Veganer Grünkohl

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1/2  Gemüsezwiebel(n)
2 1/2 kg Grünkohl
2 EL Schmalz (Zwiebelschmalz), vegan
50 g Räuchertofu
 n. B. Gemüsebrühe
1 Pck. Würstchen (Bratknacki Bauern-Art), vegan
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Grünkohl waschen und die harten Strünke entfernen. Zwiebel häuten und grob würfeln. Den Räuchertofu fein würfeln.

Zwiebelschmalz in einem großen Topf erhitzen, anschließend die Zwiebelwürfel sowie den Tofu darin anbraten. Wenn die Zwiebeln glasig sind, kommt der Grünkohl dazu. Gut rühren und etwas mit anbraten, dann mit Gemüsebrühe ablöschen, aufkochen und eine gute halbe bis 3/4 Stunde köcheln lassen.

Die Bratknackis mache ich zum Schluss rein oder erhitze sie kurz vor dem Essen.
Dazu gibt es natürlich Kartoffeln.

Schmeckt mindestens genauso gut wie von Oma!

Kommentare anderer Nutzer


Hallokind

17.12.2012 17:22 Uhr

Ich liebe Grünkohl, und diese Variante ist so einfach und schmeckt soooo lecker, wie bei Mutti und trotzdem vegan :-)

naish27

31.12.2012 08:52 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr einfaches Rezept, endlich mal eines was traditionell gekocht wird, ohne irgendwelchen Schnickschnack.
Ich habe das ganze noch mit Senf und Hafergrütze verfeinert.
Den Grünkohl dazu noch einen oder zwei Tage ziehen lassen, dann wird er am besten.

mulimali

31.01.2014 11:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Oh wie bin ich froh, endlich wieder Grünkohl, und so richtig richtig! Vielen Dank für das Rezept!

Allerdings habe ich nach Beratung mit meinem persönlichen fleischessenden Grünkohlgott den Grünkohl mit Schmalz erst im Topf zusammenfallen lassen, dann raus damit, Tofu und Zwiebeln im Schmalz angebraten, dann den Kohl wieder dazu, und ich habe es mind.1,5 h gekocht und eine halbe stunde vor Ende noch Haferflocken und Kartoffelstücke dazu.
Mit Haferflocken wird es noch sämiger.
Grüße

Mali

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de