Low Carb Muffins

SiS, Atkins, Logi & Co.
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1/2 TL Salz
1/4 TL Natron
200 g Mandel(n), gemahlen
75 g Margarine, oder Öl
Ei(er)
 n. B. Süßstoff
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eier trennen. Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Eigelb, Margarine und das restliche Salz 1-2 Minuten schaumig schlagen. Natron und die gemahlenen Mandeln kurz unterrühren. Süßstoff nach eigenem Geschmack zugeben. Das steif geschlagene Eiweiß vorsichtig unterheben.
Die Masse in 12 Muffinformen oder eine Springform füllen. Bei 150°C Unter-Oberhitze ca. 20 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe ist man auf der sicheren Seite. Jeder Ofen heizt anders.

Kommentare anderer Nutzer


Sternbaby

20.03.2012 14:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich hab die Muffins für meinen freund gemacht der zurzeit die Low Carb Diät macht. Ich hab noch Süßstoff hinzugetahen so dass es ungefähr 200gramm Zucker waren(also in Süßstoff). hat super geschmeckt und war super einfach zu machen..

Tolles rezept ^^ mach ich auf jedenfall noch mal

silvi62

15.05.2012 14:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo ich habe gerade eben die Muffins gebacken mich genau an das Rezept gehalten,sind super geworden und geschmacklich sehr gut.
Bilder habe ich hochgeladen
super Rezept DAAAANKE :-)

darkangel2522

17.05.2012 15:23 Uhr

Schön, das euch die Muffins geschmeckt haben.

strandkäse

08.07.2012 11:11 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

SUPER REZEPT!!!!

das ist echt klasse!!!! hab sie grad ausprobiert die leckeren muffins und bin begeistert.

das wird jetzt öfter gemacht!

viele liebe grüße

chili1987

17.07.2012 10:44 Uhr

Hallo zusammen,

ich hab mal eine Frage: Wenn ich Margarine statt Öl benutzen möchte, sollte ich sie dann vorher schmelzen?

Danke!

darkangel2522

24.07.2012 18:46 Uhr

Nein, muss man nicht.

LG

Seraphitan84

03.08.2012 14:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Aus einem mir völlig unerfindlichen Grund schmeckten die Muffins wie Haarfärbemittel riecht :D Ein sehr starker, beißender Geschmack der mich fast zum Würgen gebracht hat. Ich weiß nicht,w as falsch gelaufen ist, ich habe alles genau nach Rezept gemacht....

Smiley2013

29.07.2014 17:52 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das klingt, als wären die Mandeln schlecht gewesen...

tanni130199

23.08.2012 10:56 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Meine haben leider voll salzig geschmeckt :-(
Kenn mich mit low carb noch nicht so gut aus aber kann man das Salz auch weglassen?
Ohne Salz wären sie geschmacklich bestimmt recht gut gewesen. Zucker, bzw. Süßstoff kann man dann ja nach Belieben reinmachen. Aber dieser salzige Geschmack... ich hab dann lieber ne Sojamich mit Kakao getrunken ;-)

feuerelfe11

10.01.2013 22:10 Uhr

Hallo,

ich habe heute Deine Muffins gebacken, die sind vielleicht lecker!!
Auch Göga und Kids waren begeistert.
Ich habe die Muffins mit Öl gemacht und 100 g Stevia-Kristall zugegeben.
Perfekt!! Von mir verdiente 5*****.

Viele Grüße
Jo

Schnuff-chan

14.02.2013 17:23 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ein netter Muffinersatz, wenn man auf low carb ist, aber an echte Muffins kommt das Rezept leider nicht ran. Ich fand die Muffins recht trocken und sie schmecken auch deutlich nach Ei. Evtl lag das auch an den Eiern in Größe L. Schön Aufgegangen sind sie bei mir schon.
Kann man wohl einen guten Löffel Quark oder Joghurt als Ersatz für ein Ei reingeben, oder würden die Muffins dann nicht mehr so gut aufgehen?
Ich habe für einen zweiten Versuch und eine kleine Variation schon einmal eine Packung gemahlene Haselnüsse gekauft ;)

anna0504

08.08.2013 10:46 Uhr

Man könnte auch ein paar apfelstückchen mit rein machen....werden dann total saftig ;-)

kleines-Ferkel

23.03.2014 16:38 Uhr

Gebackene Äpfel sind dann aber nicht mehr Low Carb.

delilah93

18.04.2013 20:20 Uhr

Mir persönlich schmecken sie leider nicht :/ ich weiß auch nicht was mich dran stört, schmecken nicht gresslich o.ä. aber es stört mich etwas dran das mir nicht schmeckt :D

cordi03

25.06.2013 22:59 Uhr

Ich habe sie heute mal versucht. Sind sehr gut aufgegangen und auch super gerochen. Ich habe mit Süßstoff entsprechend 150 g Zucker gebacken. Aber mir schmeckt der Süßstoffgeschmack leider gar nicht...Die Konsistenz an sich schön locker doch erinnern sie mich irgendwie an Eiweißbrot...leider nicht ganz mein Fall.

Abana007

30.08.2013 19:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe diese Muffins mit Kirschen aus dem Glas und kakaopulver gebacken. Damit es nicht zu trocken wird habe ich etwas von dem Kirschsaft zu dem Teig gegeben.
Sie waren Super-duper-mega-lecker und so werde ich sie sicherlich oft backen! :)
Danke für das tolle Rezept.

Sandybaby

12.09.2013 10:21 Uhr

Mal die ein oder andere Frage zu den Muffins:

Wie lange bleiben die in etwa frisch? Sind die am nächsten oder übernächsten Tag schon hart?
Könnte man evtl. geraspelte Karotte in den Teig geben (um sich den Süßstoff zu sparen) oder wird das zu matschig?

LG
Sandra

Purplelike

04.12.2013 14:25 Uhr

Das tät ich auch gerne mal wissen.

Ich weiß, dass \"normale\" Muffins auch gerne eingefroren werden können.
Ob das mit diesen auch geht? Eigentlich ja schon, oder?

Lili77

21.12.2013 15:15 Uhr

Habe gerade die Muffins als Ersatz für Weihnachtsplätzchen gemacht. Sie schmecken schön nussig und sind fluffig und locker geworden. Habe auch Süßstoff analog zu einer Menge von 200 g Zucker genommen. Werde sie bestimmt wieder backen, danke für das tolle Low Carb-Rezept!

Jessii1978

12.01.2014 16:07 Uhr

Dieses Rezept hat mir gerade den Tag gerettet :-) Mein kleiner Sohn hat Neurodermitis und wir verzichten gerade auf alle Getreidesorten! Dabei liebt er doch seine "Mammels" (Muffins) und deshalb werde ich sie ihm morgen backen. Statt Süßstoff werde ich aber HONIG verwenden.

6mia2

16.01.2014 19:55 Uhr

Die Wucht waren die Muffins nicht. Hatte mir schon Sorgen gemacht, als sie aus dem Ofen sehr nach Rührei rochen, und diese Rührei-Konsistenz macht die Muffins recht trocken (trotz nicht wenig Pfirsichen in den Muffins). Da ich aber auch nicht viel von LowCarb erwarte, werde ich sie wieder machen!

tinagirl

17.01.2014 14:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

die Muffins gab es bei mir zum Donnerstag-Kaffee.

Die Muffins waren richtig lecker.

Beim nächsten Mal nehme ich anstatt Öl lieber Butter. Ich habe nur einen Spritzer Süßstoff genommen. Auf den werde ich beim nächsten Mal auch verzichten. Dafür aromatisiere ich mit Vanille.

Gruß
tinagirl

Smoria

15.04.2014 17:36 Uhr

Hallo,
habe das Rezept etwas abgewandelt, weil ich mich etwas vor einem evtl. intensiven Eiergeschmack gefürchtet habe ;-)
Ich habe noch etwas Zitronenschale, echte Bourbonvanille, einige Kirschen und etwas Kirschsaft hinzugefügt und anstatt 200 g Mandeln, habe ich 100 g Haselnüsse und 100 g. Mandeln genommen
(ich hatte nur 100 g im Haus :-)
Die Muffins sind superklasse geworden. Vielen Dank für das Rezept.
Liebe Grüße
Eva

MartinSchulz

20.08.2014 09:34 Uhr

Ich kann mich den Lobeshymnen nur anschließen. Super Rezept. Ausgewogen und sehr lecker. Man kann damit bestimmt gut experimentieren.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de