Cashew-Möhren-Kokos Curry

vegan
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

800 g Karotte(n)
Zwiebel(n)
50 ml Rapsöl
120 g Cashewnüsse
  Salz und Pfeffer
3 EL Curry
2 EL Kokosraspel, geröstet
Banane(n)
400 ml Orangensaft
2 Dose/n Kokosmilch
50 g Ingwer, frisch gerieben
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Karotten und die Zwiebel schälen und würfeln. Das Öl in einer tiefen Pfanne oder im Wok erhitzen und Karotten und Zwiebeln zusammen darin anbraten. In einen Topf umfüllen.

Die Bananen zerdrücken und dazugeben. Die Cashewnüsse anrösten und darüber streuen. Die Kokosraspel und Gewürze, zusammen mit dem geriebenen Ingwer hinzugeben. Alles zusammen in den Topf zu den Karotten und Zwiebeln geben und mit Orangensaft ablöschen.

Anschließend alles gut verrühren und zusammen aufkochen. Nun noch die Kokosmilch hinzugeben, abschmecken und bei Bedarf noch Flüssigkeit hinzugeben (Orangensaft oder Kokosmilch, nach Geschmack).

Bei mittlerer Hitze mit Deckel kochen lassen, bis die Karotten die gewünschte Bissfestigkeit haben. Zum Schluss noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kommentare anderer Nutzer


tereban

11.06.2012 11:24 Uhr

Schmeckt wirklich gut, was natürlich in der Rezeptbeschreibung fehlt ist der Reis. ;)
Ich bin kein Veganer, nicht mal Vegetarier, daher kann ich mir auch gut noch angebratene Hühnerstreifen als weitere Zutat vorstellen.

megaturtle

10.07.2012 10:14 Uhr

Nein der Reis fehlt nicht im Rezept. Für uns gehört er da einfach nicht rein. Aber das kann jeder für sich selbst entscheiden ;-)

Ludewigus

26.06.2012 01:06 Uhr

Wirklich sehr lecker, wird es in zukunft öfter geben :)

nadita171

15.08.2012 21:49 Uhr

Suuper Lecker =)

Vannilein94

03.10.2012 22:03 Uhr

Habe es heute gekocht und es war super lecker. Habe nur den Ingwer weggelassen, weil ich den nicht mag.

DieCharlotta

22.10.2012 15:44 Uhr

Super lecker!!! Meine Mitbwohner waren ganz happy! Für nicht-Veganer habe ich seperat noch Hähnchen angebraten, soll gut geschmeckt haben! ;) Am Tag danach war es etwas eingedickt (Reste...), das fand ich sogar noch besser! Danke für das Rezept!

noira172

08.11.2012 11:34 Uhr

Habe das Gericht gestern für meinen Freund und mich gekocht und mit Reis serviert. War richtig, richtig lecker. Werde es auf alle Fälle wiederkochen.

Danke für das Rezept!

Smiley2013

14.01.2013 20:51 Uhr

Wie groß ist denn so eine Dose Kokosmilch?
Oder gibt es die nur in einer Größe?
Klingt auf jeden Fall schon sehr lecker...

megaturtle

15.01.2013 08:50 Uhr

Die Dosen, die ich hier zu kaufen bekomme, haben 400 ml

Drover92

09.02.2013 20:40 Uhr

Hi,
habe mich nun extra angemeldet um das Rezept mal zu würdigen. Bin selbst kein Veganer habe aber absolut nichts vermisst. Ich habe zusätzlich noch 2 Kleingeschnittene Scheiben Ananas reingetan und die kokosstreusel weggelassen, leider auch weil ich mir nicht wirklich sicher war ob ich das will nur wenig von dem Orangensaft genommen und somit zu wenig "Soße" gehabt. Ausserdem Extra-Große Karotten genommen wegen der wenigen Arbeit was ich auch nichtmehr machen würde wegen der Konsistenz vom späteren Curry.

Alles in Allem Respekt und danke :)

megaturtle

10.02.2013 10:10 Uhr

Hi,
danke für die Bewertung. Die Idee mit der Ananas finde ich klasse. Das probiere ich nächstes Mal aus. Tolle Idee

LG

Unglaubliche

17.04.2014 18:21 Uhr

Hallo,

habe neulich, nach dem der extra bestellte Curry kam das Rezept nachgekocht und bin begeistert...

Ich habe noch eine Chilli zugefügt, da ich auf scharfes Essen stehe und mein Gast war auch begeistert...

Danke für dieses tolle und leckere Rezept und für den Tipp mit dem Curry...

Das mit der Ananas habe ich erst heute gelesen, werde ich aber ausprobieren, kann mir die fruchtige süße/säure super dazu Vorstellen.

BG Unglaubliche

Skilja

13.07.2014 18:32 Uhr

Sehr lecker! Und hat auch funktioniert als mein Magen noch sehr empfindlich war!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de