Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Hackfleisch, gemischt
Paprikaschote(n)
Semmel(n), altbacken
  Wasser zum Einweichen
Zwiebel(n), gewürfelt
1/2 Becher saure Sahne
1 kl. Dose/n Tomatenmark
100 g Käse, gerieben
1 TL Senf
1 Bund Petersilie
  Salz und Pfeffer
  Paprikapulver, rosenscharf
200 g Champignons, frische
Zwiebel(n), gewürfelt
1 kl. Dose/n Tomatenmark
1 Dose Tomate(n), stückige
600 ml Gemüsebrühe
1/2 Becher saure Sahne
Salz und Pfeffer
1 Prise(n) Zucker
 n. B. Speisestärke zum Binden
1 EL Öl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 5 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

300 g vom Hackfleisch, die eingeweichte und ausgedrückte Semmel, 1 gewürfelte Zwiebel, saure Sahne, Tomatenmark, etwas Senf, Petersilie, 100 g frische Champignons (wer mag), geraspelten Käse, Salz, Pfeffer und Rosenpaprika vermischen.

Von den 4 Paprikaschoten einen Deckel abschneiden, die Kerne entfernen, waschen. Die Hackfleischmasse in die 4 Paprikaschoten füllen. Wenn was übrig bleibt, mische ich es zum Schluss in die Soße.

Für die Soße die gewürfelte Zwiebel in einem Topf mit 1 EL Öl glasig anschwitzen, das übrige Hackfleisch krümelig braten. Tomatenmark, frische Champignons und die stückigen Tomaten aus der Dose dazugeben, ein paar Minuten köcheln lassen.

Jetzt für viel Soße die Gemüsebrühe dazugeben. Die saure Sahne unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Rosenpaprika abschmecken. Mit Speisestärke binden.

Die Soße in eine große Pfanne geben. Die gefüllten Paprikaschoten in die Soße setzen. Die Pfanne mit Alufolie abdecken. Für 45 Min. bei 200°C in den Backofen stellen.

Die Alufolie entfernen und noch mal ca. 20 Min. in den Backofen geben. Dazu gibt's Reis oder Baguette.