Süßkartoffelbrot mit Wasabi-Erdnüssen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

350 g Dinkelmehl, Type 630
250 g Dinkelmehl, Type 1050
350 g Süßkartoffel(n)
1 Würfel Hefe
100 ml Wasser, lauwarm
1 TL, gehäuft Salz
1/2 TL Zimtpulver
1 TL Chilipulver, oder Chiliflocken
2 TL Koriander, grob zerstoßen
20 ml Dicksaft (Agaven-)
2 m.-große Ei(er)
50 g Butter
100 g Erdnüsse (Wasabi-)
  Zum Bestreichen:
1 m.-großes Eigelb
1 EL Milch
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 50 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Süßkartoffeln schälen, würfeln, im Wasser aufkochen und abgedeckt ca. 10 Min. köcheln lassen. Das Wasser abgießen, die Kartoffeln wieder auf den Herd geben, damit die restliche Flüssigkeit verdampft.

Inzwischen die zerbröselte Hefe in 100 ml lauwarmem Wasser auflösen. In einer großen Schüssel Mehl mit Salz, Zimt, Chili und Koriander mischen. Die Kartoffeln pürieren, mit Butter, Agavendicksaft, Eiern verrühren und mit der Hefe zum Mehl geben. Mit dem Handmixer (Knethaken) auf kleiner Stufe kneten und abgedeckt 10 Min. gehen lassen. Inzwischen die Erdnüsse in kleine Stückchen hacken.
Teig nochmals mit der Hand kräftig kneten. Falls er noch etwas klebrig ist (das ist abhängig von der Feuchtigkeit der Süßkartoffeln) nach und nach nur wenig Mehl unterkneten. Danach die Erdnüsse dazugeben und zu einem Brot formen (wird riesig - ggf. zwei Brote oder Zöpfe formen). Auf ein Blech mit Backpapier setzen und nochmals abgedeckt 10 Min. gehen lassen. Danach mit der Eigelb-Milchmischung bestreichen.
Bei 180° O/U auf der zweiten Schiene von unten 50 Minuten backen.

Kommentare anderer Nutzer


Kochmufflon

16.06.2012 19:49 Uhr

Das Brot ist der Knaller! Ich habe etwas weniger Mehl genommen (200g Kamut, 370g Dinkelmehl 1050), Honig statt Dicksaft und 1 EL Sojamehl + 2 EL Wasser statt der Eier. Außer Mehl und Hefewasser habe ich alles in die Süßkartoffelmasse eingerührt. Boah, lecker, das könnte man so glatt als Püree servieren. Beim ersten Kneten konnte ich mit dem Mixer nicht annähernd das ganze Mehl im Teig unterbekommen. Zunächst dachte ich, im Rezept würde Flüssigkeit fehlen. Wenn man den Teig mit der Hand gut knetet, geht es. Einen Rest Mehl habe ich am Rand übrig gelassen und nach 30 Minuten Gehzeit beim 2. Kneten mit den gecrashten Nüssen eingarbeitet. Da ich keine Wasabi-Erdnüsse hatte, habe ich eine Dose (150g) Cashews 'pikant gewürzt' verwendet. Habe den Teig geteilt und 2 kleinere Brote gebacken (40 Minuten haben gereicht). Die Kruste ist schön kross, die Krume safig und locker. Einfach nur dünn mit Margarine oder Frischkäse oder Allioli bestrichen - hmmmm!

Eine Frage noch: soll das Brot wirklich nur 2 x 10 Minuten gehen? Wie kommt denn die angegebene Ruhezeit von 1,5 Stunden zustande?

Backmouse

18.06.2012 08:51 Uhr

Hallo Kochmufflon,
das freut mich sehr, dass Dir das Brot geschmeckt hat. Und vielen Dank für die gute Bewertung. Mit Kamut wollte ich auch schon immer mal backen. Das werde ich demnächst mal ausprobieren. Ich habe das Brot auch etwas länger gehen lassen 30 – 60 Min. Und wenn man Wasabi-Erdnüsse (gibt es im Kaufland) nimmt, wird das Brot noch etwas pikanter.
Liebe Grüße
Backmouse

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de