Low Carb Muffins

SiS, Atkins, Logi & Co.
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1/2 TL Salz
1/4 TL Natron
200 g Mandel(n), gemahlen
75 g Margarine, oder Öl
Ei(er)
 n. B. Süßstoff
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eier trennen. Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Eigelb, Margarine und das restliche Salz 1-2 Minuten schaumig schlagen. Natron und die gemahlenen Mandeln kurz unterrühren. Süßstoff nach eigenem Geschmack zugeben. Das steif geschlagene Eiweiß vorsichtig unterheben.
Die Masse in 12 Muffinformen oder eine Springform füllen. Bei 150°C Unter-Oberhitze ca. 20 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe ist man auf der sicheren Seite. Jeder Ofen heizt anders.

Kommentare anderer Nutzer


Sternbaby

20.03.2012 14:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich hab die Muffins für meinen freund gemacht der zurzeit die Low Carb Diät macht. Ich hab noch Süßstoff hinzugetahen so dass es ungefähr 200gramm Zucker waren(also in Süßstoff). hat super geschmeckt und war super einfach zu machen..

Tolles rezept ^^ mach ich auf jedenfall noch mal
Kommentar hilfreich?

silvi62

15.05.2012 14:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo ich habe gerade eben die Muffins gebacken mich genau an das Rezept gehalten,sind super geworden und geschmacklich sehr gut.
Bilder habe ich hochgeladen
super Rezept DAAAANKE :-)
Kommentar hilfreich?

darkangel2522

17.05.2012 15:23 Uhr

Schön, das euch die Muffins geschmeckt haben.
Kommentar hilfreich?

strandkäse

08.07.2012 11:11 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

SUPER REZEPT!!!!

das ist echt klasse!!!! hab sie grad ausprobiert die leckeren muffins und bin begeistert.

das wird jetzt öfter gemacht!

viele liebe grüße
Kommentar hilfreich?

chili1987

17.07.2012 10:44 Uhr

Hallo zusammen,

ich hab mal eine Frage: Wenn ich Margarine statt Öl benutzen möchte, sollte ich sie dann vorher schmelzen?

Danke!
Kommentar hilfreich?

darkangel2522

24.07.2012 18:46 Uhr

Nein, muss man nicht.

LG
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Olympia51

07.03.2015 12:27 Uhr

Die muffins schmecken einfach wunderbar! Überhaupt nicht trocken! Ich freue mich sehr über das Rezept, es stillt meinen Hunger nach Süßes! Sie halten sehr satt! Das Rezept ist sehr empfehlenswert.
Kommentar hilfreich?

barthiline

30.04.2015 22:21 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Danke für das einfache und tolle Rezept!

Ich habe die Muffins heute Abend gebacken, sie waren einfach und schnell zubereitet.

Die fertigen Muffins sind super fluffig und zerfallen trotzdem nicht - also optisch schonmal was "fürs Auge".

Ich habe sowohl das Salz als auch jeglichen Zucker/Zuckerersatz vollständig weggelassen (Süßstoffe bzw. Stevia mag ich nicht und Zucker passt nicht zu Low-Carb). Als Ersatz habe ich als Aroma ein zuckerfreies Zitronenaroma mit in den Teig gegeben.

Natürlich sind die Muffins jetzt nicht "süß" (wie denn auch), aber sie schmecken wunderbar nach Mandel und Zitrone und wenn man seit Wochen keinen Zucker mehr gegessen hat, dann fehlt einen der Zucker auch nicht wirklich.
Kommentar hilfreich?

KhadijaMaryam

18.07.2015 00:48 Uhr

Hallo, habe gerade meinen neuen Guglhupfmaker und dieses Rezept ausprobiert. Von beiden bin ich begeistert. Es sind 13 geworden, und ich habe Butter, Vanilleextrakt und 2 Kaffeelot Xylit verwendet. Das war auch die richtige Menge - etwas süß aber noch nicht eklig, wie es ja oft vorkommt, wenn man Zuckerersatz überdosiert. Und was den Eiergeschmack betrifft, so finde ich, dass man in einem nicht veganen Kuchen auch gern die Eier schmecken sollte. Fazit: Sehr empfehlenswert, vielen Dank!
Kommentar hilfreich?

Allgovia

15.11.2015 14:40 Uhr

Dieses Rezept habe ich jetzt schon zweimal gemacht. Mir schmecken die Muffins ganz ausgezeichnet. Ich friere sie ein und nehme dann immer eins als "Süßes Stückchen" für die Kaffeepause mit. Das ist günstiger und auch gesünder als jeden Tag was vom Bäcker.
Ich gebe dem Teig gern noch ein paar Tropfen Bittermandelöl zu, um den Mandelgeschmack hervorzuheben.
Kommentar hilfreich?

Sternchendanny

24.01.2016 15:15 Uhr

Habe die muffins heute azsprobiert und mein mann und ich finden sie sehr gewöhnungsbedürftig. Ich bekomm einen runter, mein mann überhaupt nicht
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de