Rouladen vom Spitzkohl (Filderkraut)

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

2 Köpfe Spitzkohl
1 kg Hackfleisch, gemischt
Ei(er)
1 Zehe/n Knoblauch, klein gehackt
1 Stück Ingwer, frisch, ca. daumengliedgroß, klein gehackt
Peperoni, rote, klein gehackt
1 Liter Hühnerbrühe
1 Glas Wein, weiß
Brötchen, altbacken, eingeweicht
1 TL Senf
  Olivenöl
  Butter
  Speisestärke oder Mehl
  Sahne
  Muskat
  Steinpilze, getrocknet
  Salz und Pfeffer, schwarzer und grüner
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Als Hauptgericht (für 12 Personen), aber auch als Vorspeise (für 24 Personen) geeignet.
Hackfleisch mit Eiern, Knoblauch, Peperoni, Brötchen, Senf und Gewürzen mischen.
Eine große Auflaufform ausbuttern (ich benutze eine Edelstahl-Bratreine).
Spitzkohlkopf in Salzwasser blanchieren, bis sich die äußeren Blätter lösen. Dann herausheben, die gelösten Blätter vorsichtig abnehmen und über einem Gitter abtropfen lassen. In der Zwischenzeit den anderen Spitzkohl blanchieren. So abwechselnd verfahren, bis man 24 größere Blätter hat. Mit einem Messer die mittlere Blattrippe von der Außenseite her flach schneiden.
Jeweils ein Blatt ausbreiten, mit etwas flachgedrücktem Hackfleisch das mittlere Drittel belegen (etwa eine eiergroße Menge), die Seiten übereinander klappen und von der dicken Seite zur Spitze hin aufrollen und mit der Naht nach unten in die Auflaufform legen. Dabei die Rollen dicht an dicht packen.
Bei 200° im Ofen anbraten, bis die Oberfläche leicht gebräunt ist. Dann mit Wein ablöschen, mit der Brühe aufgießen und etwa weitere 20 Min. garen lassen. Ab und zu mit der Brühe begießen.
Ofen ausstellen und Rouladen herausheben. Flüssigkeit in eine Kasserolle abgießen und etwas einreduzieren lassen. Getrocknete Steinpilze ca. 15 Min. einweichen, klein hacken und hinzugeben.
Sauce mit Beurre manier binden (Butter und Mehl im Verhältnis 1:1 gemischt). Abschmecken, mit Sahne abrunden.

Kommentare anderer Nutzer


stellakrisba

14.07.2004 15:50 Uhr

Hi Ute,

wir hatten die Rouladen heute zum Mittagessen. Es war wirklich sehr pikant und hat allen super geschmeckt. Ich hatte gestern schon alles vorbereitet, die Rouladen im Kühlschrank in der Soße und mußte nur noch Kartoffeln kochen.

Tolles Rezept und gut vorzubereiten, echte Alternative zu Kohlrouladen von Weißkohl oder Wirsing.

VG
Stella

Utee

05.02.2006 17:09 Uhr

Die Fotos zeigen das, was übrig blieb. Der "Klopps" in der Mitte besteht aus den kleinen Innenblättern, die sich nicht mehr aufrollen ließen. Ich habe sie mit der restlichen Hackfleischfüllung geschichtet und genau so mitgeschmort wie den Rest. Bei der abgebildeten Variante fehlen die Steinpilze und die Sauce ist nicht mit Beurre Manier gebunden, sondern mit dem mitgeschmortem Gemüse (1 Möhre, ein klein wenig Sellerie, die kleingehackten Blattrippen) und etwas Sahne aufgemixt.

Nächstes Mal werde ich als Füllung eine Fischfarce verwenden.

Gamesetter

02.11.2011 17:41 Uhr

Hallo,

vielen Dank - habe das heute ausprobiert und war so richtig, richtig lecker - habe die Sosse so gemacht wie du das im zweiten Beitrag beschrieben hast :) Ich hab es lieber gemüsig anstatt buttrig ;)

marie_sue

16.11.2013 17:44 Uhr

Sehr lecker und schneller zu machen als gedacht. Hatte keine Steinpilze und habe wie in den vorigen Kommentaren Gemüse (Möhren, Rosenkohl, Lauchzwiebeln als Resteverwertung) dazugetan und nachher püriert.
Dazu gabs Kartoffelpüree - hervorragend!

Vielen Dank fürs Rezept!
Ich freu mich auf die Rouladen, die jetzt auch in der Tiefkühltruhe auf mich warten :)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de