Puten-Apfelbraten mit einer Soße zum Reinsetzen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

850 g Putenbrustfilet(s)
4 kleine Äpfel, z.B. Elstar
200 ml süße Sahne
100 ml Rotwein, süß
1 Pck. Bouillon Pur
 etwas Butter
  Pfeffer
  Salz und Pfeffer
  Paprikapulver, edelsüß
  Knoblauch, aus der Mühle
  Zwiebelgranulat
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Putenfleisch gut mit Salz, Pfeffer, Paprika, Knoblauch und Zwiebel einreiben.
Die Äpfel schälen, Gehäuse entfernen und in kleine Stücke schneiden.
Einen Bräter (ich nehme die Ultra von Tupper) etwas mit Butter einreiben und dann den Braten hineinsetzen. Die Apfelstücke darüber geben, sowie einige Butterflocken und die Bouillon. Mit Wasser bedecken und bei 185 Grad Umluft ca. 1 Std. 15 Minuten in den Backofen geben.
Anschließend das Fleisch aus dem Bräter nehmen, warm stellen und die Äpfel im Bräter pürieren. Jetzt Sahne und Wein zugeben und verrühren. Das Fleisch wieder in den Bräter legen und nochmals 10 Minuten im Backofen ziehen lassen.

Passende Beilagen: Rotkraut, Klöße, Reis, Spätzle.

Dieses Rezept entstand eigentlich aus Mangel an Zutaten. Das Fleisch musste weg und ich hatte keine Lust noch einzukaufen. Es war fix gekocht und total einfach. Das Fleisch war noch richtig saftig und die Soße ganz nach unserem Geschmack.

Kommentare anderer Nutzer


Beewo

25.03.2012 11:42 Uhr

Oh mein Gott - wie lecker!!!
Die Soße ist wirklich zum reinsetzen!!!
Vielen Dank für das tolle Rezept!!!
*****
LG
BeeWo

Danny-05

30.03.2012 22:19 Uhr

Freut mich, dass es Dir / Euch geschmeckt hat!! :-)

Danny-05

30.03.2012 22:21 Uhr

Habe das Rezept jetzt mal mit Rindfleich ausprobiert!!! Hat (trotz meiner bedenken) auch sehr gut gepasst.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de