwohl ich es auch ein wenig abwandle mit verschiedenen Nüssen und vor allem weniger Zucker. Unsere Kinder lieben sie heiß und nennen die Brownies 'Flußkuchen', weil die Schokostückchen so schön im Mund zerfliessen.

Lg,
Nicijana

abondi009

22.09.2006 22:24 Uhr

Dein Rezept ist eine wucht. Schmeckt sssuuppeerr.

LG

abondi009

Soleil5

27.06.2007 14:36 Uhr

So, hab gestern auch ein Blech voll gemacht.

Ich habe 3/4 des Mehls durch gemahlene Haselnüsse ersetzt und noch Mandelsplitter dazu gegeben, fürs richtige Browniefeeling. Schmeckt super!

Butterblume2403

04.11.2007 15:47 Uhr

Wie ist das denn mit den 120g Schokolade gemeint? Soll man das dann einfach mit in den Teig tun oder soll das auch aufgelöst werden? Soll der Teig so zäh sein oder eher flüssig?

keinusername

02.03.2008 17:40 Uhr

wir liegen seit 2 Stunden im Zucker und Schokolade Delirium!
Das Rezept ist lecker. Hab die Hälfte der Schokostücken mit weißer Toblerone ersetzt, weil mein Schatz so ein weißer Schokofan ist. Schmeckt toll! Allerdings auch sehr süß und rich.
Übrigens Walnusseis passt super dazu.

donrobso

14.04.2008 21:40 Uhr

super-einfach super-lecker!!!

meine Variante:

ich nehme das rezept mal vier - schokolade mal sechs [:-)]
dann backe ich den teig auf zwei raten (zwei bleche)
wenn die beiden bleche kalt sind, verteile ich gleichmäßig
mindestens eine packung philadelphia yogurth auf dem
einen kuchen und klatsche den anderen drauf: galaktisch!!!!

velvet102001

19.06.2008 20:32 Uhr

Also ich habe nur 300 Gramm Zucker genommen und eine Tafel Schokolade weniger. Habe aber gleich die oppelte Menge gebacken. Es war echt super, aber doch recht fester Teig. Ich hoffe, ich bekomme es beim nächsten Mal etwas saftiger hin, muss wahrscheinlich etwas weniger lange backen.

meggi1908

18.03.2009 17:16 Uhr

Suuuuuuuuper lecker! Habe die Brownies heute mal so eben nebenbei gemacht und mein Mann damit nach der Arbeit überrascht. Ich muss dazu sagen, dass er überhaupt kein Kuchenfan ist, aber...

...ich hatte keine Bitterschokolade genommen (die isst nämlich keiner von uns), sondern Nougatschokolade und eine Hälfte von so einem riesen Überraschungsei (so dass auch noch was für unsere Tochter bei war). Dazu gab es dann noch Vanilleeis.

Herrlich, diese Kombination aus warmen leckeren Brownies und Vanilleeis. Nur zu empfehlen!

Danke für das Rezept!

melitta777

01.12.2009 00:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Eigentlich gehöhrt in die Amerikanische Brownies kein Triebmittel (Natron, Backpulver..). Dadurch bleiben Brownies saftig.
Es heißt ja auch, dass ein Bäcker bei der Zubereitung eines Schokokuchens Backpulver vergessen hat und so entstanden die Brownies.

Maja72

27.05.2010 21:46 Uhr

Super lecker und ein absoluter Plombenzieher:)

Nur zu empfehlen

Gruss
Mario

sEngele

02.09.2010 09:47 Uhr

Also dieses Rezept ist echt der hammer einfach super ich tu noch zum schluss bevors in ofen kommt kirschen rein...........da mach i immer gut wetter bei schatz hihi der weiß des langsam auch schon........
einfach pefekt!!!!!

leepam1972

15.11.2011 12:41 Uhr

habe gerade mal dein rezept aus probiert,ich habe erst gedacht das ich was falsch gemacht hatte da es gar nicht gut aus sah lol,aber nachdem die restlichen sachen im topf waren sah es besser aus.

aber anstelle von nem back bleck habe ich muffin formen genommen,mein mann und kinder moegen die schoen gross,ich sag dir mal spater wie die angekommen sind ,da ich keine brownies mag kann ich nicht sagen wie die sind.

Lb aus england

Pam

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de